Recognize HIStory

Michael Jackson Forum und Archiv
 
StartseitePortalGalerieAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 I HEAR YOUR VOICE NOW...

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Dirty Diana & Dangerous, Fortsetzung   Di 18 Dez 2012 - 22:03

Dangerous und Dirty Diana, Teil 2

Fortsetzung:

Sicher hatte MJ diese oberflächliche Lesart im Kopf, als er diese Songs schrieb. Ich denke, er hat die Thematik ganz bewusst so gewählt. Sex & Crime verkauft sich eben gut. Aber etwas an diesen Songs hat mich immer schon stutzig gemacht und ich kam lange nicht drauf, was wohl dahinter stecken könnte. Schließlich tauchte ich ein wenig tiefer ein und mir kamen dabei einige Ideen. Vielleicht hatte ich einen Geistesblitz, vielleicht ist's auch nur ein Hirngespinst. Das dürft ihr selbst entscheiden.
Here we go.
Die zweite Bedeutungsebene:

Schon immer hat mich bei Dangerous die Choreografie fasziniert. Ganz zu Anfang des Songs hört man ein seltsames rhytmisches Geräusch. Es klingt wie stampfende Stiefel, wie eine Einheit von Soldaten, die anmarschiert kommen. Die Choreografie zeigt Gewalt, Verbrecher, Mafia, Schießerei und Kampf. Ein Szenario, das besser zu Smooth Criminal gepasst hätte als zu einem Song, in dem es um Sex geht.
Darum hatte ich schon immer das Gefühl, dass es in Dangerous noch um ganz andere Gefahren geht, als die, die von einer lüsternen Frau ausgeht.

Bei Dirty Diana liegt die Sache schon schwieriger. Dieser Song scheint durch und durch
ein Sex-and-Drama-Song zu sein, aber eines Tages stutzte ich bei den oft gehörten Zeilen und stolperte immer wieder über folgende:
You'll Never Make Me Stay
So Take Your Weight Off Of Me
I Know Your Every Move
So Won't You Just Let Me Be
I've Been Here Times Before
But I Was Too Blind To See
That You Seduce Every Man
This Time You Won't Seduce Me


Ja, es geht hier um Verführung. Aber sind diese Worte für ein lüsternes und opportunistisches, aber doch harmloses Groupie nicht eine Nummer zu drastisch? Sind diese Worte WIRKLICH an das Groupie gerichtet oder geht es nicht vielmehr um Verführung einer anderen Art und auf einer anderen Ebene?

"Nimm dein Gewicht von mir. Ich kenne jede deiner Bewegungen und ich war viele Male an diesem Punkt. Du verführst einen jeden, doch dieses Mal wirst du mich nicht verführen."

Diese Zeilen, zusammen mit der Interpretation des Songs und der Performance von Dangerous, brachten mich dazu, beide Stücke von einer anderen Seite zu betrachten.

as she stalked the room I could feel the aura of her presence
every head turned feeling passion and lust
the girl was persuasive the girl I could not trust
the girl is bad the girl is dangerous


"Als sie in den Raum stöckelte, konnte ich die Aura ihrer Präsenz fühlen/Jeder Kopf drehte sich nach ihr um, Leidenschaft und Lust empfindend/ Das Mädchen war überzeugend, dem Mädchen konnte ich nicht trauen/ Das Mädchen ist böse, das Mädchen ist gefährlich."

In der ersten Bedeutungsebene betritt eine verführerische, charismatische Frau den Raum, die blanke Lust ausstrahlt, aber brandgefährlich und abgrundtief schlecht ist.
Um die möglicherweise verborgene Bedeutung hinter dem Song zu ergründen, müssen wir nur einfach das "girl" wegdenken. Und dann sehen wir einfach eine "Macht" den Raum betreten, die verführerisch und in ihrer manipulativen Überzeugungskraft gefährlich und böse ist.

a touch, a kiss, a whisper of love, I was at a point of no return
deep in the darkness of passion's insanity
I felt taken by the lust's strange inhumanity


Wenn du dich dieser Macht nur einmal näherst, sie nur einmal berührst, so sagt uns der Text in dieser Lesart, dann bist du an dem Punkt, an dem es kein Zurück mehr gibt. Du steckst tief in der Dunkelheit des Wahnsinns der Leidenschaft und wirst vereinahmt von der fremden
Unmenschlichkeit der Lust.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson


Zuletzt von Zoey am Di 18 Dez 2012 - 22:13 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Dirty Diana & Dangerous, Teil 3   Di 18 Dez 2012 - 22:06

Um den Text auf dieser hypothetischen Bedeutungsebene wahrhaft zu verstehen, muss man die Definition von Lust und Leidenschaft auf eine andere Ebene bringen.
Bewegen wir uns einen Augenblick weg von dem Kontext der Sexualität, in dem die Worte "Lust" und "Leidenschaft" meist gebraucht werden...
Beide Worte werden hier mit einer negativen Bedeutung gebraucht und in einem negativen Kontext gesehen. Davon ausgehend und ohne den sexuellen Kontext betrachtet, bedeuten Lust und Leidenschaft hier das besessene, ja fast manische und zutiefst unmenschliche Streben nach Macht.

Wir begegnen hier also einer bösen und gefährlichen Kraft, die so verführerisch und überzeugend daherkommt, dass wir ihr kaum zu entfliehen vermögen. Sie versucht, uns zu verführen und in ihr Netz zu locken und dieses Gefühl ist so lustvoll und verführerisch, dass man ihr mit jedem Atemzug folgen will... Wie ein Sog versucht diese namenlose Kraft uns hinab zu ziehen und man möchte ihrem honigsüßen Treibsand nur zu gerne nachgeben.
Doch sie ist gefährlich und zwar sehr und ihr Gewicht legt sich auf uns und raubt uns den Atem und die Kraft. Vielleicht zu spät merken wir, dass das lustvolle und verführerische Gefühl nur die Fassade für etwas Dunkles ist und ehe wir's uns versehen, verlieren wir alles, was uns lieb und teuer war. Wenn wir nicht aufpassen...

Was genau ist diese gefährliche Kraft, die sich hier in der zweiten, angenommenen Bedeutungsebene offenbart?

Ist es die Sünde? Ist es der Teufel? Das Böse? Die Dunkelheit in uns, unsere eigenen Dämonen? Das Streben nach Macht und Ruhm und Geld und Sex und allem was unsere Gesellschaft als "schlecht" ansieht?
Ich persönlich halte weder Macht, noch Ruhm, noch Geld und schon gar nicht Sex für schlecht und auch nicht das Streben danach. Auch Michael tat das nicht. Von daher glaube ich, dass diese "fremde Unmenschlichkeit der Lust" ein bisschen tiefer zu verstehen ist.

Vielleicht ist es jene gefährliche Kraft, die uns manchmal daran hindert, unserer ursprünglichen Bestimmung zu folgen.
Vielleicht ist jene Seite gemeint, die es manchmal vermag, dass wir uns nicht daran erinnern, wer wir wirklich sind und wozu wir auf die Welt gekommen sind.
Vielleicht ist die namenlose Macht gemeint, die uns einflüstert, wozu wir angeblich nicht imstande sind, obwohl wir die ganze Welt bewegen können, wenn wir nur an uns selbst glauben.
Vielleicht ist es die Seite, die uns glauben macht, dass wir wertlos und schwach sind, dass wir keine Macht haben und uns schön ruhig zu verhalten haben, obwohl wir doch alle Macht der Welt haben, wenn wir nur gemeinsam AUFSTEHEN und NEIN sagen.
Vielleicht ist es ja jene Macht, die uns mit süßer Ablenkung versorgt, damit wir nicht plötzlich aufmüpfig werden und anfangen, unbequeme Fragen zu stellen oder uns gar einbilden, die Welt aus den Angeln zu heben.
Vielleicht ist die Seite gemeint, die das süße Nichtstun propagiert, obwohl es an der Zeit ist, mit dem Mann im Spiegel anzufangen.
Vielleicht ist diese unbenannte Gefahr jene, die wahrhaft unmenschlich ist, allem widerspricht, was menschlich ist. Die das Gute im Menschen verdrängt und das Dunkle hervorhebt.

Ich denke, wir können uns aussuchen, was hier gemeint ist.

Michael beschreibt diese seltsame Macht als ein Wesen mit einer "Seele wie ein zweischneidiges Schwert." Von ihren Lippen tropft Honig aber im Endeffek ist sie giftig. Verführerisch und gefährlich.
Die Performance von Dangerous zeigt deutlich, dass es Michael bei dem Song nicht nur um eine Frauen-Geschichte ging. Es ist die tänzerische Performance eines Kampfes, aus der Michael unversehrt und stark hervorgeht, während am Ende alle anderen am Boden liegen.

Seit BAD sah eine heuchlerische und selbstgefällige Seite der Gesellschaft in Michael ein verderbliches Element, einen Verführer der Jugend, der sich mit der Hand in den Schritt greift und wirklich unbequeme Fragen stellt.
Seine unfassbare Popularität gab ihm Macht und seine offen zur Schau gestellte Sexualität gefiel der vornehmlich konservativen Gesellschaft absolut nicht. "And how they whispered and cosnpired... in endless rumors to get him tired", schrieb MJ in Dancing the Dream. "Und wie sie sich flüsternd verschworen, ihn mit endlosen Gerüchten mürbe zu machen"...
Michael wurde oft als der gefährliche, böse Verführer angesehen, ein Thema, das er im Song BAD und im Film Ghosts sehr anschaulich behandelt. Doch in Dangerous und Dirty Diana kehrt er die Dinge um und dreht das Innerste nach Außen.
Hier beklagt er offensichtlich die Verderbtheit von Lust und Leidenschaft und warnt von den Verführungen der gefährlich sexuellen Frau... Wirklich?

Wir haben in BAD gesehen, wie geschickt Michael immer wieder die Dinge ins Gegenteil verkehrt, wie er die Polarität aufhebt, wie ein Joker im Kartenspiel. In BAD sagt er: "Ich bin BAD, böse, aber jetzt schaut euch mal an und dann sagt mir, wer ist wirklich der Böse?"
Und in Dangerous kämpft er scheinbar gegen die "böse" sexuelle Verführung einer gefährlichen Frau, doch auch hier sind wir aufgefordert, genauer hinzusehen und uns zu fragen: "wer oder was ist wirklich "böse"?

Michael spielt hier ganz klar mit dem Thema Sexualität. Indem er die sexuelle Lust in den Texten in den Vordergrund stellt und diese als gefährlich darstellt, lenkt er geschickt von einer tieferen Bedeutungsebene ab. Michael empfand Sexualität nicht als verderblich und sexuelle Lust nicht als böse. Die tiefere Bedeutungsebene des Songs Dangerous enthüllt sich nirgendwo deutlicher als in der tänzerischen Performance dieses Songs.




Die ganze Performance ist voller versteckter Symbolik und bedeutungsschwerer Körpersprache. Michael, ein Meister der Bewegung und der ausgeprägten Körperlichkeit benutzt hier, häufig wie kaum sonst, die uralte indisch-vedische Symbolsprache der Handsiegel, auch Mudras genannt.
Das Mudra, mit welchem er am Ende des Tanzes verharrt ist... Das Rad des Himmels.
Remember schreibt im Thread "Be Gods Glow" dazu:
Zitat :
Es zeigt die Verbindung des Kopfes mit dem Kosmos: das Rad ist die
Öffnung des Energie-Kanals: Kosmos-Kopf-Körper-Stimme – zum Beobachter
hin. [...]
Dies ist das Symbol der Einheit der physischen (Fleisch) und der geistigen (Himmel) Welt, ihre Harmonie.
Achtet darauf, dass dieses Handsymbol von MJ sehr oft gezielt bei den
Performances mit Frauen (Harmonie der Polaritäten) - auch: -Harmonie des
Fleisches und des Geistes - eingesetzt wird:


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson


Zuletzt von Zoey am Sa 22 Dez 2012 - 18:59 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: On the line   Fr 21 Dez 2012 - 22:34

On the Line ist ein relativ unbekannter Song, aber einer, der es in sich hat.
Lasst uns hören, was er uns zu sagen hat:

No sense pretending it's over
Hard times just don't go away
You gotta take that chip off your shoulder
It's time you open up
Have some faith

Nothing good ever comes easy
All good things come in due time
Yes it does
You gotta have something to believe in

I'm telling you to open your mind

Chorous:
Gotta put your heart On the Line
If you wanna make it right
You've got to reach out and try
2x

You see yourself in the mirror
And you don't like what you see
And things aren't getting much clearer
Don't you think it's time you go for a change

Don't waste your time on the past, no, no
It's time you look to the future

It's already there if you ask
This time if you try much harder

You'll be the best that you can be

If you wanna make it right
If you wanna do it now
You gotta learn to try
You can make it right somehow
Let love come free
And that's just so easy now
You gotta go for what you want
You gotta do what you got to do

Chrous

Michael erzählt uns hier von den elementarsten Dingen des Lebens: Dem Streben nach Entwicklung, der Selbstverwirklichung, dem Erreichen seiner Ziele. Vom Erfüllen seiner Bestimmung.
Ganz ohne zu beschönigen, eröffnet er den Song mit der Feststellung: No sense pretending it's over. Hard times just don't go away. -"Es hat keinen Sinn so zu tun, als wäre es vorbei. Schlimme Zeiten verschwinden nicht einfach so."
Aber gleich darauf erhebt er uns wieder als er sagt:
It's time you open up, have some faith - "es ist Zeit, dass du dich öffnest. Hab etwas Vertrauen!"

Und genau das ist der Kern dieses unvergleichlich schönen Songs.
OPEN UP! Have some FAITH!
Er weist uns an, befiehlt es uns förmlich, unseren Geist zu erweitern:

I'm telling you to open your mind

Wenn uns nicht gefällt, was wir im Spiegel erblicken, ist es an der Zeit, uns zu verändern. Diese Veränderung muss aus unserem Inneren kommen, so sagt uns der Song.
Es hat keinen Sinn, sich über die Vergangenheit den Kopf zu zerbrechen, wir sollen uns darauf konzentrieren, unseren Weg zu beschreiten Dazu müssen wir unseren Geist, unser Bewusstsein erweitern.

Im Chorous erklärt er es uns:
Gotta put your heart On the Line
If you wanna make it right
You've got to reach out and try

Gotta put your heart On the Line
If you wanna make it right
Gotta put it all On the Line

"Setze dein Herz aufs Spiel, wenn du es richtig machen willst, musst du es versuchen und alles aufs Spiel setzen"

Sein Herz aufs Spiel setzen? Wir sollen unser Herz, ja ALLES aufs Spiel setzen? Meint er das ernst?
Natürlich meint er es ernst, er meint jedes Wort ernst.
Was uns hier geraten wird, ist nicht unbedingt, seinen Job zu kündigen, seine Lebensversicherung auszahlen zu lassen und fortan als Aussteiger auf dem Berg zu leben. Es ist vielmehr eine gefühlsmäßige Veränderung im Leben eines jeden Suchenden.

Verändere deinen Fokus. Entscheide dich für eine Veränderung. Mache diese Veränderung. SEI die Veränderung.
Und dazu ist es nötig, dass du dein Herz aufs Spiel setzt und dein Bewusstsein erweiterst.
Spring über deinen Schatten. Trau dich. Stehe zu deinen Gefühlen. Folge deinem Herzen, auch auf die Gefahr hin, dass du verletzt wirst oder scheiterst. Versuche es einfach!

If you wanna make it right
If you wanna do it now
You gotta learn to try
You can make it right somehow
Let love come free
And that's just so easy now
You gotta go for what you want
You gotta do what you got to do


Wenn du es richtig machen willst, wenn du es JETZT tun willst. Dann wirst du es auch schaffen.
Lass die Liebe fließen, lasse sie einfach aus dir heraus strömen.
Es ist so einfach... Strebe danach, greife nach deinen Träumen. Und du wirst tun, was du tun musst.
Setz dein Herz aufs Spiel und stehe zu dir selbst. Du wirst sehen: Es ist schon alles da, wenn du nur darauf vertraust. "It's already there if you ask"

Warum fokussiert sich MJ hier so darauf, sein Herz aufs Spiel zu setzen? Was genau bedeutet das?
Wer sein Herz aufs Spiel setzt, wer sich seinen Gefühlen ganz hingibt, ohne Angst und ohne Kompromisse, der kann das nur tun, wenn er sich frei von Erwartungen macht, was das Ergebnis betrifft. Sich frei machen und alles aufs Spiel zu setzen bedeutet, sehr viel Vertrauen zu haben. Vertrauen in die eigene Führung zu haben, in den Plan für das größere Ganze.
Wenn man dieses Vertrauen hat, dann sendet man damit auch das positive Signal aus, dass das Richtige zur richtigen Zeit geschehen wird.
All good things come in due time
Yes it does

"Alle guten Dinge geschehen zur rechten Zeit."

Und mit der Aussendung dieses Singals bringt man diese Dinge in die Realität:

It's already there if you ask - es ist bereits alles da, du brauchst nur danach zu fragen.
MJ wandelt hier in den Spuren eines anderen wahrhaft großen Meisters, der einst sagte:
"Bittet und eucht wird gegeben. Klopft und euch wird aufgetan."

Hier werden uns in einfachsten Worten eine universelle und bedeutende Weisheiten eröffnet:

Was immer du tust - tu es mit deinem ganzen Herzen und deinem ganzen Vertrauen. Denn DU bist der Schöpfer deiner eigenen Realität.
Was immer du aussendest, wirst du empfangen.
Was immer du dir in deinen Träumen ausmalst, kannst du erreichen. Wenn du nur an dich glaubst.
Öffne deinen Geist. Stehe zu deinen Gefühlen. Lass die Liebe frei fließen.
...Und dir wird aufgetan.

Damit steht On the Line im selben Kontext wie Keep the Faith. Diese beiden Songs gehören zusammen, sie ergänzen sich.
Und auch von ihrem Arrangement her, sind sie ähnlich aufgebaut.

Wie Keep the Faith ist auch On the Line wie ein Gospelsong arrangiert.
Wenn sich der Chor in die Höhe aufschwingt, dann bewirkt das ein erhebendes Gefühl, es lässt uns buchstäblich unseren Geist öffnen.
Das ganze Arragenment des Songs baut sich spiralförmig auf, wie es religiöse Gospelsongs tun. Das Crescendo steigt in uns empor und hebt uns förmlich über uns hinweg. Genau hier singt Michael: I'm telling you to open your mind
Nicht nur die Worte transportieren Energien und Botschaften: Vor allem die Musik ist es, die Energien ausströmt. Darum ist diese Sprache universell verständlich. Auch wenn man die Worte nicht versteht - mit dem Herzen fühlt man die Botschaft des Songs.

Open your mind.
Unsere Reise geht weiter.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Blood on the dancefloor Teil 1   Sa 22 Dez 2012 - 19:14

Ihr Lieben,

noch wurde längst nicht alles, was ich bislang an Songs interpretiert habe, reloaded. Wir haben noch viel vor uns, aber dennoch würde ich an dieser Stelle gerne eine aktuelle Songinterpretation einstellen, die vielleicht den ein oder anderen überraschen wird.

Blood on the dancefloor.
BOTDF wurde von MJ bereits 1991 komponiert und sollte eigentlich auf das Dangerous Album. Doch bei der Endauswahl entschied man sich stattdessen für Dangerous, dafür wurde BOTDF dann sechs Jahre später der Titelsong des gleichnamigen Albums Blood on the Dancefloor.
Das Video zu dem Song ist legendär, nicht nur wegen der unheimlich heißen Tanzszenen,
sondern auch weil es von dem Film gleich mehrere herausragende Versionen gibt.
Doch auch das Album-Cover von Blood on the dancefloor gibt uns Rätsel auf...
Here we go:




Blood on the dancefloor

She got your number
She know your game
She put you under
It's so insane

Since you seduced her
How does it feel
To know that woman
Is out to kill

Every night stance is like takin' a chance
It's not about love and romance
And now you're gonna get it

Every hot man is out takin' a chance
It's not about love and romance
And now you do regret it

To escape the world I've got to enjoy that simple dance
And it seemed that everything was on my side
(Blood on my side)

She seemed sincere like it was love and true romance
And now she's out to get me
And I just can't take it
Just can't break it

Susie got your number
And Susie ain't your friend
Look who took you under
With seven inches in
Blood is on the dance floor
Blood is on the knife
Susie's got your number
And Susie says its right

She got your number
How does it feel
To know this stranger
Is out to kill

She got your baby
It happened fast
If you could only
Erase the past

Every night stance is like takin a chances
It's not about love and romance
And now you're gonna get it

Every hot man is out takin' a chance
It's not about love and romance
And now you do regret it

To escape the world I got to enjoy this simple dance
And it seemed that everything was on my side
(Blood on my side)

It seemed sincere like it was love and true romance
And now she's out to get me
And I just can't take it
Just can't break it

Susie got your number
And Susie ain't your friend
Look who took you under
With seven inches in
Blood is on the dance floor
Blood is on the knife
Susie got your number
You know Susie says its right

Susie's got your number
Susie ain't your friend
Look who took you under
She put seven inches in
Blood is on the dance floor
Blood is on the knife
Susie's got your number
Susie says its right

It was blood on the dance floor
(blood on the dance floor)
It was blood on the dance floor
(blood on the dance floor)
It was blood on the dance floor
(blood on the dance floor)
It was blood on the dance floor
(blood on the dance floor)

And I just can't take it
The girl won't break it
Ooo...

Übersetzung:

Sie hat deine Nummer
Sie hat dein Spiel durchschaut
Sie hat dich kleingekriegt
Es ist so verrückt
Seitdem sie dich verführt hat
Wie fühlst du dich
Wenn du weißt, dass diese Frau
darauf aus ist, zu töten
In jeder einzelnen Nacht versucht man sein Glück
Es geht nicht um Liebe oder Romantik
Und jetzt wirst du es bekommen

Jeder Mann, der heiß ist, versucht sein Glück
Es geht nicht um Liebe oder Romantik
Und nun bereust du es
Um dieser Welt zu entfliehen
muss ich nur diesen einfachen Tanz genießen
Und es alles scheint auf meiner Seite zu sein
(Das Blut war auf meiner Seite)

Es schien mir als wäre es wirklich Liebe und Romantik
Und jetzt will sie mich reinlegen
Aber das kann ich nicht hinnehmen
Ich kann es nicht durchbrechen

Susie hat deine Nummer
Susie ist nicht dein Freund
Schau, wer dich kleingekriegt hat
Mit sieben Zoll im Körper
Blut ist auf der Tanzfläche
Blut auf dem Messer
Susie hat deine Nummer
Und Susie sagt, dass es so gut ist
Sie hat deine Nummer
Wie fühlst du dich
Wenn du weißt, dass die Fremde darauf aus ist, zu töten
Sie erwartet ein Kind von dir
Das ging schnell
Wenn du nur die Vergangenheit ändern könntest
(Bridge)Um dieser Welt zu entfliehen
Tut es gut, einfach zu tanzen
Und es alles scheint auf meiner Seite zu sein
(Das Blut war auf meiner Seite)
Sie tat so als sei es Liebe
Und eine wirkliche Romanze
Und jetzt will sie mich reinlegen
Aber das kann ich nicht hinnehmen
Ich komme einfach nicht los von ihr
Susie hat deine Nummer
Susie ist nicht dein Freund
Schau, wer dich kleingekriegt hat
Mit sieben Zoll im Körper
Blut ist auf der Tanzfläche
Blut auf dem Messer
Susie hat deine Nummer
Und Susie sagt, dass es so gut ist
...

Blut war auf der Tanzfläche
(Blut auf der Tanzfläche)
Und ich kann nicht mehr
Das Mädchen wird es nicht durchbrechen


Auf den ersten Blick steht BOTDF in einer Reihe mit Billie Jean, Dangerous und Dirty Diana.
In all diesen Songs geht es um verführerische Frauen, die einem Mann extrem gefährlich werden können, wenn er nicht aufpasst. Es geht um Sex, Verrat, Lust und Verführung.
Doch das alles beherrschende Thema ist: Die Frau ist gefährlich (pass bloß auf!) trau ihr nicht über den Weg. Sie ist tödlich!
Während in Billie Jean die Geschichte eines Mädchens erzählt wird, das MJ ein Kind anhängen will (hätte er nur auf seine Mutter gehört!), geht es in Dirty Diana und Dangerous eher um Eifersucht und Opportunismus.
Bei Blood on the dancefloor hingegen geht die Sache schließlich fast tödlich aus.
Und hier erhält die gefährliche Frau auch erstmals einen Namen: Susie.

Susie ist eine extrem blutrünstige Frau, die MJ (das lyrische Ich) zuerst verführt und danach umbringen will. Mit einem 7 Zoll langen Messer, wohlgemerkt. Und dabei trägt sie auch noch sein Kind im Bauch. Sie ist derart durchtrieben, dass sie ihm Liebe und Romantik vorgegaukelt hat, nur um an seine Telefonnummer zu kommen. Jetzt ist sie da draußen irgendwo und sinnt auf Mord.
Kein Wunder, dass er das nur schwer ertragen kann...

Angesichts dessen, dass wir nun bereits vier Songs haben, in denen Michael eine lüsterne, verführerische und gefährliche bis potentiell tödliche Frau besingt, würden einige der gewieften Reporter des Rolling Stone oder der Bild-Zeitung sicherlich zu dem Schluss kommen, dass Michael ein größeres Problem mit Frauen und mit seiner Sexualität im Allgemeinen hat. Was für eine idiotische und kurzsichtige Interpretation seiner Kunst! So naiv, dass es fast schon komisch ist. Eine solche Interpretation des Songs ist derart oberflächlich, dass es mir wiederstrebt, sie als die erste Bedeutungsebene zu bezeichnen.

Gehen wir lieber gleich eine Ebene tiefer und betrachten BOTDF im Kontext von Dangerous und Dirty Diana.

Dort schrieb ich:
Zitat :
In der ersten Bedeutungsebene betritt eine verführerische, charismatische Frau den Raum, die blanke Lust ausstrahlt, aber brandgefährlich und abgrundtief schlecht ist.
Um die möglicherweise verborgene Bedeutung hinter dem Song zu ergründen, müssen wir nur
einfach das "girl" wegdenken. Und dann sehen wir einfach eine "Macht" den Raum betreten, die verführerisch und in ihrer manipulativen Überzeugungskraft gefährlich und böse ist

Auch in BOTF geht es um eine gefährliche "Macht", die sich im Songtext nur als gefährliche Frau tarnt. Doch auch hier geht es in Wirklichkeit nicht um eine Frau, sondern um eine andere Gefahr, eine andere Verführung, eine andere Macht.
Ich schrieb:
Zitat :
Michael wurde oft als der gefährliche, böse Verführer angesehen, ein Thema, das er im Song BAD und im Film Ghosts sehr anschaulich behandelt. Doch in Dangerous und Dirty Diana kehrt er die Dinge um und dreht das Innerste nach Außen.
Hier beklagt er offensichtlich die Verderbtheit von Lust und Leidenschaft und warnt von den Verführungen der gefährlich sexuellen Frau... Wirklich?

Wir haben in BAD gesehen, wie geschickt Michael immer wieder die Dinge ins Gegenteil verkehrt, wie er die Polarität aufhebt, wie ein Joker im Kartenspiel. In BAD sagt er:
"Ich bin BAD, böse, aber jetzt schaut euch mal an und dann sagt mir, wer ist wirklich der Böse?"
Und in Dangerous kämpft er scheinbar gegen die "böse" sexuelle Verführung einer gefährlichen Frau, doch auch hier sind wir aufgefordert, genauer hinzusehen und uns zu fragen: "wer oder was ist wirklich "böse"?

In diesem Kontext gesehen, ergibt sich bei BOTDF ein völlig neues Bild:
Ein Bild, das Michael regelrecht in Ketten legt.
Er singt:
She got your Baby
it happened fast
If you could only
erase the past

Wir wissen nicht, welche Vergangenheit er hier auslöschen möchte, was er ungeschehen machen will. Sicher ist - diese gefährliche Macht ist hinter ihm her.
Viele haben BOTDF und das dazugehörige Cover mit allerlei Verschwörungstheorien in Verbindung gebracht (Freimaurersymbolik inklusive). Viele vermuten hinter SUSIE, in Wirklichkeit $ONY und sehen in dem Text einen Hinweis auf die Unterdrückung in der Musikindustrie oder einen möglichen Mordkomplott.
Und gehen wir dieser Interpretation nach, so stellen wir fest, dass $ony/Susie nicht nur
völlig hinterlistig, sondern auch absolut durchtrieben ist: Sie hat sein Baby (Musik?) und sie hat absolut kein Problem damit, ihm eine Klinge tief ins Herz zu rammen und den Tanzboden mit Blut zu beflecken.
Nun, das jedenfalls ist eine der Interpretationen von BOTDF.

Möglicherweise besingt MJ hier jedoch nicht einen einzelnen Konzern oder eine Branche,
sondern eine Macht, die wesentlich subtiler und schwerer zu fassen ist. Vielleicht geht die Gefahr von einer ganz anderen Ebene aus.

In der Interpretation von Dangerous und Dirty Diana schrieb ich:
Zitat :
Vielleicht ist es jene gefährliche Kraft, die uns manchmal daran hindert, unserer ursprünglichen Bestimmung zu folgen.
Vielleicht ist jene Seite gemeint, die es manchmal vermag, dass wir uns nicht daran erinnern, wer wir wirklich sind und wozu wir auf die Welt gekommen sind.
Vielleicht ist die namenlose Macht gemeint, die uns einflüstert, wozu wir angeblich nicht imstande sind, obwohl wir die ganze Welt bewegen können, wenn wir nur an uns selbst glauben.
...
Vielleicht ist diese unbenannte Gefahr jene, die wahrhaft unmenschlich ist, allem widerspricht, was menschlich ist. Die das Gute im Menschen verdrängt und das Dunkle hervorhebt.

Doch ist diese Gefahr wirklich so tödlich?

Fortsetzung folgt...


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson


Zuletzt von Zoey am Sa 22 Dez 2012 - 22:16 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Blood on the dancefloor, Teil 2 - The cover   Sa 22 Dez 2012 - 19:59

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Das Cover von Blood on the Dancefloor wurde bereits bei seinem Erscheinen 1997 erstaunt betrachtet. Doch erst 2001 erlangte es einen wahrhaft legendären Ruf.
Es gilt heute als das prophetischste Plattencover weltweit, denn es soll den Fall des World Trade Centers am 11. September 2001 vorhergesagt haben. Im Jahr 1997!

Auf dem Cover sieht man Michael in einem blutroten Anzug mit Ketten an den Handgelenken auf einem schachbrettartigen Boden tanzen. Sein rechter Arm ist seitlich nach hinten ausgestreckt, sein linker Arm seitlich zur rechten Körperseite angewinkelt. Am linken Arm trägt er eine schwarze Armbinde. Die Fäuste sind geballt. Sein rechtes Knie ist ebenfalls angewinkelt und im Stampfen begriffen. Sein Blick geht nach rechts oben. Er schreit oder singt, sein Mund ist geöffnet.
Im Bildmittelgrund sieht man die goldene Silhouette einer Stadt, man sieht zum Teil erleuchtete Wolkenkratzer und auf der rechten Seite ein pyramidenartiges Gebäude mit einer goldenen Kuppel, auf der linken Seite steht ein weiteres Gebäude mit goldener Kuppel.
Im Hintergrund hingegen, scheinen die Gebäude gerade in Asche und Rauch aufzugehen, wie eine gewaltige Staubwolke scheinen die Wolkenkratzer sich hier förmlich zu pulverisieren, während oben am Himmel der sichelförmige Mond scheint.
Doch unter dem schachbrettartigen (Tanz-)Boden erahnt man die Spiegelung dieser seltsamen Stadt - oder ist es eine unterirdische Stadt?
Es sind nur zum Teil Spiegelungen der Gebäude, doch zugleich scheinen sich unter den schwarz-weißen Kacheln andere Gebäude, andere Pyramiden zu erheben.
Kurz gesagt: Das Cover ist voll geheimnisvoller Symbolik.

Gerade die gewaltige Staubwolke, die auf so irritierende Weise an den Einsturz der Twin Towers erinnert, wurde als Indiz dafür gewertet, dass Michael bereits im Jahr 1997 vor 9/11 gewarnt hat. Freimaurersymbole wie der schwarz-weiß gekachelte Boden und die goldenen Pyramiden trugen ihr Übriges dazu bei, Michaels Blood on the Dancefloor Album als Kriegserklärung gegen die Illuminaten oder Freimaurer zu interpretieren.
Seine schwarze Armbinde und die Ketten um seine Handgelenke wurden als Indiz dafür gewertet, dass er symbolisch an Ketten liegt.

Doch vielleicht macht man es sich mit dieser Interpretation ein wenig zu einfach.
Gehen wir von der ersten Bedeutungsebene, der Bedrohung von einer gefährlichen Macht aus, so lassen uns freilich die zahlreichen Freimaurersymbole auf dem Cover glauben, den Schuldigen bereits gefunden zu haben.
Natürlich sind es die Illuminaten, die Freimaurer oder auch der Terror, die Achse des Bösen oder wer auch immer hinter dem Einsturz der Zwillingstürme steckt.
Wollten sie Michael an den Kragen? Kontrollieren sie möglicherweise die Musikindustrie? Zog er gegen diese Mächte in den Kampf? Musste er deswegen sterben?
Ja, das sind so die Gedanken, die vielen beim Betrachten dieses symbolischen Albums kamen.

Der Gedanke ist reizvoll, weil er die Welt so bequem in schwarz und weiß, in Gut und Böse einteilt. Er ist reizvoll, weil er ein konkretes "Feindbild" liefert und zugleich unsere Lust nach geheimnisvoller Symbolik und Verschwörungstheorien befriedigt.
Doch ich glaube gerade deswegen ist diese Interpretation zu einfach.
Hinter dem allzu Offensichtlichen verbirgt sich meist noch eine weitere, eine verborgene Bedeutungsebene.

--> Symbol: Das Schachbrett:

Der schwarz-weiß-karierte Boden ist ein wiederkehrendes Symbol, das in jedem Fall bedeutsam ist.
Es ist ein Schachbrett und im Schach geht es um den Kampf zweier Könige, deren Armeen sich gegenüber stehen. Doch die mächtigtste Figur im Schach ist nicht der König. Es ist die Dame. Sie ist diejenige mit dem meisten Handlungsspielraum, mit der größten Reichweite.
Die Dame ist der Schlüssel, nicht nur, wenn es darum geht, den König zu stürzen.
Das Schachbrett selbst ist ein Sinnbild für die Polarität - seine schwarzen und weißen Felder (64 an der Zahl) versinnbildlichen den irdischen Kampf zwischen gut und böse, zwischen dunkel und hell.
Tatsächlich? Wer entscheidet, was gut und was schlecht ist? Was hell und was dunkel ist? Liegt das Geheimnis des Schachbretts nicht eher darunter verborgen?
Auch im Film Ghosts verwendet Michael das Schachbrettmuster als Tanzboden. Auch hier spielt er mit der Definition von gut und böse, kehrt die Dinge in ihr Gegenteil um und hält uns den Spiegel vor:

"Am I scary for you, you know you scary me too, I see the evil is you!" ~Michael Jackson, Is it scary~

Auch auf dem BOTDF Cover finden wir eine Spiegelung, die sich am Ende jedoch nur als vermeintliche Spiegelung entpuppt: Gerade unter der Oberfläche finden wir eine verborgene, nur zum Teil sichtbare Wirklichkeit, die gespickt ist mit Geheimnissen.

Aus diesem Grunde bin ich überzeugt davon, dass es in Blood on the Dancefloor noch eine tiefere Bedeutung gibt als die, die auf den ersten Blick ersichtlich ist.

Die Rückseite des Blood on the Dancefloor Covers zeigt einen glitzernden Perlenvorhang.
Wagen wir also einen Blick hinter den Vorhang und betrachten...

Die dritte Bedeutungsebene.

Fortsetzung folgt...


Bildquelle: http://en.wikipedia.org/wiki/File:Blood_on_the_dancefloor.jpg


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Blood on the dancefloor, Teil 3 - Der Geistertanz   Sa 22 Dez 2012 - 22:07

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der Song Blood on the Dancefloor ist eine atemberaubende Tanznummer, die von House bis Salsa die unterschiedlichsten Stilrichtungen in sich vereint. Und ebenso atemberaubend ist auch das dazugehörige Tanzvideo.
In diesem Video ist die sexuelle Energie nicht nur spürbar, sondern springt einen regelrecht an! Sieht man nur dieses Video und hört den Text, ohne tiefer zu blicken, dann geht man dem Song einfach auf den Leim: Man möchte fast glauben, Sex & Crime sei die einzige Bedeutung dieses Songs.
Doch das stimmt nicht - nichts könnte falscher sein.
Drei Dinge gab es, die mich stutzig werden ließen.

Der Song ist eine House-Nummer, aber der Tanz ist Salsa. Doch dabei bleibt es nicht. Der Tanz zu BOTDF vereint auch indianische Elemente, die an die Tänze amerikanischer Ureinwohner erinnern.
Michael Jackson war selbst zum Teil indianischer Abstammung, einige seiner Vorfahren waren Cherokee Indianer.
Seht genau hin! Erkennt ihr den Indianer hier in Michael?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Es war dieses Bild und eine bestimmte Songzeile, die mich wie ein Keulenschlag getroffen haben:

To escape the world,
I've got to enjoy this simple dance
And it seemed that everything was on my side
(Blood on my side)


Ja, es haute mich um.
Denn es gab einmal eine Gruppe Indianer, die mit einem Tanz der Welt und ihren Feinden zu entfliehen versucht hatten. Und deren Blut dafür in Strömen den Boden bedeckte.
Die Rede ist von den Geistertänzern von Wounded Knee.

Die dritte Bedeutungsebene: Die Geschichte der Geistertänze

Der Geistertanz war ein ritueller Tanz der Lakota Indianer, die einst in der ganzen westlichen Prärie von Dakota bis Wyoming beheimatet waren. Es war ein spiritueller, schamanistischer Tanz, der unter anderem auf den indianischen Propheten und Seher Wovoka (1858-1932), einem Pajute Indianer, zurück geht:
Wovoka wurde von zahlreichen Indianerstämmen als Messias verehrt, da ihm auch heilende Kräfte zugesprochen wurden.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Doch am bedeutsamsten war seine Vision:
Er beschrieb seine Vision so:
Zitat :
Als ich mit dem alten Mann in der anderen Welt war, sah ich all die Leute, die gestorben waren. Aber sie waren nicht betrübt. Sie waren glücklich...
...Nachdem mir der ganze Himmel gezeigt wurde, sagte Gott zu mir, ich solle zurückgehen zur Erde und seinen Leuten sagen, daß sie gut sein und einander lieben sollen, keinen Streit haben, und in Frieden mit den Weißen leben sollen; daß sie arbeiten sollen und nicht lügen oder stehlen und daß sie mit dem Führen von Krieg ein Ende machen sollen.
Wenn ihr eure Anweisungen treu ergeben ausführt, werdet ihr schließlich in einer erneuerten Welt wiedervereinigt sein... Zuerst aber muss die Erde sterben. Die Indianer sollen nicht besorgt sein, wie auch immer. Weil sie wieder lebendig wird, genau wie die Sonne stirbt und wieder lebendig wird. In der Stunde der Drangsal wird ein furchtbares Erdbeben die Erde erschüttern... Eine mächtige Flut wird folgen und die Indianer sollen sich an höheren Erhebungen versammeln. ... Dann werden die toten Vorfahren der Indianer zurückkehren und auch die verschwundenen Büffel und anderes Wild. Und alles auf der Erde wird wieder ein Indianerparadies werden.
Er beschwor damit ein himmlisches Königreich, in dem es weder Leid noch Qual gibt. Zugleich aber beschrieb er Drangsal und apokalyptische Zustände, die der Vorherrschaft der Weißen ein Ende machen und das Paradies der Indianer wieder auferstehen lassen würden.
Doch der bedeutsamste Teil der Prophezeihung war die Aussage, dass die Indianer mit ihren toten Vorfahren vereint sein würden.
Denn darum ging es in den Geistertänzen. Es waren keine Kriegstänze, wie die Weißen irrtümlich vermuteten. Es waren Tänze, die die Tänzer in einen erhöhten Bewusstseinszustand versetzten, um sie zu befähigen, mit der geistigen Welt Kontakt aufzunehmen.
Es ging um das Verschmelzen mit der geistigen Welt, um die Vereinigung von Himmel und Erde.
Das war das Geheimnis der Geistertänze.
Und diese Tänze führten zu einem der schlimmsten Genozide an der indianischen Bevölkerung.
Zum Massaker an Wounded Knee.

1890 waren die Indianer am Ende. Ihre Lebensgrundlage war beinahe komplett zerstört, die gewaltigen Büffelherden nahezu ausgerottet, in zahlreichen Kriegen von Florida bis nach Oregon wurden die Indianerstämmer stark dezimiert, in Reservate gezwungen und ihrer Kultur beraubt. Nur wenige Stämme, wie die Lakota in Dakota konnten noch einen Rest ihrer Kultur bewahren. Ihre Häuptlinge Sitting Bull und Tashunka Witko (Crazy Horse) hatten gegen die Weißen gekämpft und verloren.
In dieser Atmosphäre der Verzweiflung wurde aus den Geistertänzen ein regelrechter Kult.
Und sie machten den Weißen große Angst.
Am 29. Dezember 1890 machte das 7. Kavallerieregiment dem Spuk ein Ende. Sie trieben die Indianer an Wounded Knee zusammen und zwangen sie, ihre Waffen abzugeben. Als die Indianer aus Protest zu tanzen begannen, eröffnete die Armee das Feuer auf sie. Über 350 Indianer wurden erschossen und ihr Blut tränkte den Schnee an Wounded Knee.

Was aber hat das Massaker von Wounded Knee mit Michael Jacksons Blood on the Dancefloor zu tun.
Der Schlüssel liegt in der Intention des Tanzes.
Die Geistertänze sollten die Tänzer in Kontakt mit der geistigen Welt treten lassen, ja sie regelrecht mit der geistigen Welt verschmelzen lassen. Sie tanzten sich in Trance und in diesem tranceartigen Zustand wurden ihnen Visionen zuteil wie die von Tashunka Witko:

Er berichtet von einer großen Finsternis, die auf sein Volk fällt und sieht Dinge wie Maschinen, Flugzeuge und Autos voraus. Auch die beiden Weltkriege tauchen in einer seiner Visionen auf und er sah auch eine Zeit des Erwachens kommen, in der die Menschen unter dem Heiligen Baum tanzen würden, Seite an Seite - alle Rassen dieser Erde, die zusammenkommen um die Welt zu vereinen.*

Im Kontext der Interpretation von Dangerous und Dirty Diana sehen wir die Bedeutung von BOTDF von einer anderen Ebene aus.
Es wird von einer Art dunklen Macht erzählt, die sehr gefährlich ist.
Doch das Cover zeigt uns, dass es hier buchstäblich mehrere Ebenen gibt. Nicht nur mehrere Bedeutungsebenen, sondern auch mehrere Bewusstseinsebenen.
Es gibt das, was wir als Realität sehen und das, was darunter, bzw. darüber liegt.
Es gibt die Realität hinter der Realität und eine Welt über der Welt.

Auf dem Cover wird regelrecht eine dunkle Energie dargestellt, die alles zu verschlingen droht, versinnbildlicht von der braunen Staubwolke im Hintergrund.
Es ist diese dunkle, staubbraune Energie, die auf dem Cover so verstörend wirkt.
Sie scheint allmächtig zu sein - wie kann man gegen sie ankämpfen?

Wir haben in BOTDF Blut, Ketten, Staub und vielschichtige Ebenen.
Doch am Ende läuft alles auf den Tanz hinaus.
Der Tanz ist der Schlüssel.

Der Tanz wird von zwei Handgesten begleitet, die eine immense Bedeutung in sich tragen.
Im Cover von BOTDF findet sich ein Bild, das MJ als SChattenriss zeigt. Er führt dort mit beiden Händen eine Handgeste (Mudra genannt) aus, die als Bannungsgeste beschrieben wird: Zeige und Kleinfinger sind ausgestreckt, während die übrigen Finger eingeklappt sind. Die Bannungsgeste ist ein uraltes Symbol um Energien zu neutralisieren.

Im Video hingegen findet sich "das Rad des Himmels" (Daumen und Mittelfinger bilden einen Kreis). Ein Mudra, das Remember mit folgenden Worten beschrieben hat (wird demnächst in BGG reloaded!):

Zitat :
Es zeigt die Verbindung des Kopfes mit dem Kosmos: das Rad ist die Öffnung des Energie-Kanals: Kosmos-Kopf-Körper-Stimme – zum Beobachter hin--> über das Ohr zu seinem Kopf und Körper hin:
Dies ist das Symbol der Einheit der physischen (Fleisch) und der geistigen (Himmel) Welt, ihre Harmonie.

Wir sehen also genau hier im Tanz die Verbindung zwischen BOTDF und den Geistertänzen der Indianer: Die Verbindung zwischen dem Himmel und der Erde, zwischen der geistigen und der irdischen Welt, um die Polarität zu überwinden und das Dunkle Kraft der uns innewohnenden Liebe zu neutralisieren. Dieser Tanz weist uns an, die Schranken zu überwinden und uns mit dem Himmel zu verbinden.

Zitat :
On many occasions when I’m dancing, I am touched by something sacred.
In these moments I feel my spirit is raised and become one with all there is.
I become the winner and the subjugated, I become the master and slave, I become the singer and song, I become the expert and the known.
Still dancing and then this is the eternal dance of creation.
The creator and creation merge in one of joy.Still dancing …and dancing …and dancing,
… until there is only the dance. ” ~Michael Jackson - Dancing the Dream~


LOVE,
Zoey



*Crazy Horse wurde 1877 von einem Soldaten mit dem Bajonett erstochen (7 inches deep?), als er während der Haft überlistet wurde.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
maja5809

avatar

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 07.11.12

BeitragThema: Re: I HEAR YOUR VOICE NOW...    So 23 Dez 2012 - 14:27

wow..Zoey... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
dieser Zusammenhang mit den Geistertänzen....sehr aufschlussreich und interessant [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]...

es gibt auch noch ein paar Infos in einem Interview mit David Nordahl, der etwas über Michaels allgemeines Interessse und Kenntnisse über die Indianerstämme und besonders über deren Prophezeihungen, Glaubenssysteme und Werte sagt (wenn auch mehr im Zusammenhang mit dem Earth Song..):

Zitat :
Bevor er Michaels persönlicher Künstler wurde, wurde Nordahlvor allem als Maler von Apachen Szenen /Kultur bekannt. Mit seinen Gemälden, auf denen authentische Details der Apachen Kleidung, Sitten und Kultur dargestellt wurden, hatte er bereits eine Anhängerschaft gewonnen, z.B. Steven Spielberg, der ein Nordahl Gemälde in seinem Büro hatte, welches ein Apachen Dorf unter Beschuss durch US-Truppen zeigte. Auf dem Bild versucht ein Soldat, etwas abseits von den anderen, mit seinem Arm zwei Kinder vor dem Angriff zu schützen.

Dies war das Gemälde, das Michael sah und was ihn dazu brachte, David für ein Treffen anzurufen.
Ich fragte David , wo sein Interesse an der Kultur der amerikanischen Ureinwohner herkam, und war angenehm überrascht, zu erfahren, dass David, wie ich, "Halb Indianer" ist (Nachkomme der Ureinwohner).

Nordahl hatte den Ruf als "Maler für das authentische Leben der Ureinwohner", als er den Anruf von Michael erhielt, der so durch das Gemälde in Spielbergs Büro beeindruckt war, dass er ein Treffen mit Nordahl wollte.
Ich fragte: "Was denken Sie, zog ihn zu diesem Bild ? Welche Aspekte von diesem Gemälde haben ihn am meisten beeindruckt?"

"Er hat es mir nie gesagt", erwiderte David . "Das Bild zeigte einen Reiter der Frauen und Kinder tötet, so dass ich glaube, es war Mitgefühl (Empathie) die ihn ansprach."

"Hatte Michael selbst viele Kenntnisse über die Kultur der Ureinwohner ? " Ich wollte wissen, ob das vielleicht nicht auch ein Anreiz für ihn gewesen sein könnte, nachdem Michael selbst einige "Native" Vorfahren hatte- in der Tat sogar ziemlich viele; Choctaw auf Joe's Seite, Cherokee auf Katherine's Seite.

"Nein", kam die Antwort ziemlich nachdrücklich. Aber dann hat David auch erklärt : "Was er wusste, ist soviel wie das, was die durchschnittliche Person kennt. Aber er hatte einen sehr guten Überblick über die Kultur der Ureinwohner."
"In anderen Worten, er hatte zumindest gute allgemeine Kenntnisse der Glaubenssysteme und Werte der meisten Stämme?"
DN: "Oh, absolut. Michael wusste darüber alles. Er war ein unersättlicher Leser."
Dies führte zu einer kurzen Diskussion über "Earth song". Ich sagte, dass ein Großteil der Texte und Bilder des Earth Song auf der Grundlage des "Native American Konzept" der " Veränderungen der Erde" zu basieren schien, eine Prophezeiung die besagt, dass die Erde sich selbst durch eine Reihe von Katastrophen bereinigen wird. Viele Stämme glauben, wir sind schon in der Zeit dieser "Veränderungen". "In der Lakota Prophezeiung wurde vorhergesagt, dass die "Earth Changes " durch die Geburt des weißen Büffelkalbs eingeläutet werden. (Im Jahr 1992 wurde eine weiße Büffel Kalb geboren, starb aber später ). Cherokees haben auch eine eigene Version der "Earth Changes" Prophezeiung.
"Jeder Stamm hat seine eigene Version der Prophezeiung", sagte David .
"War sich Michael der Prophezeihung bewusst? "
"Ja, das war er." Nordahl stimmte auch zu, als ich sagte, das es so schien, dass zumindest ein Grundstein für das Konzept des Earth Songs (mit den Panzern , Soldaten und verzweifelten Dorfbewohnern, und Michael als "Christus") in der Darstellung desBildes gelegen haben könnte.
(Quelle: Raven, All For Love Blog)



Don't be fooled by my beauty... The light of my face comes from the candle of my spirit... ~ Rumi

www.all4michael.com
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Earth Song, Teil 1   Sa 12 Jan 2013 - 22:35

Earth Song, Teil 1








[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


What about sunrise
What about rain
What about all the things
That you said we were to gain...
What about killing fields
Is there a time
What about all the things
That you said was yours and mine...
Did you ever stop to notice
All the blood we've shed before
Did you ever stop to notice
The crying Earth the weeping shores?

What have we done to the world
Look what we've done
What about all the peace
That you pledge your only son...
What about flowering fields
Is there a time
What about all the dreams
That you said was yours and mine...
Did you ever stop to notice
All the children dead from war
Did you ever stop to notice
The crying Earth the weeping shores

I used to dream
I used to glance beyond the stars
Now I don't know where we are
Although I know we've drifted far

Hey, what about yesterday
(What about us)
What about the seas
(What about us)
The heavens are falling down
(What about us)
I can't even breathe
(What about us)
What about apathy
(What about us)
I need you
(What about us)
What about nature's worth
(ooo, ooo)
It's our planet's womb
(What about us)
What about animals
(What about it)
We've turned kingdoms to dust
(What about us)
What about elephants
(What about us)
Have we lost their trust
(What about us)
What about crying whales
(What about us)
We're ravaging the seas
(What about us)
What about forest trails
(ooo, ooo)
Burnt despite our pleas
(What about us)
What about the holy land
(What about it)
Torn apart by creed
(What about us)
What about the common man
(What about us)
Can't we set him free
(What about us)
What about children dying
(What about us)
Can't you hear them cry
(What about us)
Where did we go wrong
(ooo, ooo)
Someone tell me Why
(What about us)
What about babies
(What about it)
What about the days
(What about us)
What about all their joy
(What about us)
What about The Man
(What about us)
What about the crying man
(What about us)
What about Abraham
(What was us)
What about death again
(ooo, ooo)
Do we give a damn


Was ist mit dem Sonnenaufgang?/ Was
ist mit dem Regen?/ Was ist mit all dem, von dem ihr sagtet, wir würden
es erhalten? / Was ist mit den Todesfeldern? /Gibt es noch Hoffnung?/
Was ist mit all den Dingen, von denen ihr sagtet, es wären deune und
meine.../ Hast du je aufgehört, die weinende Erde, die weinenden Ufer zu
bemerken?

Was haben wir der Welt angetan?/ Sieh, was wir getan haben/ Was ist mit
dem Frieden / den du deinem Sohn geschworen hast / Was ist mit den
Blumenfeldern / Gibt es noch Hoffnung?/ Was ist mit all den Träumen/ von
denen du sagtest sie gehörten dir und mir/
Hast du je aufgehört/ die im Krieg getöteten Kinder zu bemerken?/ Hast du je aufgehört/ von der weinenden Erde Notiz zu nehmen?

Früher träumte ich/ Ich blickte hinter die Sterne/ Jetzt weiß ich nicht
mehr, wo wir sind/ Obwohl ich weiß, wir sind weit vom Weg abgekommen/

Hey, was ist mit gestern?/ Was ist mit uns/ Was ist mit den Meeren/ Die
Himmel fallen herunter/ Ich kann nicht mehr atmen/ Was ist mit der
Apathie/ Ich brauche dich/ Was ist mit den Schätzen der Erde?/ Es ist
der Leib unseres Planeten/ Was ist mit den Tieren?/ Wir zermahlen unsere
Königreiche zu Staub/ Was ist mit den Elefanten/ Haben wir ihr
Vertrauen verloren?/ Was ist mit den weinenden Walen/ Wir zerstören die
Meere/ Was ist mit den Waldwegen/ Alles niedergebrannt/ Was ist mit dem
heiligen Land/ Durch Gier zerrissen/ Was ist mit dem normalen Menschen/
Können wir ihn nicht befreien?/ Was ist mit den sterbenden Kindern?/
Kannst du sie nicht weinen hören?/ Wo sind wir falsch abgebogen? /Sag
mir warum?/ Was ist mit den Babies?/ Was ist mit den Tagen/ Was ist mit
ihrer Freude?/ Was ist mit dem Mann? /Was ist mit dem weinenden Mann?/
Was ist mit Abraham? /(Was waren wir)/Was ist mit dem Tod?/ Scheren wir
uns überhaupt darum?




Earth Song Intro




Earth Song Video




Eart Song Performance in Brunei. Mudras.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Earth Song, Teil 2 - Text   Sa 12 Jan 2013 - 22:37

Earth Song, Teil 2 - Text


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ihr Lieben,

ich glaube nicht, dass ich viele Worte zum Text des Earth Song machen kann. Denn dieser Text spricht für sich selbst.
Dieser Text ist eindringlich. Zutiefst eindringlich. Es widerstrebt mir fast, ihn zu beschreiben, Worte für diesen Text zu suchen. Denn er steht für sich selbst.

Dieser Text ist kein Gebet. Dieser Text ist eine Mahnung. Der Song ist ein Mahnmal.
Eine einzige Frage, eine offene Wunde, ein Aufschrei.

Ich habe den Text daher Wort für Wort übersetzt, denn dort ist alles zu finden.
Jeder Schmerz, den wir unserem Planeten zugefügt haben. Jeder Schmerz, den wir einander zugefügt haben. Jeder Schmerz, den wir uns selbst zugefügt haben.
Auch der Schmerz, von dem wir schon gar keine Notiz mehr nehmen.
Und daher singt Michael:

Did you ever stop to notice
the crying earth, the weeping shores


Und er zählt sie auf, all die Wunden.
Die Wunden der Länder und der Meere. Die Wunden der Tiere und der Menschen. Die Wunden der Kinder und der Männer. Die Wunden der Elefanten und der Wale. Die Wunden der Wälder und der Ufer.
Und er fragt: Wo sind wir vom Weg abgekommen?
"Was ist mit uns?" fragt er. Was ist mit uns?
Die Botschaft hinter diesem "what about us" ist simpel:
Alles was wir der Erde antun, tun wir uns selbst an.

Denn wir sind die Welt.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Earth Song, Teil 3 - Intro   Sa 12 Jan 2013 - 22:39

Earth Song, Teil 3 - Intro


Das Intro zu Earth Song ist eines der schönsten und berührendsten Intros in Michael Jacksons Werk.

Wir sehen ein kleines Mädchen traumverloren durch einen wunderschönen Regenwald tanzen. Sie tanzt durch diese paradisische Umgebung, so als wäre sie Teil davon. Als würde sie genau dort hin gehören. Und das tut sie. Die Harmonie und Unschuld ihrer Bewegungen ist so anmutig wie ein Blätterrauschen im Wald. Während sie sich versunken um sich selbst dreht
die Blätter und Tiere wie zum Gruße berührt, wirkt sie wie ein Engel im Paradies.

Die Tiere und Pflanzen sind ihre Freunde. Sie ist das magische Kind.

Sie pflück eine Pusteblume, und als sie die Backen aufbläst und die Samen in den Wind pustet, da tut sie mit dieser so simplen Geste, die Kinder seit Anbeginn der Zeit ausgeführt haben, etwas zutiefst bedeutsames: Sie pflanzt einen Samen. Nein, nicht nur einen! Hunderte.
Ihr Atem ist es, mit dem sie die Samen in die Welt trägt. Atem... Das Symbol des Lebens. Atem... der uns alle verbindet. Atem... die Energie des Lebens.
Diese Samen, in die Welt getragen vom Atem des Kindes, werden fallen, Wurzeln schlagen und zum Leben erwachen. Eines Tages...

Das Mädchen findet einen Schmetterling. Eines dieser luftigen feengleichen Geschöpfe, denen sie so sehr gleicht. Es ist ein Monarchfalter. Zufall? Ein Schmetterling, der den Namen eines Königs trägt?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Schmetterlinge sind eine wahr gewordene Idee. Eine Vision...
Niemand würde darauf kommen, dass aus so einem winzigen Wurm, einer so unförmig aussehenden Larve ein solch bezauberndes Geschöpf würde. Und doch machen sich die Schmetterlingen jedes Jahr aufs Neue auf die gefahrvolle Reise von Süden nach Norden und wieder zurück, um sich zu paaren, zu verpuppen und zu entfalten.
Ja, Schmetterlinge sind eine wahr gewordene Vision. Denn in ihnen steck von Beginn an ihre Ursprüngliche Bestimmung, auch wenn diese lange nicht sichtbar ist. Doch wenn sie sich entfaltet...
Schmetterlinge sind ein perfektes Sinnbild für die Energie, die in uns steckt.

Doch dann wird das Kind müde. Sie legt sich ins dichte Gras und schläft ein. Sie träumt von majestätischen Elefantenherden, von Staub aufwirbelnden Pferden, von königlichen Eisbären, Orcas und vom Wald. Doch dann verändert sich ihr Traum... Die Umgebung verliert ihre
Schönheit, wird zu einer apokalyptischen Landschaft voll Feuer, Asche und Rauch. Und mittendrin ein Bulldozer, dieses Monster der Zerstörung.
Der Bulldozer ist das erste Zeichen menschlichen Lebens in diesem einst so unschuldigen Paradies - abgesehen von dem Kind.
Der Kontrast könnte nicht deutlicher sein.
Das Kind schreckt auf, irrt durch die Feuerlandschaft und verzweifelt bemüht sie sich, die einzige noch lebende Pflanze zu retten, bevor die todbringende Maschine sie zerstört. Doch...


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Earth Song, Teil 4 - Video   Sa 12 Jan 2013 - 22:41

Earth Song, Teil 4 - Video

Der Eart Song Film ist ein solch kraftvolles Werk, dass kaum ein anderes Video aus Michael Jacksons Hand öfter analysiert, intensiver durchleuchtet und mehr interpretiert wurde.
Gelehrte, Philosophen und Priester nahmen sich seiner an und erörtern heuchlerisch das Für und Wider, das Sein und Nicht, das Heilige und das Profane und bedecken die Botschaft mit verlogenen Worten von Interpretation und Sinn - den zu erfassen sie nicht im Stande sind.

Man hat dem Earth Song Film eine apokalyptische Messias Botschaft bescheinigt und versucht, die eindringlichen Bilder und Botschaften dieses Films in eine intellektuelle Interpretation und eine psychologisch fundierte Analyse zu pressen. So wähnt man sich sicher und versteckt sich hinter zynischen und akademischen Phrasen, um die Wahrheit der Botschaft nicht an sich heran zu lassen.

All die Gelehrten und spöttisch lächelnden Realisten verdrängen ihre innere Sehnsucht nach dem verlorenen Paradies und verschließen sich vor dem Ruf ihrer Seele. Denn das verlorene Paradies ist keine hohle Phrase und es ist keine kitschig naive Vorstellung. Es ist unser Urzustand, unsere ursprüngliche Bestimmung.

Wir haben die Erde an den Rand der totalen Zerstörung gebracht. Und nur wir können die Wunden wieder heilen, die wir der Welt geschlagen haben. Das ist unsere Ursprüngliche Bestimmung. Das ist der Ruf unserer Seele.



Ihr Kinder der Welt, wir tun es.
Mit Lied und Tanz und in Unschuld
Mit der sanften Liebkosung der Küsse
Tun wir es

Children of the world, we'll do it
With song and dance and innocent bliss
The soft careness of a loving kiss
We'll do it.

~ Michael Jackson, Children of the World



Im Film Earth Song sehen wir die Schönheit der Erde, all ihre Schätze, all ihre Kraft... zerstört.
Wir sehen spielende Delfine, majestätische Elefanten, wundervolle Wälder... sterben.
Wir sehen tiefblaue Meere, eisblaue Himmel, goldene Wiesen... verdunkeln.
Wir sehen tanzende Kinder, liebende Eltern, stolze Völker... am Boden.

Dichter Rauch quillt aus Schornsteinen, Asche bedeckt die karge Landschaft. Wälder sind gerodet, verbrannt, zerstört.
Meere verseucht, Tiere verblutet, die Himmel fallen herab.
Wahrlich, wir sind weit vom Weg abgekommen.
Wahrlich, wir haben der Welt Entsetzliches angetan.
Und wir nehmen schon keine Notiz mehr davon.

Denn diese Schreckensbilder von Krieg und Elend und Zerstörung - sie sind unsere gegenwärtige Realität.
Nehmen wir das wahr?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Somalia 2011

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Irak

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Amazonas Regenwald, 2010


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: I HEAR YOUR VOICE NOW...    Sa 12 Jan 2013 - 22:43

Im Film sehen wir die nackte Verzweiflung, die uns überkommt, wenn wir sehen, welche Wunden die Erde trägt. Die Verzweiflung, die uns überkommt, wenn wir endlich den Schmerz wahrnehmen. Die Verzweiflung, die uns überkommt, wenn wir erkennen, was wir angerichtet haben.
In dem Moment, im Moment höchster Erkenntnis, wenn wir buchstäblich auf den Knien liegen...
Und die Erde umarmen Ihr Blut zwischen den Händen spüren
Ihren Staub zwischen den Fingern rinnen lassen
Und eins mit ihr werden

Wenn wir uns erinnern, dass wir sie lieben
Dass wir sie brauchen
Dass wir sie töten

...kommt ein Sturm auf.

Es ist ein Sturm von gewaltiger Kraft. Von gigantischen Ausmaßen. Er fegt über die Erde hinweg wie ein Tsunami. Wie eine gigantische Druckwelle reißt er alles mit sich.
Die Menschen klammern sich mit aller Kraft an die Erde, an die kümmerlichen Überreste der Bäume. Sie fürchten sich.
Einer aber steht da und singt mit dem Wind.
Und die Menschen erheben sich, starren in den Staub und den Sturm, blicken in den Himmel und haben Vertrauen.
Und aus diesem Vertrauen erwächst neues Leben.
Der Sturm verwandelt die Erde. Erneuert sie. Heilt sie.

Michael ist hier nicht der Protagonist. Er ist nicht das Zentrum des Films. Er sieht und er singt mit dem Wind.
Bäume richten sich wieder auf, Tiere erheben sich aus ihrem Blut,
Menschen erwachen aus dem Tod und die Welt, an die wir einst glaubten,
erstrahlt in neuem Glanz.

Ja, das ist die Botschaft dieses Films, dieses Liedes.
Sie ist einfach und klar.
Sie ist eindringlich und schmerzhaft wahr.

Sie ist, bei allem Schmerz voller Hoffnung. Denn was sagt uns der Film?
Wir stehen am Abgrund. Und wir blicken hinab und sehen die Zerstörung. Wenn wir sie wirklich sehen...
Doch eine vereinte VISION, eine einheitliche Vision unserer Ursprünglichen Bestimmung vermag die Wunden der Welt zu heilen.

Denn Liebe... LIEBE ist der Schlüssel. Liebe ist die Antwort. Wir müssen die Erde lieben, wie wir auch uns selbst lieben müssen. Das ist der Weg. Die Wahrheit. Und das Leben.

Zitat :
"to remind the world... love is important. To love each other. We are all one. That's the message."
So simpel ist seine Botschaft. So simpel die Message dieses Songs.
Dieser Film schenkt uns eine heilsame Vision.
Das ist seine Botschaft. Sie ist essentiell. Sie ist klar. Sie ist wahr. Sie ist DA.
Haltet die Vision aufrecht!



And the dream we once conceived in
will reveal its joyful face
And the world we once believed in
will shine again in grace

Then Why do we keep strangeling life
wound this earth, crucify its soul
when it's plain to see
this world is heavenly
Be God's Glow


Und der Traum den wir empfingen
enthüllt sein frohes Gesicht
Und die Welt an die wir einst glaubten
Wird in Würde erstrahlen

Also warum knebeln wir das Leben
Verwunden die Erde und kreuzigen sie
Wenn doch ganz klar ist und wahr
Dass die Welt himmlisch ist
Seid Gottes Leuchten




[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Earth Song, Part 5 - Die Verankerung der Botschaft   Sa 12 Jan 2013 - 22:48

Earth Song, Part 5 - Die Verankerung der Botschaft

Weil das Video im ersten Teil dieses Beitrags wegen der von uns
allen so geschätzten GEMA nicht mehr zu sehen ist, hier noch einmal:




Ich möchte in diesem letzten Teil meiner Earth Song Interpretation besonders auf die so spezielle Brunei-Performance eingehen und auf die Botschaft, die Michael hier auf mehreren Ebenen transportiert.
Vorab möchte ich aber etwas voraus schicken:
Wir sind hier im Thread "I hear your voice now", was soviel besagt wie "ich höre jetzt deine Stimme". Jeder hört Michaels Stimme, seine Botschaft, anders. Jeder versteht etwas anderes. Jeder interpretiert sie anders. Aber für jeden haben seine Lieder eine Botschaft. Manchmal hört man jahrelang ein Lied und versteht es auf eine bestimmte Art. Dann hört man es eines Tages und plötzlich hört man es auf eine völlig andere Art. Man hört etwas völlig anderes heraus, versteht den Song plötzlich in einem ganz anderen Kontext. Mir ging das schon mit vielen Liedern so.

Beim Earth Song habe ich nie etwas anderes heraus gehört als diese eine Botschaft, die
ich hier niederschreibe. Nicht eine Sekunde lang hörte ich irgendeine andere Bedeutungsebene heraus. Nur eine einzige, klar und deutliche Botschaft konnte ich hören.
Als ich das Brunei Video sah und zum ersten Mal die Bedeutung der Handgesten erklärt bekam, haute mich das fast um.
Die Botschaft des Songs ist simpel, klar und eindringlich. Aber WIE eindringlich sie ist, wurde mir erst vor kurzer Zeit klar.
Mir wurde klar, wie sie verankert wurde.

Ich werde, zum allgemeinen Verständnis meiner wirren Gedanken, Beiträge aus dem Thread Be God's Glow heranziehen. Das dient nur zur Erläuterung.

Und um die Bedeutung dieses Beitrages zu verstehen, müsst ihr Remembers Mudra-Beiträge aus dem God's Glow Thread lesen.

Here we go:

Wir sehen im Video der Brunei-Performance Michael verschiedene Handgesten durchführen, die indische Yogis seit Jahrtausenden als Mudras kennen. Mudras sind Teil der Yoga-Tradition und sind energetische Handsiegel.
Das bedeutet, sie sollen die energetischen Bahnen des Menschen, die sogenannten Meridiane, stimulieren. So können sie z.B. die Entspannung in einer Meditation vertiefen.

Zugleich, und das ist ihre wichtigste Funktion, sind sie Informationsträger.
Das bedeutet, sie transportieren bestimmte energetische Informationen.
Das geht noch sehr viel tiefer als normale Körpersprache, die wir auch unbewusst wahrnehmen und als nicht-verbale Information verarbeiten. Mudras sollen auf unseren Geist stimulierend und energetisch heilsam
wirken. Auf denjenigen, der die Mudras ausführt und auf denjenigen, der den Menschen betrachtet, der sie ausführt.
Ob ihr das glaubt oder nicht spielt bei der Interpretation dieser Handgesten keine Rolle.

Die markantesten Mudras, die Michael bei der Brunei-Performance ausführt sind diese:

Daumen und Mittelfinger zusammen: Mudra des Himmels ( Remembers Beitrag 1490)
Ausgestreckte Handfläche mit Fingern nach oben: Das Mudra des Segnens (Remembers Beitrag 1508)
Ausgestreckte Handfläche mit Fingern nach unten: Das Mudra der Wunschgewährung (Remembers Beitrag 1545)
Daumen und Zeigefinger zusammen: Das Rad der Lehre (Remembers Beitrag 1484)

Das Handsymbol des Himmels ist das Mudra, das am meisten in einer Meditation eingesetzt wird.
Es steht für die Öffnung des energetischen Kanals nach "oben", für das Einlassen von Liebe, Energie und Weisheit von einer göttlichen Quelle.
Remember schrieb:
Zitat :
Es zeigt die Verbindung mit dem Kosmos
Am Anfang der Performance führt Michael dieses Mudra dreimal aus. Einmal mit nach unten weisenden Handflächen. Dann mit nach oben gerichteten Handflächen. Dann wieder mit nach unten weisenden Handflächen. Er führt sie so bewusst aus, dass ganz klar ist: Hier will
er uns etwas mitteilen.
Das Murda des Himmels dient zum Energietransfer: Es macht Michael zum Kanal für die kosmische Energie. Er nimmt sie auf. Und gibt sie ab.
Dann führt Michael das nächste Mudra aus, das Segens-Mudra. Er streckt die rechte Handfläche nach vorn aus, als ob er uns einen Segen erteilt.
Die logische Folge des ersten Mudras: Er nimmt die kosmische Energie und gibt sie durch seine andere, ausgestreckte Hand ab.

Das darauf folgende Mudra mit der linken Hand ist das Mudra der Wunschgewährung.
Es ist das Mudra, mit dem der Buddha zumeist dargestellt wird. Es besagt einfach ausgedrückt: Liebe. In der reinsten Form. Es ist ein einladendes Mudra, voller Liebe.

Er führt es gleichzeitig mit dem Mudra des Segnens aus. Er lädt uns ein, seinen Segen anzunehmen, seine Liebe anzunehmen, seine Energie und seine Weisheit anzunehmen. Zugleich läd er uns ein, der Botschaft des Songs zu folgen.

Man führt dieses Mudra auch aus, um Energie vom Himmel und von der Erde zu erhalten und dorthin abzugeben. Yogis benutzen diese Mudras gerne zusammen, um zugleich zu nehmen und zu geben: Ein Kreislauf von Energie.
Gut, das dürfte hier wohl niemanden überraschen. Wer Michael richtig zugehört hat, weiß dass diese Mudras seiner Persönlichkeit und seinem Wesen absolut entsprechen. Er tat ja Zeit seines Lebens nichts anderes als ein Instrument für kosmische Liebe, Energie und Weisheit zu sein.
Keine großen Neuigkeiten, die ich euch da erzähle.

Doch bei 1:27 folgt dann etwas höchst Interessantes:

Das Rad der Lehre. Von oben nach unten ausgeführt. Direkt danach wieder das Mudra der Wunschgewährung. Was bedeutet das?

Das Rad der Lehre bedeutet: Achte auf meine Worte. Achte auf meine Botschaft. Achte darauf, was ich zu sagen habe. Hör zu.
Er führt diese Geste bewusst von oben nach unten aus. Er transportiert mit diesem Mudra die Energie von oben (Kosmos) nach unten (Materie).
Er verankert hier buchstäblich die Botschaft des Earth Songs.
Er bringt die Energie des Kosmos nach unten auf die Erde, kraft seines Wissens und der Macht seiner Botschaft.
Er verankert die Botschaft in allen, die zuhören. In allen, die Ohren haben, zu hören.
Danach schenkt er uns mit dem Mudra der Wunschgewährung die Energie, die wir brauchen, um seine Botschaft umzusetzen.

Die Botschaft des Earth Song ist klar und rein: Haltet die Vision einer geheilten Erde aufrecht!

Haltet die Vision aufrecht. Sorgt für die Erde. Heilt die Erde. Schützt die Erde. Liebt die Erde. Liebt einander.

Jede Handlung, jede Tat, jede Entwicklung, jede Revolution, jede
Erfindung, jede Heilung - alles beginnt mit einer Idee, einer Vision.
Viele der berühmtesten Worte, die je gesprochen wurden drücken Visionen aus:
"I have a dream" - Martin Luther King

Jede Revolution, jeder Bewusstseinssprung beginnt mit einer Vision.
Wenn sie heilsam ist und wenn sie aufrecht erhalten wird - dann wird auch das Ergebnis heilsam sein. Eine solche Vision wird, wenn man es schafft sie aufrecht zu erhalten, gigantische Kräfte freisetzen.
Um die Vision aufrecht zu erhalten, um sie zu verankern, ist es nötig, sie in die Materie zu bringen. Sie konkret werden zu lassen. Sie durch Handlung zu manifestieren.
Dazu ruft uns der Earth Song auf.
Es ist die Botschaft von Heal the World.
Wir müssen sehen, erkennen, lieben und dann handeln.

Die Reihenfolge und Ausführung der Mudras lässt nur diese Interpretation zu.

Informationen werden über viele Ebenen transportiert. Verbal, non-verbal, durch Bilder, durch Gesten, energetisch...
Die Botschaft von Earth Song erreicht uns auf jeder dieser Ebenen. Zusammengefügt ergeben sie ein Ganzes.

Diese Performance ist die beste Performance des Earth Songs, die ich je gesehen habe. Sie ist in ihrer Kraft und Bedeutung einzigartig. Wenn ich ihn in diesem Video sehe, weiß ich, wofür es sich zu leben lohnt. Das ist wirklich wahr.

Love,
Zoey


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
Tova
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 431
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Hier und Da und Überall

BeitragThema: Re: I HEAR YOUR VOICE NOW...    Sa 2 Feb 2013 - 17:09

Darf ich hier kurz völlig unsortiert reinplatzen? Man In The Mirror war hier noch nicht, ich hoffe, ich nehme nichts vorweg, aber ich MUSS das jetzt loswerden.

Man In The Mirror war der erste Song, den ich von Michael kannte, und er hat mich derart in seinen Bann gezogen, dass ich zwei Monate lang nur diesen einen Song hörte. Erst danach folgte der Rest des This Is It-Albums, was damals mein einziges Album war. Meine Freundin hat Michael gleichzeitig erwischt, und wir saßen in den Pausen immer in einer etwas abseits gelegenen Nische, hielten uns an den Händen, starrten aus dem Fenster und versuchten zu er-fassen was da passierte, was und wer Michael war und was er mit uns machte, während natürlich Man In The Mirror lief, rauf und runter, Endlosschleife.
If you wanna make the world a better place take a look at yourself, then make a change!
You've got to stop it! Make that change!
I gotta make that change today!
You gotta stand up! Stand up!!
You've got to move! Now!

Das waren mal klare Worte. Die Dringlichkeit in seiner Stimme ließ uns keine Fragen stellen, wir überlegten und sammelten Ideen, was wir, wir alleine, machen können. Wir fanden einen ganzen Haufen, und los gings.
Seitdem haben sich diese Ideen weiter entwickelt und reale Ausmaße angenommen, die wir uns damals nie träumen lassen hätten. Ja, schön und gut. Und was jetzt?

Jetzt sitze ich hier, mit Freunden, und wir überlegen, was verflixt nochmal wir tun können. Das Projekt steht derzeit, weil maßgeblich Beteiligte im Abi-Stress stecken. "Was können wir im täglichen Leben tun, außerhalb des Projekts?" ist die Diskussionsfrage. Da kamen schon gute Vorschläge, aber im wesentlichen Dinge, die man kennt. Stand-Bye aus, Fair Trade, Bio.... grade diskutieren sich zwei Jungs in Grund und Boden, über Induktionsherde und LED-Lampen. Und ich sitze hier, und denke mir: Was zum.....?!?!? Ja, klar sollte man das alles tun! Aber der Welthunger wird nicht beendet, weil ich mir eine LED-Lampe kaufe oder nicht kaufe! Und unser Projekt ist schön und gut, aber dennoch hungern immer noch mehr Menschen, als alle Einwohner der EU, USA und Kanada zusammen genommen!! Das ist so niederschmetternd!
Und jetzt lag ich gerade ziemlich hoffnungslos und verzweifelt auf meinem Bett und da kam Man In The Mirror, ganz laut.

I'm gonna make a change, it's gonna feel real good!
Come on!
Just lift yourself
You know!
You got to not let yourself...
(Man In The Mirror)
You've got to move! Come on!
You got to stand up!
Stand up and lift yourself, NOW!

YOU KNOW IT!

Was wird sich gut anfühlen (gonna feel real good)? Etwas gutes tun? Danach dürfen wir uns dann gut fühlen, ja? Uns loben, etwas gönnen, weil wir ja "was gutes getan" haben. Nein, natürlich hat Michael das nicht SO gemeint! Schön und gut, wenn man etwas spendet (oder sonst was macht), aber der Durchschnittsmensch in unserer Gesellschaft verantwortet so viel an Ausbeutung, jeden einzelnen Tag, so viel kann man gar nicht spenden. Ich jedenfalls bin kilometerweit davon entfernt, mir auf die Schulter klopfen zu können, für meinen Lebensstil. Nix da mit "feel real good". Und ich bin mir sicher, Michael war sich dem auch bewusst. Also, wieso verspricht er uns sonst, dass wir uns wirklich gut fühlen werden, wenn wir etwas ändern? Welche Änderung, die uns gut fühlen lassen wird, meint er?
Stand up and lift yourself NOW. Wir sollen aufstehen und uns upliften? "to lift sb./sth. up" wird übesetzt mit "jdn./etw. aufheben; in die Höhe, auch aufrichten, ERHEBEN.".

Wir sollen uns geistig, herzensmäßig, seelisch, energetisch erheben. Gedanken kreieren die Realität, und zwar nicht nur die unseres unmittelbarem Umfelds, sondern die GESAMTE Realität, die Realität unseres ganzen Planeten. Wenn man sich erhebt, hat das zwei Effekte (und mehr, aber ich greife die zwei jetzt raus): Erstens: Das was wir denken, wird unmittelbarer, schneller Realität. Je höher die Energie, desto schneller manifestiert sich alles. Desto mehr geistige MACHT ZUR VERÄNDERUNG haben wir. Vielleicht ist das wie mit Wasser: Es kann in einem kleinen Bächlein dahinplätschern, es kommt auch am Ende an und erzielt dort eine Wirkung (aushöhlen eines Steins o.ä.), aber Wasser kann auch in einem Fluss fließen, schneller, stärker, es kommt schneller ans Ziel und erwirkt eine unmittelbarere, stärkere Wirkung (man siehe sich Felswände an, die sich einem Fluss oder anderen starken Gewässern in die Strömung stellen!). Es ist in beiden Fällen Wasser, es kommt in beiden Fällen an, und es bewirkt in beiden Fällen eine Veränderung. Und doch ist es so ein riesen Unterschied!
Wir haben die Wahl, ob wir unsere Macht als Bächlein dahinplätschern lassen, oder zu einem Fluss werden lassen.

Okay, und wieso sagt Michael "gonna feel real good"? Er meint sicher nicht das Gefühl, wenn man einem Obdachlosen ein belegtes Brot und eine Tasse Tee bringt. Er sagt, es fühlt sich wirklich gut an.
Wenn man die eigene Energie zum Fluss werden lässt, lernt, sie in Bahnen zu lenken, zu kanalisieren, dann fühlt sich das wirklich gut!
YOU KNOW IT. Dieser wiederholte Ausruf gegen Ende, beinahe beschwörend: Du weißt es!! Du musst dich nur dran erinnern.

Ich glaube, wir können uns die Ausmaße der Macht unseres Geistes gar nicht vorstellen!

Handeln IST wichtig, engagiert euch, tut was, heilt die Welt! Aber Heilung passiert auf mehreren Ebenen, und ich denke, solange wir uns nicht BEWUSST werden, kann es auch keine heile Welt geben.

Anm.: Das ist keineswegs eine Interpretation von Man In The Mirror und soll auch keine sein, da gibt es ungleich viel mehr dazu zu sagen! Das sind bloß ungeordnete Gedanken, die jetzt einfach raus mussten.

Heal the world, Herz
Tova Tova


_____________________________________________
Consciousness expresses itself through creation. This world we live in is the dance of the creator. Dancers come and go in the twinkling of an eye but the dance lives on. On many an occasion when I am dancing, I have felt touched by something sacred.In those moments, I felt my spirit soar and become one with everything that exists. ~ Michael Jackson
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1059
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: I HEAR YOUR VOICE NOW...    Sa 2 Feb 2013 - 22:25

WOW! War das geil.. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

DANKE! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Und DANKE für diesen ganzen Thread! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Verity

avatar

Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 10.11.12

BeitragThema: Re: I HEAR YOUR VOICE NOW...    Mo 4 Feb 2013 - 9:31

Liebe Tova danke für deine zeilen,denn genau das geht mir auch schon seit tagen durch den kopf.[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

I-wann stellte ich im forever die frage - wie war das bei michael - klar er hat viel gespendet,geholfen wo er konnte und sich eingesetzt wo es ging.

Aber er hat auch viel strom auf der neverland ranch verbraucht z.b. für den freizeit park,natürlich sehr oft für minder bemittelte oder kranke kinder aber auch für sich selbst,er hatte auch jede menge bücher dafür vielen auch bäume.

Natürlich versucht jeder auf seine weiße,was für die umwelt zu tun so gut es geht aber i-wie wert ich das gefühl nicht los das es da noch etwas anderes gibt was man tun kann.[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zoey schrieb mir damals als antwort auf meine frage,das michael auch viel strom verbraucht hat - das michael dabei kein schlechtes gewissen hatte.Damit war ich einverstanden und dachte ich hätts verstanden wies gemeint ist aber in den letzten wochen hab ich da dann doch ein großes fragezeichen??Wie das mit dem -kein schlechtes gewissen haben-genau gemeint ist??

Darum an dieser stelle diese frage,wie ist das genau gemeint?

Hoffe meine frage stört jetzt nicht zu sehr in diesem thread.

LG Verity


Eine neue Art von Denken ist notwendig, wenn die Menschheit weiterleben will.
[Albert Einstein]
Nach oben Nach unten
heartonline

avatar

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 08.11.12

BeitragThema: Re: I HEAR YOUR VOICE NOW...    Mo 4 Feb 2013 - 11:50

Bekannte Gedanken [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]und ich habe auch nur ein paar ungeordnete Ideen.... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]....

Die Gedanken haben ungeheure Macht, und sich überhaupt erst einmal daran zu erinnern, fühlt sich tatsächlich gut an, weil nicht mehr so hilflos...dann stellt man aber fest, wie unkonzentriert man ist und nur viel zu selten ausreichend bewusst, was zum Chaos führt, weil ein ständiges Hin und Her entsteht. Gute Gedanken werden aber verstärkt, wenn sie durch gute Taten unterstützt werden, also können wir durch Bewußtheit und Handeln schon eine ganze Menge bewirken, auch wenn die Ergebnisse nicht oder nicht sofort sichtbar werden. Irgendjemand hat im alten Thread mal geschrieben, dass Michael nie dabei stehen geblieben ist, schlechte Umstände nur zu bemerken (was ja nach unseren Überlegungen bedeutet, sie zu verstärken, weil man sich auf das Negative konzentriert), sondern dieses bemerken immer nur ein (notwendiger) Zwischenschritt war, um sich für ein Verbessern der Situation einzusetzen und egal in welchem geringfügigen Umfang das erfolgt, macht das den Unterschied. Also ist auch das Butterbrot für den Obdachlosen und die Sparbirne gemeint.

Das klingt jetzt ein bisschen oberflächlich, bequem und wenig problemorientiert, aber was ist, wenn es gar nicht so schlimm ist, Strom und überhaupt Energie zu verbrauchen und das Problem, ebenso wie ja auch bei den Nahrungsmitteln, eher darin liegt, dass das ausreichend Vorhandene nicht vernünftig verteilt wird? Was wiederum ja daran liegen könnte, dass wir uns nicht bewusst sind, dass es für alle reicht und wir Mangel denken und entsprechend nur egoistische und kurzfristige Lösungen .....und dies entsprechend auch nur hinkriegen.

Ich verstehe "Man in The Mirror" mit dieser Aufforderung "You know it" irgendwie auch als Aufforderung zum Optimismus. Wie Tova schreibt:

Zitat :
Du weißt es!! Du musst dich nur dran erinnern.

Ich glaube, wir können uns die Ausmaße der Macht unseres Geistes gar nicht vorstellen!

Fand ich gerade zudem: Kein Akt der Freundlichkeit, wie klein auch immer, ist vergebens. (Äsop)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von heartonline am Mo 4 Feb 2013 - 22:01 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: I HEAR YOUR VOICE NOW...    Mo 4 Feb 2013 - 20:29

WOW!!

Also ich muss sagen, dass mir nach Tovas Beitrag erstmal die Luft weggeblieben ist. Das ist mit Abstand die treffendste Analyse, die ich je über MITM gelesen habe!
Veritys Frage und heartonlines Beitrag sind ebenso genial, vielen Dank für den tollen Stoff zum Nachdenken! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

ALso heartonline hat es ja schon super auf den Punkt gebracht mit diesem Satz hier:
Zitat :
was ist, wenn es gar nicht so schlimm ist, Strom und überhaupt Energie
zu verbrauchen und das Problem, ebenso wie ja auch bei den
Nahrungsmitteln, eher darin liegt, dass das ausreichend Vorhandene nicht
vernünftig verteilt wird? Was wiederum ja daran liegen könnte, dass wir
uns nicht bewusst sind, dass es für alle reicht und
wir Mangel denken und entsprechend nur egoistische und kurzfristige
Lösungen .....und dies entsprechend auch nur hinkriegen.
Das hat mich vorhin sehr geflasht. Weil's so stimmt!

Um auf Veritys Frage einzugehen:
Zitat :
Zoey schrieb mir damals als antwort auf meine frage,das michael auch
viel strom verbraucht hat - das michael dabei kein schlechtes gewissen
hatte.Damit war ich einverstanden und dachte ich hätts verstanden wies
gemeint ist aber in den letzten wochen hab ich da dann doch ein großes
fragezeichen??Wie das mit dem -kein schlechtes gewissen haben-genau
gemeint ist??Darum an dieser stelle diese frage,wie ist das genau gemeint?

Ich erinnere mich an diese PN von dir Tova
Ich meine es ist ja so: Michael schenkte so vielen Menschen Freude und Licht aber er flog jedes Jahr mit seinem Privatjet um die ganze Welt. Der Mann hatte eine CO2 Bilanz wie sie unsereiner im ganzen Leben nicht hinbekommt.
Michael hat den Vergnügungspark sicher nicht jeden Tag laufen gehabt und gewiss wäre er lieber Linienflüge geflogen als im Privat Jet, wenn das nur gegangen wäre. Aber wie jeder Mensch hat auch er konsumiert und eine Menge seiner Spielsachen wurde vermutlich von armen Kindern in Bangladesh hergestellt. Genau wie das nutzlose Zeug in meinem eigenen Wohnzimmer. Ich habe in meinem Leben eine Handvoll Bäume gepflanzt aber dafür vermutlich hunderte Bäume in den letzten Jahren nur durch den Drucker gezogen.

Was ich sagen will ist - wir alle nehmen mehr, als wir geben. Rein materielle gesehen. Jeder Mensch, der nicht lebt wie die Naturvölker verbraucht jede Menge Rohstoffe und Energie.

Was wäre dafür nun die Lösung? Den Konsum so weit es geht zurück schrauben? Zurück zu den Wurzeln, sprich zur Natur?
Wie sollen wir das schaffen, mit 7 Milliarden Menschen?
Ich glaube, dass hier ein Denkfehler vorliegt.

Wir gehen davon aus, dass alles begrenzt ist, Energie, Nahrung, Geld, Ressourcen, etc.
Das ist auch der Fall, wenn man diese Dinge rein auf ihrer materiellen Ebene betrachtet. Doch letztendlich sind alle materiellen Güter und jede Art von Elektrizität natürlich auch nur reine Energie, die immer und überall unbegrenzt vorhanden ist.
Geld beispielsweise ist nur eine materiell veranschaulichte Form von Energie. An diesen Dingen festzuhalten bedeutet, ein Signal von Knappheit auszusenden. Das Problem ist nicht in erster Linie, dass wir konsumieren, sondern welche Art von Bewusstsein wir in die Welt senden!
Senden wir ein Bewusstsein des Mangels und der Angst aus (z.B. der Angst, dass es uns an etwas mangeln könnte), dann werden wir die Früchte dieses Bewusstseins ernten: Gier, Knappheit, noch mehr Angst.

Würden wir dagegen das Bewusstsein aussenden, dass auf der Erde für jedermanns Bedürfnisse gesorgt ist und dass stets genug von allem da ist - genug Geld, genug Nahrung, genug Energie und genug Liebe - dann entstünde auch nicht mehr diese angstgetriebene Gier und dieser ungesunde Drang nach noch mehr Anhäufung von Dingen. Wir würden teilen, statt horten, weil wir keine Angst mehr hätten, zu kurz zu kommen.

Versteht ihr? Das Problem liegt nicht so sehr im Konsum selbst begründet, sondern darin, aus welchem Bewusstsein heraus wir handeln.
Das heißt natürlich gerade nicht, dass wir konsumieren sollen was das Zeug hält und uns nicht um Energiesparen und Umweltschutz scheren sollten. Das sollen wir ja gerade tun, wenn wir die Erde lieben.
Umweltpapier verwenden, nicht unnötig in der Gegend herum fahren, Licht ausmachen und vieles mehr können wir alle ohne großen Aufwand tun.
Doch wenn wir all diese schönen Sachen tun, weil wir nur Panik haben, dass bald nichts mehr da ist oder wir bald keine saubere Luft mehr haben, ist ein relativ egoistischer Gedanke.
Wir sollten die Erde und ihre Ressourcen schützen, weil wir sie lieben und nicht, damit wir noch länger was von ihren Rohstoffen haben.
______________

Was meiner Meinung nach mit dem Song Man in the Mirror gemeint ist, lässt sich in folgendem Zitat von Gandhi auf den Punkt bringen:

"Be the change you want to see in the world"

Sei die Veränderung, die du dir in der Welt wünschst.
Du willst Frieden? Sei der Frieden, denn er fängt bei dir an.
Du willst mehr Liebe? Sei Liebe, denn sie fängt mit dir an.
Du willst glücklich sein? Schenke jemand anderem Glück, denn Glück vermehrt sich nur durchs Teilen.
Du willst mehr Weisheit in der Welt sehen? Dann strebe nach Weisheit und verhilf dann jemand anderem zu Einsicht.
Du willst die Welt heilen? Heile zuerst dich selbst und dann geh hinaus und heile alles was du findest, das Heilung braucht.

Denn wie Tova schon sagte:

Zitat :
Ich glaube, wir können uns die Ausmaße der Macht unseres Geistes gar nicht vorstellen!


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: I HEAR YOUR VOICE NOW...    Di 5 Feb 2013 - 22:24

HIStory

Reload:
Heute reloade ich die Interpretation zum "Namensgeber" dieses Forums, den Song HIStory. Nicht nur hat HIStory uns zu unserem Forumsnamen inspiriert, der Song transportiert auch eine sehr spezielle und bemerkenswerte Botschaft, die praktisch Pate für dieses ganze Forums-Projekt steht.
Die Botschaft von HIStory ist unheimlich vielschichtig und ich bin mit der Interpretation noch lange nicht am Ende. So werde ich sicher auch nach diesem Reload noch öfter und intensiver auf HIStory eingehen. Aber einstweilen wünsche ich euch viel Spaß mit der Interpretation dieser traumhaft schönen Hymne.









'Monday March 26th, 1827'
'November 28th, 1929'
'Whatever I sing, that's what I really mean.
Like, I'm singing a song...
I don't sing it if I don't mean it.'

'Remember, it will be for us, the children of today,
to make the world of tomorrow a better and happier
place.'
'He made it, Charles A. Lindbergh, first person to fly
New York to Paris non-stop.'

He got kicked in the back
He say that he needed that
He hot willed in the face
Keep daring to motivate
He say one day you will see
His place in world history
He dares to be recognized
The fire's deep in his eyes

How many victims must there be
Slaughtered in vain across the land
And how many struggles must there be
Before we choose to live the prophet's plan
Everybody sing

Every day create your history
Every path you take you're leaving your legacy
Every soldier dies in his glory
Every legend tells of conquest and liberty

'I'm the greatest of all time'

Don't let no one get you down
Keep movin' on higher ground
Keep flying until
You are the king of the hill
No force of nature can break
Your will to self motivate
She say this face that you see
Is destined for history

How many people have to cry
The song of pain and grief across the land
And how many children have to die
Before we stand to lend a healing hand
Everybody sing

Every day create your history
Every path you take you're leaving your legacy
Every soldier dies in his glory
Every legend tells of conquest and liberty
Every day create your history
Every page you turn you're writing your legacy
Every hero dreams of chivalry
'I have a dream'
Every child should sing together in harmony

All nations sing
Let's harmonize all around the world

'I am happy to join with you today,
in what will be down in history as the greatest
demonstration for freedom in the history of our nation.'

How many victims must there be
Slaughtered in vain across the land
(Lord, we need your assistance)
And how many children must we see
Before we learn to live as brothers
And be one family, oh

(Every day create your history)
History
(Every path you take you're leaving your legacy)
(Every soldier dies in his glory)
His glory
(Every legend tells of conquest and liberty)
(Every day create your history)
History
(Every page you turn you're writing your legacy)
(Every hero dreams of chivalry)
All around the world we sing
(Every child should sing together in harmony)
Yeah, yeah, together

A soldier dies
(A soldier dies)
A mother cries
(A mother cries)
The promised child
(The promised child)
Shines in a baby's eyes
All nations sing
(All nation sing)
Let's harmonize all around the world

'Some men see things as they are and say, why?
I see things that never were and say, Why not?'
'That's one small step for men, one giant leap for
mankind.'
Übersetzung:
"Montag, 26. März 1827"..."28. November 1929"... "Was immer ich singe, meine ich auch. Wenn ich einen Song singe, ich singe es nicht, wenn ich es nicht meine".... "Erinnert euch
daran, es ist für uns, die Kinder von Heute, dass wir die Welt von morgen zu einem besseren und glücklicheren Ort machen".... "Er schaffte es, Charles Lindbergh, der erste Mensch der nonstop von New York nach Paris flog"...

Ihm wurde in den Rücken getreten/Er meinte, dass er das brauchte/Sein Gesicht spiegelt seinen feurigen Willen wider/Er bringt den Mut auf, sich weiter anzuspornen/Er meint, eines Tages werde man ihm/Einen Platz in der Weltgeschichte einräumen/Er wagt es, erkannt zu werden/Das Feuer lodert tief in seinen Augen/
Wie viele Opfer müssen denn noch vergebens/Im ganzen Land niedergemetzelt werden/Und wie viele gewaltvolle Auseinandersetzungen muss es denn noch geben/Bevor wir uns endlich dazu entschließen, gemäß dem Plan des Propheten zu leben/Singt alle.../
Schreib' jeden Tag deine eigene Geschichte/Jeden Weg, den du einschlägst, hinterlässt Du dein Erbe/Jeder Soldat scheidet in Ehre aus dem Leben/Jede Legende erzählt von Eroberung und Freiheit/Lass' dich von niemandem unterkriegen/Bewege dich weiterhin auf der
höheren Ebene/Fliege solange bis/Du der König des Hügels bist Keine Naturgewalt kann/Deinen Willen abtöten, dich selbst zu motivieren/Sie meint, dieses jene Antlitz, dem du dich gegenübersiehst/Ist dazu bestimmt, in die Geschichte einzugehen/
Wie viele Leute müssen sich denn noch/Das Lied von Kummer und Schmerz aus der Seele schreien/Und wie viele Kinder müssen denn noch sterben/Bevor wir uns entschließen, ihnen unsere heilende Hand aufzulegen/Singt alle.../
Schreib' jeden Tag deine eigene Geschichte/Jeden Weg, den du einschlägst, hinterlässt Du dein Erbe/Jeder Soldat scheidet in Ehre aus dem Leben/Jede Legende erzählt von Eroberung und Freiheit/Schreib' jeden Tag deine eigene Geschichte/Jede Seite, die du umblätterst, schreibst du an deiner Hinterlassenschaft/Jeder Held träumt von Ritterlichkeit/Alle Kinder sollen in Einklang miteinander singen/All ihr Nationen singt/Lasst uns auf der ganzen Welt harmonisieren/
Wie viele Opfer müssen denn noch vergebens/Im ganzen Land niedergemetzelt werden/Und wie viele Kinder müssen uns die Augen öffnen Bevor wir lernen, in Brüderschaft zu leben/Und eine Familie zu hinterlassen, oh.../Ein Soldat stirbt/Eine Mutter weint/Aus den Augen eines Babys strahlt das versprochene Kind/All ihr Nationen singt/Lasst uns auf der ganzen Welt harmonisieren./

"Manche Menschen sehen die Dinge, wie sie sind und sagen warum. Ich sehe Dinge, die nie gewesen sind und sage 'warum nicht?'"
"Ein kleiner Schritt für den Menschen, ein gewaltiger Schritt für die Menschheit"


HIStory ist aus meiner Sicht einer der wichtigsten und bedeutungsschwersten Songs, die Michael geschrieben hat. Für mich persönlich bedeutet er sehr viel. Ich liebe diesen Song sehr, vom ersten Tag als ich HIStory hörte, war ich elektrisiert. Ich liebe den Rhytmus (Marschrhytmus), den Chor, die Melodie, das daszugehörige Video "Teaser", die
Einspielungen... und natürlich die Bedeutung.
Ich bin überzeugt davon, dass HIStory mehr Bedeutungsebenen in sich verbirgt, als ich imstande bin, zu erfassen. Möglicherweise seht ihr aber Themen/Ebenen, die mir bislang
verborgen blieben, das jedenfalls ist meine Hoffnung.
HIStory ist ein unendlich komplexer Song, komplexer womöglich als Black or White, und dafür habe ich alleine 3 Beiträge gebraucht (oder waren es 4?), und zwar ohne noch das Video zu analysieren.

Bevor ich anfange, möchte ich noch etwas vorausschicken: Obwohl ich mit allen gängigen Arten der Recherche bestens vertraut bin, gehe ich an diese Songanalysen fast immer vollkommen intuitiv, man könnte auch sagen unvorbereitet und total blank, heran. Ich schreibe das alles aus dem leeren Geist heraus, einerseits, weil mir einfach die
Zeit fehlt, ausführlich zu recherchieren, andererseits, weil ich glaube, dass eine total intuitive Herangehensweise bei Michael nicht verkehrt sein kann. Ich bemühe mich, so gut ich kann, seinem Beispiel zu folgen und seine Songs so zu interpretieren, wie er sie geschrieben hat:

Zitat :
"Wenn ich Musik mache, dann steige ich einfach in sie hinein. Es ist,
als würde man in einen Fluss steigen und sich mit dem Fluss verbinden.
Jeder Moment hat sein Lied. So verharre ich in diesem Moment und höre
zu."
Für HIStory habe ich ein bisschen was recherchieren müssen, da ich zwar in
Geschichte einigermaßen fit bin, aber (obwohl mich einige unter dem Namen Zoeypedia kennen [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] ), bin ich kein Lexikon.
Aber auch gerade bei einem Song wie HIStory ist die beste Art zu verstehen, einfach hineinzusteigen.

So let's step inside... Here we go!


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: HIStory Teil 2, TEASER - Every soldier dies in his glory   Di 5 Feb 2013 - 22:30

HIStory Teil 2, TEASER - Every soldier dies in his glory

HIStory ist einer der komplexesten und mehrschichtigsten Songs in MJs "History".
Umstritten ist er vor allem wegen dem Promo-Video zum gleichnamigen Album.
Das Video heißt schlicht "Teaser", was soviel wie Anheizer bedeutet und das war mal eine Sache, kann ich euch sagen...





Dieses Video lief in den Kinos und es schlug ein wie eine Bombe.
Bombe? Ja. Und das ist noch nicht alles, was dieser Film an militärischem Vokabular zu bieten hat.
Ich werde hier nicht in aller Ausführlichkeit auf "Teaser" eingehen, obwohl das Video es mit Sicherheit verdient hätte.
Ich beleuchte hier nur die Symbolik, die im Hinblick auf die Hymne HIStory wichtig ist.

Wege Teaser wurde MJ im selben Atemzug faschistisches Gedankengut (wegen dem ganzen Militär-Stechschritt-Gehabe und den braunen Uniformen), kommunistisches Gedankengut (wegen den roten Flaggen, der Arbeiter-Symbolik und weil es in Russland spielt) und
Größenwahn (wegen halt allem) vorgeworfen.
Lustigerweise kann ich mir vorstellen, dass er all diese Reaktionen vorausgesehen und beabsichtigt hat.
Diese absolut riesige MJ Statue, die tatsächlich in den Städten aufgestellt wurde (möchte mal wissen, wie die von der Stadtverwaltung die Genehmigung bekommen haben!), die gigantische Parade, inmitten der MJ strahlend und lächelnd wie ein Sieger und der Held, der er ist,
einherschreitet... All das mutet auf den ersten Blick völlig größenwahnsinnig an.
Aber nur auf den ersten Blick!

Hier beim Album HIStory tritt MJ zum allerersten Mal als Soldat auf.
Das Militärische hat ihn schon immer fasziniert, wie wir an seinen geliebten Jacken sehen können.
Aber für die Promo von HIStory sehen wir MJ zum ersten Mal wirklich in einer militärischen Umgebung.
Gleichschritt, Marschrhytmus, Fanfaren und Trommeln, Flaggen und Uniformen - Hier präsentiert sich einer, der eine Armee befehligt!

Sieg, Ehre, Ruhm, Glorie, Begeisterung sind die Themen dieses Films.
Es geht darum, gesehen zu werden.
Gigantische Statuen, unübersehbar, groß wie der Koloss von Rhodos und gewaltig in ihrer Pose - hier soll eine ganz gewaltige Energie dargestellt werden.
Statuen von MJ, an verschiedenen Städten der Welt aufgestellt - sollen sich wie ein gigantisches Netz über den Globus verbinden, sollen Energie verankern.

Was ist mir der Liebe? Wo hat die Liebe Platz in diesem gigantisch-militärischem Thema?

Wir sehen die Liebe in der Reaktion der Fans, wie sie ihm ihre Liebe zurufen "Michael I love you!", wir sehen sie darin, wie sie einander in die Arme fallen, einander stützen, wir sehen es daran, wie Michael lächelt, wie er nicht salutiert sondern den Kopf neigt, wie er uns einen
Kuss zuwirft.
Die Liebe ist in diesem Video das zentrale Thema, auch wenn sie nicht augefällig erscheint.
Es geht um nichts anderes!!

In diesem Film sehen wir eine militärisch anmutende Parade. Aber wir sehen keine Militär-Parade!
Wir sehen weder Panzer, noch Luftwaffe. Wir sehen keine Kriegsmaschinerie, nichts dergleichen.
Wir sehen einen Michael, der uns einen Kuss zuwirft. Wir sehen explodierende Lichter, Funkenregen... Wir sehen Menschen mit Kerzen in den Händen. Wir sehen Michael. Groß und gewaltig. Und in Liebe.

Man könnte das als eine Persiflage auf den Militarismus der diktatorischen Regime dieser Welt betrachten, doch das wäre nur eine beschränkte Lesart des Films.
Denn in Wirklichkeit geht es um wesentlich mehr.

Bereits früher hat sich Michael als König, als Herrscher und auch als Kämpfer präsentiert.
In Dancing the Dream gibt es einige Fotos, die MJ mit einer Krone zeigen, als König mit Purpurmantel... Eines zeigt ihn sogar als Napoleon, mit derselben gelangweilten Miene!
Und bereits in Moonwalker, bzw. dem Video zu Smooth Criminal präsentiert sich Michael als Kämpfer des Guten. Er schießt hier sogar mit einer Maschinenpistole um sich.
Verherrlicht er hier Gewalt?
Keineswegs, ebensowenig wie er in "Teaser" Krieg, Militarismus oder diktatorische Ideologien verherrlicht!

Ein Schwert ist nicht immer zum Töten da. Es kann auch dienen, um Licht zu bringen.
Eine Parade ist nicht immer zum Krieg-Machen da. Sie kann auch dienen, um Liebe zu bringen.
Soldaten sind nicht immer Tötungsmaschinen. Sie können auch Krieger des Lichts sein.
Eine Armee ist nicht immer eine Armee des Krieges. Sie kann auch eine Army of Love sein.

Gleichschritt ist eine Bewegungsform, die wie keine andere Einheit, Gemeinsamkeit und gebündelte Kraft symbolisiert.
Gleichschritt ist eine Bewegungsform, die durch ihren gleichförmigen Rhytmus gewaltige Energien in uns freisetzen kann.
Gleichschritt ist eine Bewegungsform, die im Marschrhytmus schwingt.

Und Marschrhytmus?
Zitat :
Die Harmonien der Engelschöre sind unglaublich kompliziert, aber der
Rhytmus ist einfach. "Meistens Marschrhytmus", versicherte einer der
Lauscher. Irgendwie war dies fast das Beste, was ich bis dahin zu diesem
Thema erfahren hatte ~Michael Jackson, Engel des Lichts~

Nur für jemanden, der in der Lage und willens ist, mit dem Herzen zu sehen, ist die wahre Bedeutung von "Teaser" ersichtlich.

To be continued...


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: HIStory Teil 4 - Let's harmonize all around the world   Di 5 Feb 2013 - 22:55

HIStory Teil 4 - Let's harmonize all around the world


Der Chorous ist das beherrschende Element dieser Hymne.

Every day create your history
Every path you take you're leaving your legacy
Every soldier dies in his glory
Every legend tells of conquest and liberty
Every day create your history
Every page you turn you're writing your legacy
Every hero dreams of chivalry
Every child should sing together in harmony

All nations sing
Let's harmonize all around the world

Hier wird wieder das soldatische Thema aufgenommen, mit dem uns Michael in Teaser schon appetitanregend herausforderte.
Jeder Soldat stirbt in seiner Ehre, jede Legende erzählt von Eroberung und Freiheit, jeder Held träumt von Ritterlichkeit...

Für manche mag das fast wie Kriegspropaganda klingen.
Doch das Gegenteil ist der Fall!
Auch geht es nicht darum, sich selbst, oder irgendjemandem ein Denkmal zu setzen.

Ein jeder Mensch jedoch IST sein eigenes Denkmal. Ein jeder Mensch IST seine Geschichte, ist Teil der globalen Geschichte. Und somit Teil der ganzen Welt. Kein Mensch ist unbedeutend, kein Mensch ist eine Insel.
Wir sind alle miteinander verwoben und vernetzt, ganz gleich ob wir Ruhm
und Ehre erlangen oder nicht. Denn wir sind die Welt!

Das ist eine der wichtigsten Botschaften dieser Hymne! Und eine weitere liegt hierin verborgen:

"Every soldier dies in his glory, every legend tells of conquest and liberty"
Sind hier Soldaten im Sinne von Soldaten gemeint? Ist Eroberung im Sinne von Eroberung gemeint? Wie ist Ritterlichkeit gemeint?
Ich bin der Überzeugung, dass die falsche Fährte in Richtung Militär führt. Es geht NICHT ums Militär, es geht NICHT um Kampf und Eroberung und es geht sicher nicht um Kriege.
Wie ich oben schrieb:
Ein Schwert dient nicht immer zum Töten, es kann auch dazu dienen, Licht zu bringen.
Ein Soldat ist nicht immer eine Kampfmaschine, er kann auch ein Krieger des Lichts sein.
Eine Armee ist nicht immer eine Armee des Krieges, sie kann auch eine Army of Love sein.
Ein Ritter muss kein Krieger sein, er kann auch ein Diener sein.
Und ein Sieg ist nicht immer ein Sieg über..., sondern es kann auch ein "Sieg, um zu..." sein.

"Let's harmonize all around the world", ist der Aufruf dieses Songs.
To harmonize bedeutet harmonisieren, in Harmonie sein, Im Einklang sein, im Gleichklang sein...
Wenn wir im Einklang mit allem sind, was ist, so erkennen wir, dass wir alle Eins sind. Wer könnte dann noch Kriege führen?

HIStory ist gleichsam eine Hymne der Weltgeschichte als auch eine Hymne der globalen Einheit, der globalen Verständigung und der positiven Kraft einer kollektiven Energie. Es ist eine Hyme der Liebe für eine Army of Love.
UND... es ist HIS Story, seine Geschichte.
Ein Hinweis auf seine Energie, seine Kraft, seine Liebe.
Es ist eine Aufforderung, IHN zu erkennen.

Love, Zoey


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1059
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: I HEAR YOUR VOICE NOW...    Mi 6 Feb 2013 - 22:52

danke danke danke
Zitat :
HIStory ist gleichsam eine Hymne der Weltgeschichte als auch eine Hymne der globalen Einheit, der globalen Verständigung und der positiven Kraft einer kollektiven Energie. Es ist eine Hyme der Liebe für eine Army of Love. UND... es ist HIS Story, seine Geschichte. Ein Hinweis auf seine Energie, seine Kraft, seine Liebe.Es ist eine Aufforderung, IHN zu erkennen.
Recognize HIStory! I LOVE you LOVE u all


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: JAM   Mi 20 Feb 2013 - 21:14

Ihr Lieben,

ich möchte an dieser Stelle Jam interpretieren, weil dieser Song zumindest in einer Bedeutungsebene mit dem Song HIStory zu tun hat und weil er uns eine Botschaft vermittelt, die in direkter Linie zu den zuvor interpretierten Liedern steht.
Darum folgt mir jetzt und genießt:









"Jam"

Nation To Nation
All The World
Must Come Together
Face The Problems
That We See
Then Maybe Somehow We Can Work It Out
I Asked My Neighbor
For A Favor
She Said Later
What Has Come Of
All The People
Have We Lost Love
Of What It's About

I Have To Find My Peace Cuz
No One Seems To Let Me Be
False Prophets Cry Of Doom
What Are The Possibilities
I Told My Brother
There'll Be Problems,
Times And Tears For Fears,
We Must Live Each Day
Like It's The Last

Go With It
Go With It
Jam
It Ain't Too Much Stuff
It Ain't Too Much
It Ain't Too Much For Me To
Jam
It Ain't
It Ain't Too Much Stuff
It Ain't
Don't You
It Ain't Too Much For Me To



The World Keeps Changing
Rearranging Minds
And Thoughts
Predictions Fly Of Doom
The Baby Boom
Has Come Of Age
We'll Work It Out

I Told My Brothers
Don't You Ask Me
For No Favors
I'm Conditioned By
The System
Don't You Talk To Me
Don't Scream And Shout

She Pray To God, To Buddha
Then She Sings A
Talmud Song
Confusions Contradict
The Self
Do We Know Right
From Wrong
I Just Want You To
Recognize Me
In The Temple
You Can't Hurt Me
I Found Peace
Within Myself

Go With It
Go With It
Jam
It Ain't
It Ain't Too Much Stuff
It Ain't Too Much
It Ain't Too Much For Me To
Jam
It Ain't
It Ain't Too Much Stuff
It Ain't
Don't You
It Ain't Too Much For Me To
Jam
It Ain't Too Much Stuff
It Ain't Too Much
It Ain't Too Much For Me To
Jam
It Ain't
It Ain't Too Much Stuff
It Ain't
Don't You
It Ain't Too Much For Me To

[Rap Performed By Heavy D]
Jam Jam
Here Comes The Man
Hot Damn
The Big Boy Stands
Movin' Up A Hand
Makin' Funky Tracks
With My Man
Michael Jackson
Smooth Criminal
That's The Man
Mike's So Relaxed
Mingle Mingle Jingle
In The Jungle
Bum Rushed The Door
3 And 4's In A Bundle
Execute The Plan
First I Cooled Like A Fan
Got With Janet
Then With Guy
Now With Michael
Cause It Ain't Hard To...

[Michael]
Jam
It Ain't
It Ain't Too Much Stuff
It Ain't Too Much
It Ain't Too Much For Me To
Jam
Get On It
It Ain't Too Much Stuff
It Ain't
Don't Stop
It Ain't Too Much For Me To
Jam
It Ain't
It Ain't Too Much Stuff
It Ain't
Don't You
It Ain't Too Much For Me To
Jam
It Ain't
It Ain't Too Much Stuff
It Ain't
Don't You
It Ain't Too Much For Me To

It Ain't Too Hard For Me
To Jam [9x]
Get On It
Jam
It Ain't
It Ain't Too Much Stuff
It Ain't
Don't You
It Ain't Too Much For Me To
Jam
It Ain't Too Much Stuff
It Ain't Too Much
It Ain't Too Much For Me To
Jam
It Ain't Too Much Stuff
It Ain't Too Much
It Ain't Too Much For Me To
Jam
Too Much
It Ain't Too Much Stuff
It Ain't
Don't You
It Ain't Too Much For Me To

Get On It
Get On It
Give It Baby
Give It To Me
Come On
You Really Give It Too Me
Got To Give It
You Just Want To Give It


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: JAM, Teil 2 - Text   Mi 20 Feb 2013 - 22:56

Man kann JAM nicht zur Gänze analysieren, ohne den dazu gehörigen Live-Auftritt (oder einen der vielen Varianten davon) zu betrachten. Denn gerade im Tanz verstecken sich zahlreiche Botschaften, deren Bedeutung sich erst so nach und nach erschließt.
Darum habe ich das Bucharest Video zusammen mit dem Songtext im ersten Beitrag dieser Analyse eingestellt.
Aber widmen wir uns zunächst dem Text:

"Jam", das bedeutet als Nomen soviel wie "Stau", "Blockade" und als Verb etwa "drücken", aber auch "klemmen" oder "sich verhaken".
Ein nicht sehr fließendes Wort also und eine auf den ersten Blick fast seltsame Wahl für den ersten Titel eines Albums.
Jam ist der Anheizer des Dangerous-Albums und auf der Tour leitete er das Konzert ein.
Ein Song der soviel wie Blockade heißt, scheint eine interessante Bedeutung zu haben.
Und dieser Eindruck bestätigt sich in den ersten Textzeilen.

Nation To Nation
All The World
Must Come Together
Face The Problems
That We See
Then Maybe Somehow We Can Work It Out


"Nation für Nation, die ganze Welt muss zusammenkommen um sich den Problemen, die wir sehen, zu stellen. Und vielleicht können wir sie dann lösen."

Das, meine Lieben, sind die ersten Worte auf dem Album und die ersten Worte, die Michael Jackson auf der Dangeroustour an das Publikum richtet.
Die ersten Worte...

Hier muss man nicht sehr viel herum interpretieren, die Botschaft ist ja glasklar:
Es gibt eine Blockade, etwas klemmt.
Und wir müssen uns vereinen, uns den Problemen stellen und sie gemeinsam lösen.

Ich wurde oft gefragt, warum Michael seine Botschaft immer so "kryptisch" und verschlüsselt verpackt habe, doch eigentlich müssen wir einfach nur genau hinsehen und zuhören, um diese Botschaft zu hören. Hier ist nichts versteckt oder verborgen, hier ist alles klar und deutlich:
"Heal the World!"
"Together!"
"Let's Harmonize all around the world!"

Das ist die Kernbotschaft, die in so vielen Songs zum Tragen kommt. Das sind die ersten Worte.

Mit den folgenden Worten führt uns Michael ein Stück tiefer an die Probleme heran, von denen er hier spricht:

"What Has Come Of
All The People
Have We Lost Love
Of What It's About"


"Was ist aus den Leuten geworden, haben wir die Liebe verloren, um die es geht?"

...Merkt ihr was?
Hier benutzt er die umgekehrte Form seines heute weltberühmten Satzes "It's all about Love."
Er sagt: "...Love of what it's about"* was sich übersetzen lässt mit "Die Liebe zu dem, worum es geht" oder eben "die Liebe, um die es geht".

In der nächsten Strophe singt er:

"I Have To Find My Peace Cuz
No One Seems To Let Me Be
False Prophets Cry Of Doom
What Are The Possibilities
I Told My Brother
There'll Be Problems,
Times And Tears For Fears,
We Must Live Each Day
Like It's The Last"


"Ich muss meinen Frieden finden, denn niemand scheint mich in Ruhe zu lassen.
Falsche Propheten schreien vom Untergang (aber) was haben wir für Möglichkeiten?
Ich sagte zu meinem Bruder, es wird Probleme geben und Zeiten von Tränen und Angst (doch) wir müssen jeden Tag leben als ob es der letzte sei."

Nun beschwört Michael hier einige biblische Themen herauf, was diesen Song besonders interessant macht.
Er spricht davon, seinen Frieden zu finden (weil niemand ihn zufrieden lässt), doch was genau ist damit gemeint?
In einer der nächsten Songzeilen wird dieser Satz noch einmal aufgegriffen, was ihn besonders bedeutungsvoll erscheinen lässt.
"Seinen Frieden finden" wird im christlichen Sprachgebrauch üblicherweise mit Tod in Verbindung gebracht. Der Segenswunsch R.i.P, "Ruhe in Frieden" drückt das aus.
In anderen Kulturen hingegen steht dieses "Frieden finden" keineswegs mit dem Tod in Zusammenhang, im Gegenteil!
Im Buddhismus beispielsweise ist die innere Einkehr, das Verweilen in der inneren Stille der Weg zur Erleuchtung.

Der Buddha sagte:
„Nicht außerhalb, nur in sich selbst soll man den Frieden suchen. Wer
die innere Stille gefunden hat, der greift nach nichts, und er verwirft
auch nichts.“


Behalten wir dies für eine Weile im Hinterkopf und betrachten wir uns noch einmal die nächsten Sätze:
"Falsche Propheten schreien vom Untergang"
"Wir müssen jeden Tag leben, als ob es der Letzte wäre."

Diese Worte stehen in einem biblischen Kontext, denn vor falschen Propheten warnte bereits der Apostel Johannes und ein anderer Johannes (der mit den paranoiden Visionen) warnte vor dem letzten Tag.
Keine Angst, das soll um Gottes Willen keine Bibelstunde werden, wir benutzen die Bibel hier nur zu Interpretationszwecken.
Sehen wir uns mal an, was da über falsche Propheten geschrieben steht:

"es sind viele falsche Propheten ausgegangen in die Welt" (1. Joh 4,1)

"Hütet euch aber vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu
euch kommen, innen aber sind sie reißende Wölfe. An ihren Früchten
werdet ihr sie erkennen" (Mt 7,15.16)


Ich meine, das kommt uns doch allen bekannt vor, oder nicht?
Es gibt jene, die sich als Christen bezeichnen und vom Wort Gottes künden und dabei Menschen anderen Glaubens verachten und verurteilen.
Es gibt Menschen, die sich als Stellvertreter Gottes auf Erden bezeichnen und keinerlei Liebe gegenüber Andersdenkenden in sich tragen.
Es gibt jene, die sich Gotteskrieger nennen und Schrecken und Terror im Namen Gottes verbreiten.
Es gibt jene, die sich für erleuchtet halten und im Inneren von Missgunst, Eifersucht und elitärem Denken zerfressen sind.
Es gibt so viele...
Aber zum Glück erkennt man sie ja so leicht:
Sie sprechen vielleicht in lieben und schönen Worten aber ihre Taten sprechen halt auch Bände.

Doch was ist mit dem Symbol des "letzten Tages"?
Laut der Offenbarung des Johannes werde wir am jüngsten Tag alle gerichtet und in "gut" und "böse" sortiert.
Das ist natürlich niemals wörtlich zu verstehen!
Tatsächlich beschreibt dieser Johannes hier eine Vielzahl an Visionen, deren Symbolgehalt beträchtlich ist und an deren Interpretation schon Unzählige gescheitert sind.
Um es simpel zu halten: Es geht in der Offenbarung des Johannes um das "Jüngste Gericht", den "letzten Tag", an dem die Polarität praktisch ihren Höhepunkt erreicht.
Der Endkampf - Gut gegen Böse.
Betrachten wir dies mal von einer übergeordneten Perspektive, auf der wir wissen, dass es kein "Gut" und kein "Böse" gibt und mit dem Wissen, dass der Teufel in Wirklichkeit nur das andere Ende der Skala symbolisiert, dann wird klar, dass dieser "Kampf" nichts weiter als eine Illusion ist.
Die Polarität an sich ist nichts weiter als eine Illusion und ich gehe stark davon aus, dass Michael Jackson dies auch wusste.
Diese Songzeile "Wir müssen jeden Tag leben als ob es der letzte wäre", bedeutet vielleicht einerseits "Carpe Diem - nütze den Tag" und andererseits möglicherweise: "überwinde die Polarität, die im Sinnbild des "jüngsten Tages" ihren Höhepunkt findet".

Fortsetzung folgt bald...
__________________________
*Anm.: Es kursieren eine Vielzahl an falschen oder fehlerhaften Übersetzungen von MJs Songs im Internet und man sollte sich wirklich nicht jede Übersetzung für bare Münze nehmen. Mit normalem Schul-Englisch lassen sich lyrische Texte oder Songtexte eben oft nur sehr unzureichend übersetzen und darum bin ich bemüht, euch eine nach bestem Wissen angefertigte Übersetzung der Lieder zu erstellen.
Ich habe zu Vergleichszwecken ein paar Übersetzungen von Jam gelesen und fand gravierende Fehler in allen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass auch mir ab und zu welche unterlaufen aber ich bemühe mich...


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Jam, Teil 4 - Text   Do 21 Feb 2013 - 23:23

In seinem nächsten Album HIStory greift Michael dieses Propheten-Thema auf, weswegen ich der Überzeugung bin, dass diese beiden Songs in einem direkten Zusammenhang stehen.
In HIStory singt er:
And how many struggles
must there be
before we choose to live the prophet's plan

"Wieviele Kämpfe müssen ausgefochten werden
bevor wir uns entschließen, den Plan des Propheten zu leben."

Während er uns in JAM eindringlich vor den falschen Propheten warnt, drängt er uns später in HIStory, dem Plan des (wahren) Propheten zu folgen.
Um jedes Missverständnis gleich auszuräumen und die Botschaft der Propheten deutlich zu machen, erklärt er auch in beiden Liedern, wie wir das zu bewerkstelligen haben:

live as brothers
lend a healing hand
harmonize all around the world

und:
Nation to nation all the world must come together

Das ist die Kernbotschaft beider Songs und sie ist glasklar, eindringlich und bedarf keinerlei Deutungskunst. Da steht es schwarz auf weiß.

Aber gehen wir ein Stück weiter.
Auch die folgenden Strophen sind ganz besonders bedeutsam und ich möchte euch bitten, mit sehr offenem Geist dabei zu bleiben.

Michael beschreibt hier bereits Anfang der neunziger Jahre einen globalen Bewusstseinswandel, wie wir ihn heute überall erkennen können!
Binnen weniger Jahrzehnte hat die Menschheit einen Paradigmenwechsel erfahren, die mit kaum einer anderen Epoche vergleichbar ist, außer vielleicht mit der Renaissance, doch die verlief deutlich langsamer als unser gegenwärtiger Bewusstseinssprung.
Michael singt:

"The World Keeps Changing
Rearranging Minds
And Thoughts
Predictions Fly Of Doom
The Baby Boom
Has Come Of Age
We'll Work It Out"


Und er spricht damit ein wichtiges Phänomen an:

"Die Welt verändert sich fortwährend,
das Bewusstsein und die Gedanken formen sich um
Die Vorhersagen sind dem Untergang voraus
Die Baby Boom Generation ist erwachsen geworden
Wir werden es hinkriegen!"

Wir können es in der ganzen Welt beobachten: Das Bewusstsein verändert sich. Vor 30 Jahren basierte die gängige Lehrmeinung noch auf einem ganz anderen Weltbild, heute finden wir selbst in der Physik, in der Medizin und in der Biologie immer mehr Anzeichen dafür, dass die Richtigkeit spiritueller Wahrheiten anerkannt wird.
Alles ist eins - das ist eine Wahrheit, die selbst in der Physik angekommen ist. Und in der Soziologie. Und in der Medizin. Und in der Biologie...

Und auf den Weg gebracht hat diesen Bewusstseinswandel die Generation, die wir heute als die "Babyboomer" bezeichnen. Die Nachkriegsgeneration, die heute so um die 50-60 ist und die als erste Generation nach dem Krieg die bevölkerungsstarken Jahrgänge darstellt.
Diese Generation hat uns gegenwärtig zwar zahlreiche furchtbare Dinge wie Umweltzerstörung, Großkonzerne, Lobbyismus und Neoliberalismus beschert, aber eben auch den Weg geebnet, ein neues Bewusstsein auf die Erde zu tragen.
In den 60er Jahren begann diese Generation, die damals geltenden Regeln und Lehrmeinungen in Frage zu stellen. Ein verstärktes Interesse an spiritueller Mystik und fernöstlichen Kulturen geht ebenso auf ihr Konto.
Was wir an sozialer Gleichberechtigung erreicht haben, haben wir ihnen zu verdanken:
Den Hippies und Beatniks und Rock'n Roll Rebellen, den Feministinnen und den vielen, vielen idealistischen Leuten die damals Sozialarbeiter wurden.

Michael Jackson gehörte zu dieser Babyboomer-Generation und ihm haben gerade wir vielleicht am meisten zu verdanken.

In den nächsten Strophen beschreibt Michael die Entwicklung des Bewusstseins, die sich in mehreren Stufen vollzieht.

Zunächst spricht er über den Bewusstseinszustand den noch immer die Mehrheit der Menschen hat:

I Told My Brothers
Don't You Ask Me
For No Favors
I'm Conditioned By
The System
Don't You Talk To Me
Don't Scream And Shout


"Ich sagte meinen Brüdern:
bittet mich bloß nicht um irgendwelche Gefallen
Ich bin vom System geprägt
also sprecht mich nicht an
und schreit auch nicht herum."

Mit einem Wort: Wir haben uns Scheuklappen angelegt, um das Elend der Welt nicht mehr mit ansehen zu müssen. Wir hoffen einfach nur, unsere Ruhe zu haben.

In der folgenden Strophe dann beschreibt er das, was ich immer als die erste Stufe des spirituellen Erwachens bezeichne: Verwirrung.

She Prays To God, To Buddha
Then She Sings A
Talmud Song
Confusions Contradict
The Self
Do We Know Right
From Wrong


"Sie betet zu Gott, zu Buddha, dann singt sie einen Talmud Song.
Die Verwirrung steht im Wiederspruch zum Selbst
können wir richtig und falsch noch unterscheiden?"

Dies ist, perfekt beschrieben, die Stufe des ersten Übergangs, die sich vollzieht, wenn Menschen auf eine höhere Schwingungsebene kommen. Das erste Anzeichen dafür ist Verwirrung, eine Art Verlorenheitsgefühl, ein fast unerklärlicher Frust und ein drängendes Bedürfnis, nach Antworten zu suchen.
Jeder Mensch, der diese Entwicklung vollzieht, kennt dieses Gefühl und egal auf welcher "Stufe" des Bewusstseins wir uns befinden, dieses Gefühl kehr immer mal wieder.
Und zwar immer dann, wenn wir einen erneuten Entwicklungsschub machen.
Zeitweilige Verwirrung mag sich unschön anfühlen, in Wirklichkeit ist sie aber ein Indikator für einen Entwicklungsschub.

Was hier beschrieben wird, ist sehr deutlich die Suche nach Antworten in spiritueller Hinsicht:
"She prays to God, to Buddha, then she sings a Talmud Song"
(Bei dieser Zeile muss ich immer an Madonna denken, wie sie von katholisch zu fernöstlich und dann zur Kabbala geschwenkt ist. Aber Jam wurde schon viel früher geschrieben, als Madonna noch Bustier-BHs trug).
Man sucht vergeblich im Außen nach Antworten, rennt von einer Religion, von einem Eso-Trip zum nächsten ohne je dort anzukommen, wo man wirklich Antworten finden könnte:
„Nicht außerhalb, nur in sich selbst soll man den Frieden suchen."

Denn schließlich kann einem nichts und niemand bessere Antworten geben, als die, die man in sich selber findet.

Doch wer dieses Bewussein in sich gefunden hat, der hat sich selbst erkannt!
Seht selbst:


I Just Want You To
Recognize Me
In The Temple
You Can't Hurt Me
I Found Peace
Within Myself

"Ich will, dass du mich im Tempel erkennst
Du kannst mich nicht verletzen,
denn ich habe den Frieden in mir gefunden."

Diese Strophe ist die vielleicht bedeutsamste Strophe des gesamten Albums.
Doch es kommt sogar noch besser!
Im Text des Albums steht die Zeile "I just want you to recognize me in the temple"...
Doch singen tut er: "I just want you to recognize me, I'm the temple"

1. Ich will, dass du mich im Tempel erkennst.
2. Ich will, dass du mich erkennst, ich bin der Tempel.

Als ich diesen kleinen, aber ungeheuer bedeutsamen Unterschied entdeckte, erstarrte ich regelrecht. Es haute mich um. Doch es ist die Wahrheit und diese Wahrheit hat Michael Jackson tief in diesem Song versteckt. Gerade in der Doppeldeutigkeit zwischen Text und Gesang verbirgt sich das Geheimnis.

Jahre später machte er erneut darauf aufmerksam. Und zwar im Song HIStory, wo es heißt:
"He dares zu be recognized" - "Er wagt es, erkannt zu werden".

Und genau das präsentiert er uns auch in seinem Live-Auftritt.
Zu Beginn des Dangerous-Konzerts steht Michael einfach nur mit Sonnenbrille reglos auf der Bühne. Zwei Minuten lang!
Und das Publikum tobt! Ich kenne keinen anderen Künstler, der ein Publikum von hunderttausend Menschen derart zum Kochen bringen konnte, indem er einfach nur da steht.
Nach 2 Minuten nimmt Michael in einer endlos scheinenden Geste seine Sonnebrille ab... und wird erkannt.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson


Zuletzt von Zoey am Do 21 Feb 2013 - 23:46 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: I HEAR YOUR VOICE NOW...    

Nach oben Nach unten
 
I HEAR YOUR VOICE NOW...
Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Recognize HIStory :: MJ AIR - A SPIRITUAL JOURNEY :: I HEAR YOUR VOICE NOW :: SONGTEXTE-
Gehe zu: