Recognize HIStory

Michael Jackson Forum und Archiv
 
StartseitePortalGalerieAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 AEG-Diskussionen

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Do 7 Feb 2013 - 0:20

Zitat :
sehr "mutig" finde ich, da ja CMs Vertrag nur von ihm, aber weder von Michael noch von AEG unterschrieben ist.
AEG-Anwältin Kathy Jorrie sagt, dass der Vertrag nie von allen Parteien unterzeichnet worden ist. Sie sagt ebenfalls, dass die Endversion des Vertrags von Murray unterschrieben an sie zurückgegeben wurde. Das war am 24. Juni 2009. Knapp, nicht? Das konnte ja kaum jemand danach unterschreiben. Oder musste das nach Plan so? -

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Jorrie sagt, dass der Vertrag nur ab dem Moment gültig wäre, wenn ihn alle Seiten unterschrieben hätten. Sonst war er ungültig.
Da fragt sich, wieso hat Murray Michael schon vorher und total "unentGELDlich" "versorgt"? Wie geht das? Gab es für Michael Jackson einen "Extra-Vertrag", der so schnell im Nirvana verschwand wie die Überwachungsvideobänder in der Mordnacht? -

Danke @Maike für den Link. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Schon viel Info.

Ich finde, der Fokus des Artikels im Fall Murray liegt wieder typisch störend auf Jacksons.
Das lenkt im Mordprozess gegen Murray sehr stark von der AEG wieder auf die Jacksons ab.

Alles 1000 x bekannte mediale Ablenkungstaktik, damit sich die Gemüter bloß nicht auf die AEG konzentrieren. So typisch werden alle Nachrichten "kreiert". Medienmogule machen einfach Stimmung auf die, die sie stören. Und solange wir das alles nicht merken und schlucken, werden wir leicht von den Medien manipuliert.

Dabei stellen die Jacksons als Family im Mordfall Murray kriminaltechnisch keinerlei Interesse dar, außer dass sie alle ebenfalls Opfer desselben Verbrechens sind.
___________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
cindi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 31.10.12
Ort : da und dort

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Mo 11 Feb 2013 - 10:51

Katherines Antrag wurde stattgegeben:
LOS ANGELES (CNS) – Attorneys representing Michael Jackson’s mother in her lawsuit against the promoters of the concert tour he was preparing for at the time of his 2009 death have obtained a court order directing the coroner’s office to provide copies of slides and X-rays regarding the late singer.

Los Angeles Superior Court Judge Yvette Palazuelos issued the order Tuesday during an unscheduled hearing, finding that there was good cause to grant the request. Katherine Jackson, 82, and her late son’s three children allege AEG Live negligently hired Dr. Conrad Murray to care for him. The singer was set to perform 50 shows in London for AEG Live, but died on June 25, 2009, of acute propofol intoxication in Los Angeles while rehearsing for the concert series.

The negligence suit was filed in September 2010 by Katherine Jackson on behalf of herself and grandchildren Michael Jr., Paris-Michael Katherine and Prince Michael.

The Jackson family matriarch’s attorney, Kevin Boyle, stated in his court papers that the items obtained will be helpful in preparing for trial in his clients’ case against AEG Live.

“These materials are undoubtedly relevant to this wrongful death case,” Boyle wrote. “The X-rays and slides will assist counsel and retained experts in presenting trial testimony and performing analyses relating to liability and causation.”

The analyses are necessary because AEG Live disagrees that negligence by Murray, Jackson’s personal physician, caused the pop star’s death and refuses to acknowledge that that the singer himself had no fault for bringing about his own death, according to Boyle’s court papers.

“Accordingly, these X-rays and slides may be used by (plaintiffs’) attorneys and shown to expert witnesses in their preparation of this case,” Boyle wrote.

Murray was convicted of involuntary manslaughter in Jackson’s death and was sentenced in November 2011 to four years in the Los Angeles County men’s jail.



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Glaube denen, die die Wahrheit suchen, zweifle an jenen, die die Wahrheit gefunden - zu haben scheinen. (abgeändertes Zitat von Gide)
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Do 21 Feb 2013 - 21:23

Conrad Murray soll vorgeladen werden, im Prozess 'Katherine Jackson gegen AEG' auszusagen.
Zu dem Zweck soll er sich demnächst mit Katherines Anwälten treffen.
Murrays Anwalt ist über diese Entwicklung nicht glücklich und rät seinem Mandanten, von seinem Recht zu schweigen Gebrauch zu machen.
Murray wurde nie unter Eid über den Tod von Michael Jackson befragt. Im Prozess gegen ihn hat er die Aussage verweigert.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Mo 25 Feb 2013 - 17:23

Zitat :
In 2013 we will need to deal with Michael's death all over again. AEG-KJ trial in April, Lloyds trial in Sept and Murray's release in Oct
2013 kommen wir immer wieder mit MJs Tod in Berührung. AEG-KJ-Prozess im April, Lloyds-Prozess im September und Murrays Freilassung im Oktober
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Mo 25 Feb 2013 - 19:16

Murrays Freilassung im Oktober??


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Mo 25 Feb 2013 - 19:36

ja, das geben sonst viele Quellen im Internet an, u. a. CNN:

Murray, who has been in a Los Angeles County jail since a jury found him guilty in November 2011, is eligible for parole after serving two years. Murray is set to be freed October 28, 2013 unless he is let out early on bail or because of jail overcrowding.
Murray, der im Los Angeles Gefängnis sitzt, seit ihn d. Jury im Nov. 2011 für schuldig befand, hat das Recht nach 2 Jahren auf Freilassung auf Bewährung. Murray wird am 28.Oktober 2013 freigelassen, wenn er auf Kaution bzw. wegen Gefängnis-Überfüllung nicht früher freigelassen wird.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Mo 25 Feb 2013 - 19:48

Oh mann... Ich weiß schon, was wir dann erwarten können. Einen ganzen Schwung von Interviews und Büchern von und mit Conrad Murray. Wird sicher furchtbar. Da werden wir starke Nerven brauchen.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
Tova
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 431
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Hier und Da und Überall

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Mo 25 Feb 2013 - 20:54

Wie jetzt? Wie lang ist der jetzt gesessen? Das waren doch erst ein paar Wochen - okay: Monate? *nachschauen geh*
Okay... die zwei Jahre sind dann wohl um... Krass.
Gibt's irgendeine realistische Hoffnung, dass er wenigstens seine volle Zeit - die vier Jahre - absitzen muss?


_____________________________________________
Consciousness expresses itself through creation. This world we live in is the dance of the creator. Dancers come and go in the twinkling of an eye but the dance lives on. On many an occasion when I am dancing, I have felt touched by something sacred.In those moments, I felt my spirit soar and become one with everything that exists. ~ Michael Jackson
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Di 26 Feb 2013 - 19:04

Zitat :
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Danke, Maike!

Ich hab noch nicht herausgelesen, welche 4 Punkte das sind, die gestrichen wurden.
Zitat :
Wie jetzt? Wie lang ist der jetzt gesessen? Das waren doch erst ein paar Wochen - okay: Monate? *nachschauen geh*Okay... die zwei Jahre sind dann wohl um... Krass.Gibt's irgendeine realistische Hoffnung, dass er wenigstens seine volle Zeit - die vier Jahre - absitzen muss?
Das scheint laut diversen Berichten selbst von 2011 so festgelegt worden zu sein (der Artikel von NY Times ist ebenfalls von 2011):

Am 29.Nov. wurden Murray 4 Jahre Haft zugesprochen, das Maximum, das er bekommen könnte. Aber wegen chronischer Überfüllung der kalifornischen Gefängnisse war unklar, wie viel Zeit er tatsächlich absitzt. (...) Den Beobachtern des Gerichts zufolge würde er eher 2 Jahre im Gefängnis verbringen und den Rest als Hausarrest bekommen..

"On Nov. 29, [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können], the maximum he was facing. However, because of California’s chronically overcrowded prisons, it was unclear how much time he would actually spend behind bars. Dr. Murray was initially being sent to a county jail because of a state law aimed at easing overcrowding. Court observers said he was likely to spend two years there and then serve out the rest of the time under house arrest.(...)"
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Zitat :
Ich weiß schon, was wir dann erwarten können. Einen ganzen Schwung von Interviews und Büchern von und mit Conrad Murray. Wird sicher furchtbar. Da werden wir starke Nerven brauchen.
Echt. Würde er lieber im Prozess gegen die AEG mal ordentlich auspacken, was er auszupacken hat. Fragen gibts zuhauf.


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Fr 1 März 2013 - 10:59

OK. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Zitat :
Zitat von cindi
Auch wenn Chopra, Lee, Cascio oder sonst wer von Michaels Wunsch oder vielmehr verzweifeltem Betteln nach Propofol spricht, für mich macht es keinen Sinn. So wie es dargestellt wurde, hätte Michael jede Nacht über Wochen hinweg ein paar Zimmer von seinen minderjährigen Kindern entfernt mit seinem Leben gespielt. Weil, wie wir wissen, Propofol so wie es von Murray angewendet wurde nicht einmal genau dosierbar war und zudem ein atemdepressives Medikament ist und wie bekannt Michael nicht ausreichend überwacht werden konnte. Wenn es so gewesen ist, hätte das jede Nacht schief gehen können – schief gegangen ist es aber, als die Aufnahmen für TII im Kasten waren. Zusammen mit den Benzos war das eine todsichere Sache.
Ich bin ebenfalls zu dem Schuss gekommen: Das ergibt keinen Sinn, weil die "Propofol-Bettelei" keine Wahrheit ist.

Kein einziger seriöser Arzt, der nicht zum Murray-Verteidigungs-Team gehört und Michael Jackson behandelt hat, hat die seltsame "Propofolliebe" bestätigt.

Aber das fehlende Equipment bestätigt 1000 mal, dass Michael Jackson nicht wissen sollte, was an ihn verfüttert wurde und somit nach Propofol gar nicht gebettelt haben kann.

Die Propofol-Gebettel ist reine Strategie der Verteidiger von Murray, damit Murrays Schuld gemildert wurde. Würde rauskommen, dass Propofol gegen den Willen von Michael Jackson eingeführt wurde, wäre das in Augen ALLER ein klarer planmäßiger Mord.

Nur deshalb wird überall in den Medien gestreut, Michael Jackson wollte Propofol selber. Aber das ergibt keinen Sinn, weil sein letzter glaubhafter und einziger behandelnder Arzt, der nicht im Verteidigungsteam von Murray ist, Dr. Treacy was ganz anderes erzählt als Murray (kriminell), Charylin Lee (keiner was vor 2009 gehört), Cascio (spricht von zweifelhaften Erinnerungen als Jugendlicher ohne med. Ausbildung), Chopra (Eso-Guru, kein praktizierender Arzt) erzählt.
Zitat :
Aber auch wenn ich annehmen sollte, dass Michael nach Propofol eindringlich verlangt haben soll, frage ich mich weiterhin warum um alles in der Welt hätte er dann die paar Kröten für das nötige Equipment gespart. Kostet ja nicht die Welt so ein Zeug. Darauf würde für mich nur passen – weil es ihm gleichgültig war, weil er das Zeug unbedingt brauchte. Das spräche dann aber für einen Süchtigen, der alle Sicherheitsmaßnahmen außer Acht lässt.. Und das passt für mich schon gar nicht. Wenn ich mir bei einem sicher bin, dann dass Michael sein Leben nicht wissentlich aufs Spiel gesetzt hat. So wie es aber dargestellt wurde und durch Zeugenaussagen untermauert wurde, hätte er genau das getan.
Genau. Das ergibt deshalb keinen Sinn, weil das ebenfalls keine Wahrheit ist.

Erstens würde der Autopsy-Bericht die Sucht verraten. Tut er aber nicht.

Also ist die Propofolabhängigkeit nicht wahr. MJ brauchte das Zeug nicht. Die Propofolabhängigkeit ist ihm strategisch angedichtet worden.

Zweitens hat MJ nichts von Propofol gewusst - und nur deshalb gab es kein notwendiges Equiment.

Die ganze Situation, wie sie vorgefallen ist:
- dass Murray nichts davon erzählt hat,
- dass er Propofol versteckt hat,
-dass es keinerlei Equipment gab,
- dass der Autopsy-Bericht kein Suchtprofil aufzeigt, obwohl Charylin Lee und Murray um die Wette über die Sucht reden und damit Gehirnwäsche bei anderen betreiben
- dass todsichere Benzos auch mit im Spiel sind
- dass Michael Jackson die ganze Zeit als "selbst an seinem Tod schuld", dargestellt wird
- dass Michael Jackson zeitnah die Konzerte kippen wollte
- dass es einen unfairen Vertrag zwischen MJ und AEG gab
- dass die AEG MJ aussschließlich mit ihren Mitarbeitern umzingelt hat
- dass es keinen Vertrag zwischen Michael Jackson, Murray und AEG gab, obwohl Murray den Lohn mit AEG ausgehandelt und de facto schon gearbeitet hat -

lässt nur einen Sinn ergeben: Michael Jackson, der sich gegen aufgehalste Konzertbedingungen aufgelehnt hat, sollte abgeräumt werden. Aber vorher mussten die Rechte an This Is It und Übergabe vieler anderer Rechte ins Trockene gebracht werden.
Wer dafür gesorgt hat, hat auch für MJs Tod gesorgt.

Vor mir hat man oft gesagt: Folge der Spur des Geldes, wer am meisten daran beteiligt ist, - und du siehst, wer an MJs Tod wirklich beteiligt war.

In so einem harten Geschäft wird nie mit einem unkontrollierten Zufall gehandelt.


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Fr 1 März 2013 - 11:39

Zitat :
Vor mir hat man oft gesagt: Folge der Spur des Geldes, wer am meisten daran beteiligt ist, - und du siehst, wer an MJs Tod wirklich beteiligt war.
ICh habe mich bereits kurz nach seinem Tod gefragt "wem nützt es?".
Aber vielleicht sollte man nicht (nur) der Spur des Geldes folgen, sondern auch andere Mordmotive in Erwägung ziehen. Nicht jeder Mord wird aus Habgier begangen. Ich sehe in diesem Geflecht von Verbindungen und Verknüpfungen auffällig oft Linien, die zu best. Personen laufen, allen voran RP und TT.
Doch wieviel Geld zu ihnen geflossen ist, wissen wir nicht. Gleichzeitig bin ich überzeugt, dass diese beiden wieder nur Handlanger und Hintermänner sind und dass die eigentliche Spur sich danach verläuft, weil best. Personen gar nicht namentlich in Erscheinung treten.
Wer beispielsweise kontrolliert die gezielte Streuung von Gerüchten, wer kontrolliert was die Medien und nicht zuletzt die sozialen Netzwerke(r) über dieses Thema verbreiten? Wer hat es zu verantworten, dass das LAPD einige Beweise "vergessen" und andere einfach vernichtet hat? Wer bezahlt eigentlich Murrays Anwälte?
Das sind nur ein Teil meiner offenen Fragen, es gibt noch etliche mehr.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
cindi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 31.10.12
Ort : da und dort

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Mo 4 März 2013 - 15:54

Neuer CNN-Artikel:
Alleged 'smoking gun' e-mail revealed in Michael Jackson death suit:


Gemeint ist wohl dieses Mail 11 Tage vor Michaels Tod, geschrieben von AEG Co-CEO Gongaware:

A cornerstone of the Jacksons' case is an e-mail AEG Live Co-CEO Paul Gongaware wrote 11 days before Jackson's June 25, 2009, death. The e-mail to show director Kenny Ortega addressed concerns that Murray had kept Jackson from a rehearsal the day before: ]We want to remind (Murray) that it is AEG, not MJ, who is paying his salary. We want to remind him what is expected of him."

Gongaware schrieb an Ortega, wohl weil Michael Tags zuvor nicht zu den Proben erschienen war und Murray ihn ev. von diesen ferngehalten hatte - Wir wollen (Miurray) daran erinnern, dass es die AEG und nicht MJ ist, der sein Gehalt zahlt. Wir wollen ihn daran erinnern, was von ihm erwartet wird.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Weiters geht es darum, dass die Richterin meinte, dass Gongaware, der mit MJ bei bereits zwei Touren zusammenarbeitete, mehr Ahnung von den gängigen Behandlungsmethoden der Ärzte gewusst haben müsste.

Zitat :
The judge cited "Gongaware's general knowledge of the ethical issues surrounding 'tour doctors' and the practice of administering drugs to performing artists."
"There is a triable issue of fact as to whether it was foreseeable that such a physician under strong financial pressure may compromise his Hippocratic Oath and do what was known by AEG Live's executives to be an unfortunate practice in the entertainment industry for financial gain," the judge wrote.


Glaube denen, die die Wahrheit suchen, zweifle an jenen, die die Wahrheit gefunden - zu haben scheinen. (abgeändertes Zitat von Gide)
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Sa 9 März 2013 - 0:31

Danke! hüpf4

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Hier gibts jede Menge Stoff zum Lesen. Und Übersetzen. Die wichtigsten Punkte zur AEG.

Hat jmd zwdurch Zeit zu übersetzen? Damit alle verstehen? Wäre schön! LOVE u all


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
cindi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 31.10.12
Ort : da und dort

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Do 14 März 2013 - 19:52

AEG Will Not Be Sold After All, Tim Leiweke Leaving Company

Anschutz Entertainment Group owner Phillip Anschutz has taken the company off of the market and president/CEO Tim Leiweke will leave the company, according to a statement released today. Leiweke will be replaced in his roles by CFO Dan Beckerman. Anschutz will take on a more active role in the company

AEG Eigentümer P.Anschutz hat heute verlautbaren lassen, dass die AEG-Gruppe nicht mehr zum Verkauf stünde. Tim Leiweke, CEO verlässt das Unternehmen und wird durch CFO Dan Beckerman ersetzt. Anschutz selbst will wieder eine aktivere Rolle im Unternehmen wahrnehmen. (..weiter im Artikel - Anschutz und Leiweke haben sich im beiderseitigen Einvernehmen getrennt...)

Auch interessant, zur potentiellen Käufergruppe gehörte auch MJs "Nachbar" Colony Capital (Miteigentümer Neverland)

A source close to the situation told Billboard that bidders did not reach the desired number of approximately $8 billion, although a group headed by the Qatar Sovereign Fund with Colony Capital came closest at $6 billion, according to a source.

Sources told Billboard in late January that the final three bidders on AEG were a group made up of Ron Burkle with Patrick Soon-Shiong and Goldman Sachs; Guggenheim Partners; and Colony Capital and Qatar Sovereign Fund, and that a deal could be done as soon as the end of March.



Hier der gesamte Artikel:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Glaube denen, die die Wahrheit suchen, zweifle an jenen, die die Wahrheit gefunden - zu haben scheinen. (abgeändertes Zitat von Gide)
Nach oben Nach unten
cindi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 31.10.12
Ort : da und dort

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Mo 18 März 2013 - 10:44

Ich kopiere hier einmal ein paar tweets von Charles Thomson rein, die ich recht interessant finde:

Charles Thomson ‏@CEThomson
@TheMJAP Emails between Karen Faye, 'Drucker' and 'Zilkie' on June 27, 2009, discussing the warnings she had passed on before MJ's death.

Charles Thomson ‏@CEThomson
@TheMJAP On June 25th 2009, MJ's scheduled physical on July 6 had just been rescheduled, according to emails.

Charles Thomson ‏@CEThomson
@TheMJAP Exhibit list includes email from Karen Faye to Frank Dileo on June 22, 2009. Subject: 'Re: Warning'.

Charles Thomson ‏@CEThomson
@TheMJAP Email chain between Branca and 'Zarkos' on June 22, 2009, discussing a 'British documentary'.

Charles Thomson ‏@CEThomson
@TheMJAP Dileo copied into 'Trouble at the front' emails after Ortega cut out. Word 'CONFIDENTIAL' added into subject heading.

Charles Thomson ‏@CEThomson
@TheMJAP Exhibit list shows Karen Faye passed a note from a fan to Frank Dileo on June 20, 2009.

Charles Thomson ‏@CEThomson
@TheMJAP That email chain later continues with Ortega cut out of the loop.

Charles Thomson ‏@CEThomson
@TheMJAP Ortega, Phillips, Branca and Gongaware in email chain on June 19 and 20, 2009, subject: 'Trouble at the front'.

Charles Thomson ‏@CEThomson
@TheMJAP Emails including Gongaware sent back & forth in late May/early June, subject: 'MJ non-appearance scenarios'.

Charles Thomson ‏@CEThomson
@TheMJAP Email from Gongaware, subject: 'This can't happen', is on the exhibit list.

Charles Thomson ‏@CEThomson
@TheMJAP Emails about 'world tour' and 'Coachella' also on the exhibit list.

Charles Thomson ‏@CEThomson
@TheMJAP Email from 'Friedman to Phillips' on Katherine Jackson's exhibit list.

Charles Thomson ‏@CEThomson
@TheMJAP Spike Lee on the Jacksons' witness list. Interesting.


Quelle: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Glaube denen, die die Wahrheit suchen, zweifle an jenen, die die Wahrheit gefunden - zu haben scheinen. (abgeändertes Zitat von Gide)
Nach oben Nach unten
Brigitte58

avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 26.11.12

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Do 21 März 2013 - 20:36

Laut diesem Radar-Online-Artikel soll Paris Morgen von AEG-Anwälten befragt werden. Prince sei bereits letzte Woche befragt worden, die Befragung sei sehr intensiv gewesen, so dass eine Pause eingelegt werden musste und diese erst am nächsten Tag fortgesetzt werden konnte.

Alle Aussagen im Artikel berufend auf eine nicht genannte Quelle.
(schreibt Lena)


Paris Jackson Deposed In Katherine Jackson’s Wrongful Death Lawsuit Against AEG
Posted on Mar 21, 2013 @ 11:38AM | By jenheger


Michael Jackson‘s daughter, Paris, is being deposed Thursday afternoon in Los Angeles in connection with a wrongful death lawsuit her grandmother, Katherine Jackson, filed against concert promoter, AEG, RadarOnline.com is exclusively reporting.

Katherine contends that AEG was responsible for her son’s death because they were responsible for hiring Dr. Conrad Murray to be his physician.

“The deposition will take place in a private interview room that is big enough to accomodate lawyers for Katherine, and AEG, beginning at 1:30,” a source tells RadarOnline.com exclusively.

“The deposition could go all day. Even though Paris isn’t expected to testify at the trial, AEG wanted to take her deposition because she is a co-Plaintiff in the case.

Prince Jackson, Michael’s oldest child, “was also deposed last week, and it didn’t go well for him. In fact the proceedings grew so intense for Prince, that a break was called, and it had to resume the next day,” the insider tells us.

As RadarOnline.com previously reported, Prince plans on testifying at the trial, which is scheduled to begin in April.

Katherine suffered a huge legal setback recently when a California court dismissed all but one of her claims against AEG and its president, Tim Leiweke.


The defendants have filed legal documents with the Court of Appeal in California to dismiss that one claim, on the question of whether AEG Live negligently hired Murray, Jackson’s long time personal physician. Additionally, all but one of her claims against the remaining defendants were dismissed and the California Court of Appeals ordered Michael’s medical records unsealed.

Murray was convicted in 2011 for the involuntary manslaughter death of Michael after administering a fatal dose of propofol to help the pop singer sleep.

Murray hadn’t formally signed his employment contract with AEG at the time of Michael’s death, and say they aren’t responsible for his tragic death.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
cindi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 31.10.12
Ort : da und dort

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Do 21 März 2013 - 22:43

Reading court documents filed by Katherine's lawyers. AEG allegedly said they want to depose the kids for a full day - 7 hours.

TJ Jackson testified that he believes Prince was treated inappropriately. Prince's deposition was stopped because he was agitated.

Jacksons got a doctors note for Blanket saying that deposition under these circumstances would be medically detrimental to Blanket.

Jacksons claim at Prince was treated inappropriately by AEG during deposition. He was agitated and they stopped the deposition.

This is the reason why they moved Paris's deposition to the court building, because Jacksons want to refer to the judge if needed.

Kurz gesagt:
Gerichtsdokumente zeigen, dass AEG Anwälte eine 7 Stunden Befragung für Prince und Paris beantragt haben.
TJ Jackson glaubt, dass Prince bei der Befragung (Anmerkung durch AEG Anwälte) unangemessen behandelt/befragt wurde. Die Befragung musste gestoppt werden, weil Prince diese zu sehr mitnahm/aufwühlte.
Eine Befragung von Blanket sei unter diesen Umständen medizinisch nicht vertretbar, so der Hinweis eines Arztes der Jacksons.
Die Jacksons sagen aus, dass Prince während der Anhörung unangemessen behandelt/befragt wurde. Die Anhörung musste getoppt werden, weil sie ihn zu sehr aufwühlte/mitnahm.
Das ist der Grund, warum die Jacksons wollen, dass Paris im Gericht befragt wird, da sie sich dort an den Richter wenden können??, falls benötig.

Quelle: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Glaube denen, die die Wahrheit suchen, zweifle an jenen, die die Wahrheit gefunden - zu haben scheinen. (abgeändertes Zitat von Gide)
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Sa 23 März 2013 - 0:08

Danke, ich habe mir diese angesammelten Beweisstücke, die vor Gericht gehen, angesehen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich stelle fast alle Aufsehen erregenden Punkte hier rein und das, was dazu einfällt:

Punkt 127 Kläger: 4/14/2009 – Michael Jackson NOTICE of REVOCAION of POWER of ATTORNEY (AEGL 000126073 – AEGL 000126074)
Am 14. April 2009 Vorwarnung/Vorankündigung zur Aufhebung der Befugnis des Anwalts (AEGL 000126073 – AEGL 000126074)

Punkt 131 Ankläger: Brief von AEG-Anwältin Jorrie an Rowe: „Betreff: Umständliche Einmischung zum Vertrag Michael Jackson“


- Ja, L. Rowe schrieb, die AEG wollte ihn loswerden, weil er nicht von ihr bezahlt wurde, sondern von Michael Jackson.

Punkt 134 Kläger: Williams an Gongaware am 19.04.2013 (!): „Betreff: Brief an Grace“ (AEG- Live)
- Wieso führen Gongaware&Williams Korrespondenz mit privatem Kindermädchen von Michael Jackson? -
Welche Geschäfte haben sie mit ihr zu pflegen? -
Sollen sie nicht direkt die Sache mit Michael besprechen, statt an ihm vorbei hinterrücks die Geschäfte mit seinen Beschäftigten zu erledigen? -

Hier wird es noch frecher:

Punkt 135 Kläger: Email-Kette am 19.04.2009: zu/von Gongaware an Rwaramba und Amir „Betreff: Michael Jackson – Beschäftigungsverhältnis.

- Was geht die AEG das Beschäftigungsverhältnis von Michaels Beschäftigten an? -
- Wer log: Die AEG-LIVE kontrollierte weder MJs Finanzen noch MJs Mitarbeiter?

MJ sagte selber, er wüsste nicht, wie viel Geld er auf dem Konto hätte, weil Thome ihn komplett von seinen Geschäften isoliert hat. Interessant, dass Thome so passend für die AEG-LIVE arbeitet/e. Eigl ist das ganze die Arbeit für Ermittlungsrichter und die FBI.

Punkt 140 Kläger: 25.04.2009: Thome an Phillips: „Betreff: This Is It“

Punkt 151 Kläger: Email vom 6. Mai 2009 Gongaware an Williams: „Betreff: Dr. Murray“

Punkt 152 Kläger: Email vom 6.05. 2009 Gongaware an Williams: Email von Gongaware an Williams
Punkt 153 Kläger : Email vom 8.05./2009 an Murray cc Gongaware, bcc Segal „Concert tour“
Punkt 154 Kläger: Email vom 8.Mai 2009, „Betreff: Zweiter Versuch“
Punkt 161 Kläger: Email vom 11.05.2009 : Email Evvy Tavasci an P. Gongaware: „Betreff: Brief von Frank DiLeo“

Punkt 162 Kläger: Email vom 11.05.2009: Email von Jennifer Riordan an Leiweke, Phillips, gongaware, Beckermann (..) Betreff: Meeting MJ

Punkt 166 Kläger: Email vom 14.05.2009 Wooley an Murray und Gongaware „Betreff: Email“
Punkt 169: 14.05- 21-05.2009 Email-Kette: zu/von Wooley, Gongaware, Segal: „Betreff: Dr. Murray u. Seth Riggs (Anm.Stimmbilder)
Punkt 171: vom 16.05.2009: Email von Phillips an T. Barack.

Punkt 176: Kläger: Email vom 18. Mai 2009 Thome an Phillips
Punkt 178: Kläger: Email vom 19.05. 2009: Gongaware an Phillips und Beckermann:
„Betreff: MJ Budget angeschlossen“

Punkt 179 Kläger: am 19.05.2009 Phillips an FABTFEIN aol@com: „Betreff: MJJ mit/-Kenny Ortega“
Punkt 192: Kläger 21.05.2009 Email von Phillips an Thome
Punkt 203: Kläger 26.05.2009 schreibt Wooley an Segal (Anm. Gongawares Freundin, die er zur Mitarbeit an Organisation von This Is It herangezogen hat: „Subjekt: Dr. Murray

Punkt 207: 28.Mai 2009 Wooley an Murray: „Betreff: Monatliche Bezahlung“.


- Wieso schreibt i-ein Wooley (AEG-LIVE) an Murray, wenn MJ den Murray einstellt und bezahlen soll? -

Punkt 208 Email vom 27.Mai 2009 Webking an Wooley, Gongaware, Miserendino, Hollander „Betreff: MJ Scenarios vom Nicht-Erscheinen“

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Punkt 210: Email vom 31.05.2009: Phillips an Thome

Punkt 211: Email vom 1.06.2009 – Phillips an Lewiston. Betreff: MJs Kredit

- Wieso ist die AEG-LIVE eigl Michael Jacksons Kreditgeber? Gibt es keine Banken? -
Wozu braucht man einen Promoter, an den man noch alles zurückzahlen soll? -

Punkt 212: Email von Wooley an Gongaware & Co: 27.05-1.06.2013, Betreff: „MJs Scenarios vom Nicht-Erscheinen..“
Punkt 214: Email am 2.06.2012 von Pillips an Jef Wald: „MJs Demonstration“

Punkt 215 Email vom 2.06.2013 von Amir an Phillips: „Betreff: NHT 2 Financials“ -


- Financials/ Finanzgeschäfte?-->> Welche Finanzgeschäfte werden mit Phillips besprochen? Klar: MJs Bodyguards werden komplett von der AEG-Live bezahlt wie auch Murray. Wer kontrolliert, was sie untereinander aushandeln und welche wirklichen Dienstleistungen an MJ von den Beschäftigten von MJ erwartet werden? - Die absolute AEG-Loyalität mit Sicherheit auf jeden Fall!

Es gibt keinen Beweis,
dass Michael Jackson den Murray für die Tour wollte. Außer, dass sich andere Leute ständig darüber das Maul zerreißen und im Namen von Michael Jackson ihre eigenen (Finanz)Interessen verfolgen bzw. so (Beklagte) ihre eigene Haut retten.
_____________________________________

Es gibt hier nicht mal eine einzige Emailkette: Michael Jackson – Murray, oder wo MJ überhaupt auftaucht.

Aber es gibt den Beweis, dass Murray sehr rührend intensiv den Emailverkehr mit der AEG-LIVE geführt hat:

Punkt 216 Kläger: 4.06.2009: Email von Murray an Wooley, kein Betreff.

Punkt 217 Kläger 4.06.2009 Email von Phillips an Lewiston: „Betreff: Bestätigung“.
Punkt 218 Kläger 4.06.2009 Email von Gongaware an Phillips: „Betreff: Bestätigung“.
Punkt 219 Kläger: 6.06.2009 Email von Thome an Phillips: „Kein Betreff“

Punkt 221Kläger: 9.06.2009 Gongawares Freundin Segal an Murray: „Betreff: Arbeitserlaubnis“.
Punkt 222 Kläger 9.06.2009 Email Segal von Murray cc Wooley: „Betreff: Häuser im Dorf nah der Residenz von MJ in UK“
Punkt 223 Kläger :Am 9.06.2009 Email von Wooley an Segal: „Betreff: Dr. Murray“

Punkt 224 Kläger: Am 9.06.2009 Email von Segal an Murray: „Betreff: RE: Häuser im Dorf nah der Residenz von MJ in UK“
Punkt 225 Kläger: 1.06.-10.06.2009 Email von Berg an Wooley, Betreff: „Nicht-Erscheinen-Scenarios“ -
Punkt 226 13.06.2009 Email von Hougdahl an Payne, Sankey, Ortega, Gongaware: „Betreff: RE: MJ Doktor gab vom KRANKEN TAG Bescheid“

Punkt 227 Kläger 14.06.2009 Email von Ortega: Betreff: „Schwierigkeiten an der Front“

Punkt 230 Kläger: Notebook von Travis Payne von der This Is It-Tour.
Punkt 232 Kläger: 15. Juli 2009 Email von Grace Rwaramba an Wooley, Gongaware cc Amir. Kein Betreff.
Punkt 237 Kläger: 15.06.2009 Taylor re Jackson medizinische Unterlagen

Punkt 238 Kläger 15.-16. Juni 2009 - Email von Wooley an Murray, cc Gongaware:
„Betreff: Dr. Murrays Einwilligung“


- Einwilligung im Juni? - Zu was? [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]Murray arbeitet doch schon seit April/Mai.

Punkt 239 Kläger: Emailkette am 15.-16. Juni 2009: Rwaramba an Kane, cc Gongaware, kein Betreff.

Punkt 240 Kläger: - da wird es interessant: Email vom
16.06.2013 mykeebl an Ortega, Payne: Betreff: Plan „B“

- Was für Plan „B“ - 9 Tage vor MJs Tod? - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
___________________________________

Punkt 241 Kläger: Email am 16.06.2009 von Phillips an Gary Kief, kein Betreff.
Punkt 241 Kläger: Email am 16.06.2009 von Phillips an Ada O'Donoghue* Richard Phillip, kein Betreff. / Anm.: Ada O'Donoghue* - Executive Assistant to President & CEO at AEG Europe, London, United Kingdom [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Punkt 244 Kläger: 4.05.2009 – 17.Juni 2009 Email von Lee an Phillips: „Betreff: RE: Michael Jackson“

- Krankenschwester Ch.Lee? An Phillips? - Die Klägerpartei ordnet die Email auch als Beweisstück gegen die AEG- LIVE ein.Verdächtig.


Punkt 245 Kläger: am 17.06.2009 Email von Phillips an Thome, Betreff nicht aufgeführt.
Punkt 247 Kläger: Webking an Wooley „Betreff: MJ Kosten in UK“
Punkt 248 Kläger: am 17.06.2009 Email von Trell an Gongaware, „Betreff: MJ physisch. 6. Juli“
Punkt 249 Kläger: am 17.06.2009 Email von Wooley an Webking: „Betreff: MJ Kosten in UK“.
Punkt 250 Kläger: am 18.06.2009 Email von Gongaware an Murray „Fwd: Vertraulicher Klient“
Punkt 251 Kläger Emailkette am 17.-18. Juni von/an Carla Garcia an/von Lewiston: „Betreff RE: MJ“
Punkt 252 Email am 18.06.2009 von Carla Garcia an Lewiston cc Gongaware.

Punkt 253 Am 18.06.2009, Email von Gongaware an Murray: „Betreff: Non-Show-Versicherung“

- Ola. Was ist DAS denn? - Danach:

Punkt 254 Kläger: Am 18.06.2009, Email von Gongaware an Murray: „Betreff: Versicherung mit der Show"
Punkt 255 Kläger: 18.06.2009 - anfänglicher finanzieller Plan für MJs Ankunft in London
Punkt 256 18.06.2009, Email von Leiweke an Garcia, Betreff „RE: MJ“
Punkt 257 Email v. 18.06.2009 von Gongaware an Phillips, „Betreff: Dr. Conrad Murray“

(...)
___________________

So, hat jemand bis jetzt Michael Jackson in der Emailkette gesehen? Nein? Geschäfte und Korrespondenz werden durchgehend mit Michaels Beschäftigten und mit Michaels Doktor ganz ohne Michael jackson erledigt. Von wegen: Beschäftigte, die - Michaels (?) - waren.. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Schauen wir mal, was die AEG sonst noch wollte, OHNE Michael Jackson in die Emailkette einzuschließen:

Punkt 258 Email v. 18.06.2009 von Phillips an John Branca cc DiLeo et al.,: „Betreff: Michael Jackson (diktiert, aber nicht gelesen)

Punkt 271, 273, 274 Kläger:- 19.06.-20.06. 2009 Emailkette von/an Hougdahl, Gongaware, Phillips, Leiweke, Ortega, Branca: „Betreff: Schwierigkeiten an der Front“

- Auffällig? - Branca ist sofort als Anwalt in die Emailkette eingeschlossen, nachdem „Schwierigkeiten an der Front“ (am 14.06.2009/Brief von Ortega) bekannt wurden. Als Anwalt für wen? -

- Phillips, nicht Michael (!) schreibt Branca an. Woran denkt dabei Phillips, wenn nicht ans Sichern von Geldern im eigenen Interesse? -
Wessen Interessen soll hier Branca verteidigen? Laut Emailkette: Phillips holt ihn nachweislich ins MJ-Lager. -

Danach:

Punkt 275 Kläger: 20.06.2013 Emails von /an Phillips an/von Gongaware. Betreff: Dr. Murray Info“
Punkt 276 und Punkt 278 Kläger: 20.06.2013 Emailkette von/an Leiweke, Phillips, Ortega, „Betreff: Schwierigkeiten an der Front“

Punkt 276 Kläger: 20.06.2013 Email von Segal an Dr. Murray: „Betreff: Bescheinigung über finanzielle Förderung/Sponsoring“

- O WOW. Es gibt neuerdings sogar Bescheinigungen dafür. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Punkt 279 Kläger 20.06.2009 Email von Devgan an Murray: „Betreff: Information über Augen-Untersuchung“
Punkt 280 Kläger 20.06.2009 Email von Faye an DiLeo „Betreff re: Das ist die Mitteilung vom Fan“

- Von wegen Faye unternahm vor MJs Tod nichts. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Punkt 282 Kläger: 20.06.2009 Emailkette von/an Gongaware-Phillips: „Betreff Dr. Murray-Info“
Punkte 283-284 am 20.06.2009 Emailkette von/an Phillips-Ortega, “Betreff: Schwiergikeiten an der Front“ und Emailkette für sich: Phillips-Gongaware, „Betreff: Schwiergikeiten an der Front“.


- Also war das LANGE NICHT nur ein einziger Tag, wo sich MJ nicht gut fühlte: Ortega schrieb den Brief am 14.06.2009 und davor gab es allein schon laut Überschriften der Emails auch „kranke Tage: Dr. ADVICED SICK DAY“ (siehe Punkte 226, 227). Und diese ganzen Emailüberschriften zeigen schon, dass da der Teufel los war.

Punkt 286 Kläger: am 20.06.2009 - DiLeo Voice Message an Murray
Punkte 287, 288-290 Kläger: Emailkette Phillips-Leiweke-Gongaware-Kane-Katz-DiLeo: „Betreff: Schwiergikeiten an der Front“
Punkt 294 Kläger: Emailkette von/an Phillips, Thome, Branca, Jorrie, Betreff nicht aufgeführt
Punkt 296 Kläger: Emailkette am 22.06.2009: Branca/Zarkos : „Betreff: Brittische Dokumentation“
Punkt 297 Kläger: Emailkette am 22.06.2009: Branca- Phillips-Katz-Dileo-Gongaware-Leiweke re
Punkt 298 Kläger: Email am 22.06.2009 Lewiston zu Arnold: „Betreff: Überweisungen“

- .. Arnold? Was für Überweisungen? - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Punkt 299 Kläger: 22.06.2009 Email von Faye an Dileo: „Betreff: re: Warnung“

- Noch mal die besorgte Faye.

Punkt 300: Kläger: Emailkette vom 22.06.-24.06.2009 an/von Burns- France- Jones-Taylor- Solcock- Gongaware-Trell-Wooley- Murray-Phillips: „Betreff: Versicherung des Künstlers“
WOW. Sogar Murray ist in der Emailkette drin. Von Michael Jackson fehlt jede Spur. Es wird alles ohne Michael Jackson entschieden: Aber die ganze Zeit über ihn.

Punkt 301 Kläger 23.06.2009 Email von AEG-Anwältin Jorrie an Murray. „Betreff: Aufgabe: Versicherung
Punkt 302 Kläger 23.06.2009 Email von Wooley an Murray Betreff: Re

Punkt 303 Kläger: 23.06.2009 Email von/an Phillips, Kane, Gongaware, Webking, DiLeo: „Betreff: Wir müssen re Randy Lieblingsthema treffen.“

- WAS ist das Lieblingsthema von Randy 2 Tage vor Michael Jacksons Tod?! -

Punkt 304 Kläger: 23.06.2009 Email von/a Phillips-Kane-Dileo: „Betreff: re Doktoren“

- Doktoren? Und Phillips soll nichts von MJs Gesundheit gewusst haben? -

Punkt 307 Kläger 23.06.2009 Emailkette: Jorrie-Wooley-Murray: „Betreff: re Michael Jackson ABGEÄNDERTER Vertrag“

- SUPER interessant. Murray hat für MJ schon im April gearbeitet. Laut Betreff dieser Emailkette geht es nur um das Ändern des Vertrags, nicht um den komplett neuen Vertrag.

Ich habe schon mal vermutet, dass es einen anderen Murray-Vertrag für Michael Jackson gegeben haben muss, dessen Spur sich in der Luft auflöste, damit sie nicht zur AEG führt.
Die AEG behauptet, es gäbe gar keinen gültigen Vertrag mit Murray. Aber das geht nicht, weil Murray schon nachweislich im April 2009 (!) haufenweise Propofol von der Apotheke bestellt hat. Aber wie ging das? -

- Durch welchen Vertrag und von wessen Geld wurde Murray befugt, literweise Propofol zu kaufen, wenn es keinen Vertrag gab und MJ nur auf „großzügigem“ Kredit von der AEG lebte - und Phillips sich deshalb erlaubte, ihn respektlos „..anzuschreien, so dass die Wände zitterten“?! -
Es musste einen anderen Vertrag mit Murray gegeben haben. Sonst Hätte Murray nicht schon im April 2009 angefangen, für Michael zu arbeiten.
___________________
Punkte 308,310 Kläger: Emailkette vom 24.06.2009: Webking-Gongaware-Murray-Woolley-Trell-Phillips: „Betreff: Versicherung des Künstlers“

Punkt 312 Kläger: 24.06.2009 Unabhängige Beauftragten-Vereinbarung zwischen AEG-Live und Murray

- Das war also die "Abänderung". Knapp, aber rechtzeitig: BRAVO, rechtszeitig ins Boot geholte Anwälte!

Punte 314-315 Kläger: Emailkette vom 24.06.2009: Jorrie - Murray; Gongaware-Taylor: „Betreff: Versicherung des Künstlers“.
Punkt 316 Kläger: 24.06.2009 Emailkette: Jorrie-Segal-Wooley-Murray: „Betreff Abgeänderte Vereinbarung mit GCA Holdings/Dr. Murray“
Punkt 317 Kläger: Emailkette: Leiweke-Campbell: „Betreff: Show gut?


ACHTUNG!!! - Sofort danach:

Punkt 318 Kläger: 24.06.2009 Phillips-Dileo-Branca-Katz: „Betreff: Konversation mit Thome“
Punkt 319 Kläger: 24.06.2009 Jorrie-Segal-Wooley-Magana: „Betreff: „Betreff: Abgeänderte Vereinbarung mit GCA Holdings/Dr. Murray“
Punkt 319 Kläger: 24.06.2009-25.06.2009 Emnailkette: Phillips-Feldman-Lewiston: „Betreff: Dr. Thome“
Punkt 320-321 Kläger: 25.06.2009 Zusammenfassung von MJs Vereinbarungen Stand gemäß Datum: 25.Juni 2009


Schon direkt ab dem Todesdatum 25.06.2009 kommen Emailketten seitens der AEG-Live meist nur über MJs Versicherung. Da muss man sich fragen, wer wirklich geldgeil ist, obwohl für dieses Geld nicht mal geldberechtigt.

Punkte 336-337 Kläger: Emailkette: Lewiston-Phillips-Roth: „Betreff: re CNN“
Emailkette: Roth-Trell-Phillips-Gongaware-Fikre-Hanley: Betreff: re NY Dayli News“.


- Interviews oder Medienkontrolle? - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Punkt 339 Kläger: 28.06.2009: Email von Phillips anThome re budget
Punkt 340 Kläger 29.06.2009: Email: Jorry-Gongaware re Thome

Punkt 342 Kläger 29.06.2009: Email: Phillips-Dileo-Kane-Katz-JohnB-Thome: „Betreff re 100K (Anm. 100.000) Anschluss-Transfer“


- Branca und Thome in einer Emailkette? Haben sie nicht gegeneinander wegen des Geld/Transfers prozessiert? Oder war das nur heiße Luft und sie sind wie hier aussieht - gute Brieffreunde, was bestimmte Zahlen angeht? - [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Punkt 344 Kläger: 01.07.2009 Emailkette: Phillips-Thome-Kane-Katz-Branca: Betreff: Talon Security Rechnung“

Punkt 345 Kläger: 01.07.2009: Phillips: Sky News - Interview
Punkt 348 Kläger: 03.07.2009: Brief: Zarkos-Roth re Mentorn Media Programm


Achtung! →

Punkt 350 Kläger: 9.07.2009: Erste ABÄNDERUNG Michael Jackson Estate/AEG-LIVE

Punkt 357 Kläger: 25.07.2009: Email von Richie an Phillips: „Versteckter Drogenvorrat in MJs Haus gefunden
/Anm.: genau 1 Monat später?! - Oder geht es um Fantasien-Überschriften für die nächsten Zeitungsartikel? -

ACHTUNG! Die sofortige Verbindung zu T. Mottola! -->>

Punkt 358 Kläger: Emailkette am 29.07.2009 Don Lenner-Phillips, „Betreff: Don Lenner* hier“/

- "Don Lenner* war der Vorsitzende vom Sony Music Label Group während der ersten 10jährigen Hälfte der 2000der. Er arbeitete in enger Zusammenarbeit mit seinem Vorgänger Tommy Mottola" [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Punkt 372: 25.08.2009: AEG-Anwältin Jorrie kontrolliert Zeitungsartikel: Emailkette: Jorrie an Black, Trell, Roth - Betreff :re AEG LIVE jetzt: Darstellung sagt: AEG-LIVE heuerte Dr. Murray an. Es ist einer der vielen Artikel, die dasselbe erzählen

- Ja richtig. Wenigstens ist das Erzählte endlich mal die Wahrheit.

ACHTUNG! → Medien werden beeinflusst! -->>

Punkt 374 Kläger: 26.08.2009 Emailkette Jorrie – Freeman-NYTIMES – More-Corbett-Trell: „Betreff: Gewünschte Korrektur: AEG/Dr. Murray“

Das nennt man GEIL.

Punkt 377 Kläger: 10.09.2009 Email von Gongaware an Gavin: Betreff: Interviews“
Punkt 378 Kläger: 21.09.2009 Blondo-Gongaware re Thomes Telefonat
Punkt 379 Kläger: 25.09.2009 Email: Phillips an Thome, Betreff nicht aufgeführt
Punkt 382 Kläger: 3.10.2009 Email: Phillips an/von Thome, Betreff nicht aufgeführt
Punkt 384 Kläger: 10.10.2009 -14.10.2009 Emailkette: Kollander-Webking-Medina: „Betreff: re MJ Frank Di Leo Spesen“
Punkt 385 Kläger 10.10-12.10.2009 Email: Phillips an Di Leo
Ab dem Punkt 386 Arbeit mit der Presse: „British Press“, „Billboard-Magazine“
Punkt 400 Kläger: 4.09.2010 Emailkette von/an Phillips-Ortega-Thome: „Betreff: DAS ist alles falsch?!!!“

(…)
Von Katherine Jackson
Prince Michael Jackson I
Paris Jackson
Prince Michael Jackson II verklagt:

AEG Anschutz Entertainment Group/
AEG-Live:

Randy Brandon Phillips
Paul Gongaware
Timothy Leiweike
(…)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Sa 23 März 2013 - 7:23

Wow.... Das sind richtig starke Stücke.
Noch Fragen?


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
cindi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 31.10.12
Ort : da und dort

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Sa 23 März 2013 - 8:18

Jep, das ist mir auch gleich ins Auge gesprungen – nicht ein einziges Mal ist Michael Jackson in i.einem dieser Mails angeschrieben worden. Nicht einmal im cc.

Alles ging über Michael Amir Williams oder über Tohme – und über Murray selbst…

Ich habe auch das Gefühl, dass Murray irgendein schriftliches Abkommen mit AEG haben musste, und zwar lange bevor AEG Anwälte den uns bekannten – nur von Murray unterzeichneten - Arbeitsvertrag zw. Murray und AEG hin und her mailten, denn Murray gab seine Praxen in Las Vegas und Houston auf um bei dieser Tour und den Vorbereitungen zu dieser Tour an Michaels Seite sein zu können. Wer gibt seine Praxen auf, wenn er nichts Schriftliches in der Hand hat? Keiner…..

„Plan B“ – das Filmen der rehearsals????

Branca – schrieb: Punkt 296 Kläger: Emailkette am 22.06.2009: Branca/Zarkos : „Betreff: Brittische Dokumentation“
Zarkos – es gibt eine Zoe Zarkos, die am 12.7.2009 die Dokumentation – Michael Jackson´s Last Days – What Really Happened – veröffentlicht hat. Präsentiert von Jacques Peretti. Schon 2007 produzierte sie – Michael Jackson/Die ganze Wahrheit – wieder mit Jacques Peretti als writer. Michael Jackson´s Last Days – What Really Happened – ist eine Britische Dokumentation. Ist Zarkos – diese Zoe Zarkos?


Glaube denen, die die Wahrheit suchen, zweifle an jenen, die die Wahrheit gefunden - zu haben scheinen. (abgeändertes Zitat von Gide)
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Sa 23 März 2013 - 10:03

Klar du hast schon Recht - aus Betreffs lassen sich oft nur schwer Dinge heraus lesen.
Aber alleine die Tatsache, dass in all den vielen Mails, die zwischen all den vielen Personen hin und her geschickt wurden, nicht ein einziges Mal MJ als Empfänger oder in CC genannt wird, spricht für mich Bände.
Wenn ich die Hauptfigur einer Konzertreihe wäre, der kreative Kopf, der Künstler, der hinter allem steht und der von der Konzertagentur promotet werden soll, vom Doktor behandelt werden soll, mit dem Director zusammenarbeiten soll - und all diese Leute schreiben hinter meinem Rücken über Monate hinweg wichtige Emails hin und her, ohne dass ich darin in CC bin - das würde mich veranlassen, den ganzen Haufen umgehend zu entlassen.
Wenn Phillips der Putzkolonne schreibt, dass sie auch unter den Schränken wischen sollen, muss niemand MJ in CC setzen. Aber wenn es um Pläne betreffs der Tour, um Verträge, um meine eigene Gesundheit geht - und ich bekomme nichts davon mit - das wäre ein No-Go!

Ganz egal wie man die Betreffs interpretiert, alleine diese Tatsache zeigt, dass hier schlimm gemauschelt wurde und dass MJ da völlig außen vor war.
Auch die Tatsache wer alles in diesen Email-Verkehren teilnahm, Thome Thome zum Beispiel, sagt schon extrem viel aus.

Nein, tut mir leid - das was da ablief war nicht in Ordnung. Ganz und gar nicht.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
cindi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 31.10.12
Ort : da und dort

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Sa 23 März 2013 - 13:18

Zitat :
John Branca wurde z. Bsp. ca. 4 Wochen vorher von Michael kontaktiert. Darum wird Branca auch Kontakt mit AEG aufgenommen haben oder andersherum.
Thome Thome wurde wohl von Michael auch wieder "mit an Bord" (Aussage Paris) geholt.
Sicher hat Michael sie beauftragt, sich um bestimmt Dinge zu kümmern und wurde durch sie anders informiert,als über E-Mails- Telefongegespräche , Besuche,... what ever
Diese Aussage von Branca selbst - Michael habe ihn wieder dabeihaben wollen halte ich persönlich für ein Gerücht (genau wie den Brief, der er haben will....) ich denke eher, dass Branca von Phillips geholt wurde - bwz. mit AEG in Kontakt stand, nicht mit Michael selbst.
Michael hat nix beauftragt, er hatte auch nix zu sagen. Alle Entscheidungen wurden hinter seinem Rücken getroffen - das zeigt allein schon wer sich mit wem über Mail austauschte.
Und nein, Michael wurde nicht extra aus der Mailkette entfernt, er wurde schlicht weg nicht informiert.


Glaube denen, die die Wahrheit suchen, zweifle an jenen, die die Wahrheit gefunden - zu haben scheinen. (abgeändertes Zitat von Gide)
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Sa 23 März 2013 - 18:27

Liegt hier vielleicht ein Missverständnis vor?
ICh denke, was cindi gemeint hat war, dass MJ wohl definitiv nicht Teil des o.g. Mail-Verkehrs war, da die Adressaten und Empfänger der Emails ja aus den Akten hervor gehen: Da taucht der Name Michael Jackson nirgends auf, weder als direkter Adressat, noch in CC gesetzt. Wie ich es verstanden habe, werden diese Emails vor Gericht als Beweismittel verwendet, ich gehe daher davon aus, dass MJs Mail Adresse darin nicht aufgeführt wird, weil schlichtweg keine dieser Emails an ihn gerichtet waren.
Demnach kann man sagen, dass dieser Email Verkehr ohne Michael Jackson stattgefunden hat. Davon mag man halten was man will - ich persönlich halte es für ziemlich merkwürdig, dass zwar über Michael Jackson, Finanzen, Verträge und Pläne (sogar B-Pläne) geschrieben wurde, aber alles ohne ihn in die Diskussionen miteinzubeziehen, obwohl er der Hauptakteur des ganzen Projektes war (oder hätte sein sollen).

Darin sehe ich persönlich Berichte bestätigt, nach denen MJ sich explizit an mehrere Menschen gewandt haben soll und geklagt haben soll, dass er keinerlei Einblick mehr erhalte und von allem in ungesunder Weise abgeschirmt wurde.

Ich glaube das war es, was cindi meinte - hier soll nichts als Tatsache hingestellt werden, was keine ist - aber Tatsachen, die offensichtlich gegeben sind, können gut und gerne so benannt werden. (z.B. dass MJ nicht direkter oder indirekter Adressat dieser Emails war und dass das in Anbetracht der Umstände eigenartig ist.)

Zitat :
Ich finde hier nichts außergewöhnlich, so lange ich nicht weiß, was sich dahinter verbirgt.
Mit dem unterstrichenen Satz hast du, Maike, sehr recht - wir wissen nicht, was genau sich dahinter verbirgt weil wir den Inhalt der Mails (noch) nicht kennen. Vorverurteilungen finde ich hier auch unangebracht. Allerdings fallen mir persönlich schon sehr viele Merkwürdigkeiten auf, wenn man sich die Umstände des Ganzen vergegenwärtigt. Die Emails alleine sagen für sich genommen gar nichts aus, da hast du sehr recht. Aber die Umstände unter denen diese geschrieben wurden, die Personen, die darin involviert sind, die verschiedenen Aussagen, nach denen MJ isoliert wurde, etc - all das ergibt zusammen ein Bild, das für mich durchaus Fragen aufwirft.

Aber vielen Dank, dass du hier erinnerst, dass niemand vorverurteilt werden sollte, solange man die Fakten nicht kennt.
Einige Fakten kennen wir, wenn auch bei weitem nicht alle.
Vor Vorverurteilungen will ich hier auch noch einmal eindringlich warnen - das gilt sowohl für Michael Jackson, als auch für AEG, Estate, die Jackson Familie wie auch für alle anderen, die involviert waren.
Meinungen und eigene Interpretationen und Ansichten darf und soll man aber äußern können und auch von verschiedensten Seiten diskutieren und beleuchten, das ist sehr wichtig. Genauso wichtig ist es, die Fakten die wir bisher kennen, zusammen zu tragen um daraus ein, hoffentlich irgendwann klarerers Bild des ganzen Falles zusammen setzen zu können.


So und jetzt weiter in der Diskussion und denkt bitte daran:
Alle Meinungen sind willkommen und jeder hier ist angehalten, alle Meinungen zu respektieren und seine eigene Meinung respektvoll zu äußern. Diskussionen basieren nun mal auf unterschiedlichen Meinungen und Argumenten - dafür soll hier Platz sein und im Idealfall kann man sich gegenseitig bereichern. Und wenn nicht, dann gibt es eben zwei, drei oder viele unterschiedliche Meinungen und Sichtweisen, die hier nebeneinander bestehen können und auch sollen.
OK?

Zoey


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1064
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   Sa 23 März 2013 - 21:59

Zitat :
Michaels Mailaccount ist scheinbar hier nicht mit aufgeführt. Es ist eben nur eine Auswahl!
Bei 400 (!) Beweisstücken als tagtägliche Emails, Emailketten und Voice-Messages, die direkt nur Michael Jackson – betreffen, entscheidet NIRGENDWO (!) Michael Jackson.

NIRGENDWO! Bei 400(!) Beweisstücken!

In keiner Email -
in keiner Emailkette -
in keiner Voice-Message -

Michael Jackson ist einfach nicht da. Er hat nichts zu sagen. Ist außen vor. Ausgeschlossen.

Wer bezahlt, bestellt die Musik, - sagt die alte Weisheit. Das trifft hier leider sogar sehr anschaulich (400xEmailverkehr) zu.

Man kann versuchen, alles schönzureden. Auch das, was schrecklich ist: Auch Verbrechen. Auch diese Emails mit Entscheidungen über Michael Jackson ohne Michael Jackson.

Das klappt ja mit Putnams Aussagen wunderbar. Erzähl 1000x über die "geldgeile" Katherine, beschuldige durchgehend die Kläger - rede über alle Kanäle die Beklagten schön und die Kläger hässlich - rede das auf die Leute ein, bombardiere sie damit - und die Welt gibt die Möglichkeit auf, anders zu denken? - Darauf wird jedenfalls gehofft. Und haut manchmal tatsächlich hin. GsD nicht immer.

Aus welchem Grund soll man dem Anwalt des Beklagten vertrauen, indem der in seiner Weltmedien-Kampagne die Klägerpartei im wahrsten Sinne des Wortes durchgehend zur (geldgeilen) Sau macht (Michael Jacksons Kinder und Mutter! Wissen wir das noch?!) und seinen Mandanten (natürlich!) als für alles sorgende, liebe Perfektion darstellt. Das ist sein Job. Er tut das für sehr, sehr viel GELD.

Das ist die REALITÄT.
Wir dürfen diese Realität nicht ausblenden.
_______________________________

Diese Emails sind der heftige Beweis vor Gericht. Er liegt vor. Man kann den Beweis nicht anders interpretieren als so:
Zitat :
Michael hat nix beauftragt, er hatte auch nix zu sagen. Alle Entscheidungen wurden hinter seinem Rücken getroffen - das zeigt allein schon, wer sich mit wem über Mail austauschte.
Zitat :
Liegt hier vielleicht ein Missverständnis vor?
Sicher.
Zitat :
Und nein, Michael wurde nicht extra aus der Mailkette entfernt, er wurde schlicht weg nicht informiert.
Das wäre noch ein Kasperle-Theater gewesen, LOL.

Dann ist man als Kläger für Manipulation seiner Beweisstücke noch selber dran.

Kein Kläger wird seine eigenen 400 Beweisstücke fälschen, um Michael Jackson als Sender oder Empfänger zu löschen:

Das sind die Beweisstücke, die vor Gericht penibel und bei Verdacht sofort forensisch untersucht werden.

Das sind authentische Beweisstücke, die vor Gericht zugelassen wurden und die über Michael Jacksons Beschäftigte, Finanzen, Gesundheit, Arbeit und Leben entscheiden.

Ohne Michael Jackson. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

______________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   So 24 März 2013 - 10:45

Zitat :
ich habe auch nicht behauptet, dass Michael aus der Kette gelöscht wurde, sondern dass aus Michaels Mailaccount nichts eingereicht worden ist.
Es wird höchstwahrscheinlich eine AUSWAHL sein.
Klar, sicherlich gab es auch Emailverkehr zwischen Michael und diesen Personen, ganz zweifellos natürlich. Und natürlich sicher auch persönliche Gespräche, Telefonate etc. von denen wir nichts wissen.
Doch was mich stutzig macht ist einfach, dass sich hier eine Gruppe von Leuten über sensible Themen wie die Tour, seine Finanzen, seine Mitarbeiter und MJ selbst austauscht, und die eigentliche Hauptfigur, Michael Jackson, ist nicht mit dabei. Natürlich besteht die Möglichkeit, dass jemand Michael anschließend immer alles erzählt hat, aber warum setzt man seinen Boss/Klienten/den ausführenden Künstler nicht mit in die Mailkette, wenn es doch permanent nur um ihn, seine Mitarbeiter, und sein Projekt geht.


Ich bin beruflich ebenfalls mit der Ausarbeitung und Organisation von Projekten beschäftigt und auch wenn man von sich selbst oder seinem eigenen beruflichen Umfeld nicht auf andere schließen kann, so wirkt es doch seltsam auf mich, dass der Hauptakteur bei derart sensiblen Themen nicht ein einziges Mal mit im Mail-Verkehr auftaucht. Es ging darin fast ausschließlich um ihn. Es ging um einen Plan B, es ging um seine Gesundheit, es ging um seine Finanzen, seine Leibwächter, sein Kindermädchen, es ging um seinen persönlichen Leibarzt, es ging um sein Wohnhaus in London, es ging um seine Tour - und diese Clique von Leuten tauscht sich darüber nur unter sich aus und die Hauptperson ist nicht in einer einzigen dieser 400 Mails als Adressat dabei???

Gut, kann man sagen, vielleicht war MJ einfach nur krass lesefaul und wollte mit dem Zeugs gar nichts am Hut haben und wollte gern die anderen alles für ihn regeln lassen.
Möglich. Künstler sind manchmal so.
Doch was diese Sache so suspekt werden lässt, das sind diverse Berichte von Freunden, Followern und Familienangehörigen, die übereinstimmend berichten, dass Michael in den letzten Lebensmonaten darüber geklagt hat, dass man ihn von seinen Geschäften und anderen Menschen völlig isoliert. Übereinstimmend wurde berichtet, dass MJ organisatorisch und auch in seinem Umfeld gezielt isoliert wurde und keinen Einblick mehr in Organisatorisches und seine Geschäfte erhielt - und dass er das NICHT wollte, aber keinerlei Möglichkeiten mehr hatte, dagegen vorzugehen.

Diese Berichte bekommen durch diesen Mailverkehr plötzlich ziemliche Glaubwürdigkeit und das zusammengenommen zeigt mir persönlich ein Bild, das mir sehr sehr suspekt erscheint und mir, gelinde gesagt, Angst macht.

Um sich ein Bild zu machen, muss man diesen Mailverkehr in dem größeren Zusammenhang sehen. Isoliert betrachtet, ergibt alles einen anderen Sinn, erst wenn man noch andere Puzzleteile dazu nimmt, ergibt sich ein Bild. Natürlich fehlen uns noch immer jede Menge Puzzleteile um wirklich ein stimmiges Gesamtbild zu erhalten aber ich persönlich sehe aus den Teilen, Fakten und Aussagen verschiedenster Art, die wir bereits haben, ein Muster heraus. Und dieses Muster gefällt mir nicht.

Klar kann ich mich irren. Ich habe immer gesagt, ich wünschte es wäre einfach nur ein Unfall gewesen. Ich wünschte es gäbe keinen Mord. Keinen Mordkomplott. Keine kriminelle Macht im Hintergrund. Nur einen Unfall. Damit wäre leichter umzugehen, glaube mir.
Aber da gibt es einfach viel zuviele krasse Ungereimtheiten, von denen die o.g. Emails nur die Spitze des Eisberges sind.
Ich wünschte es wäre nicht so, aber diese Sache stinkt. An all dem stimmt einfach etwas nicht und ich will wissen, was da los war. Ich will, dass MJ Gerechtigkeit widerfährt. Ich will, dass alles beleuchtet wird, jeder einzelne Mensch im Hintergrund. Und zwar völlig unabhängig von dessen Position, Geld und Macht - mir ist komplett egal wie mächtig die Männer im Hintergrund sind und wie sie manipulieren und beeinflussen - ich will sie beleuchtet sehen, regelrecht durchleuchtet.
Wenn sich dann heraus stellen sollte, dass sie alle ganz unschuldig sind und es mit MJ nur gut gemeint haben - gut! Aber ich will, dass die Fakten auf den Tisch kommen. Ich will wissen, was vorgefallen ist weil ich mich nicht mit einem Schauprozess zufrieden gebe, in dem die wirklich wichtigen Fragen nicht einmal gestellt wurden.
Ich will LICHT in diesem Dunkel sehen. Ich vermute, so geht es euch allen auch.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: AEG-Diskussionen   

Nach oben Nach unten
 
AEG-Diskussionen
Nach oben 
Seite 4 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Recognize HIStory :: YOU'VE BEEN HIT BY... :: WHO IS IT?-
Gehe zu: