Recognize HIStory

Michael Jackson Forum und Archiv
 
StartseitePortalGalerieAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   Fr 4 Okt 2013 - 23:16

Und hier ist die Homepage von Panish's Anwaltskanzlei:

http://www.psblaw.com/

Völlig seriös natürlich und keine Spur von irgendwelchen ominösen Fotos.
Leute, das war ein Blog-Artikel, der irgendein passendes Stock-Photo verwendet hat.
Fallt doch nicht auf jeden Scheiß rein... Zeitungsente


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
Fleur
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2855
Anmeldedatum : 31.10.12

BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   Sa 5 Okt 2013 - 10:08

@remember schrieb:
Neulich  ist es  bei MJ-Fake-Fan-Agenten in Mode, sogar Mr. Mesereau der MJ-Loyalität und der Voreingenommenheit  zu beschuldigen.
Das ist für mich wirklich der Gipfel des Ganzen! Ärger Wer diesem Mann die Loyalität zu Michael und die Seriosität abspricht, der ist auf gar keinen Fall mehr auf irgendeine Art und Weise ernst zu nehmen! Damit entledigen sie sich jeder Glaubwürdigkeit! Das ist unfassbar und durch nichts zu rechtfertigen!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   Sa 5 Okt 2013 - 13:36

Nein, auf dem Bild ist nicht Panish abgebildet, den hatte ich auch gar nicht darin erkannt. Mich hatte nur die Bildunterschrift irritiert.


Maja schrieb:
AEG Live wird von O'Melveny & Myers vertreten,
Den Namen hatte ich nämlich vorher in dem Artikel von Maja gelesen.


Man sollte sich halt alles genau ansehen und sich Zeit lassen beim Lesen...    sing 
Nach oben Nach unten
Katherine



Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 19.04.13

BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   Sa 5 Okt 2013 - 23:17

@remember
"Wer hier Geld brauchte, ist die AEG"

so sehe ich das auch, die haben das Geld mehr gebraucht als Michael.
Leider ist Michael blöderweise auf deren Angebot eingegangen.....hätte er nicht machen müssen. Er war so oder so in vielen Herzen existent. Neue Scheibe und gut wäre es gewesen.  Er hätte immer seinen Reibach gemacht. AEG wollte ihn einspannen.......... und er hat sich verabschiedet...........bestimmt nicht einfach, wenn man geliebte Kinder zurück lässt, aber er hatte keine andere Wahl.
Sehr bedauerlich das Ganze...........falsche Entscheidung von Michael, er hätte es eigentlich besser wissen müssen, denn er war sehr intuitiv.
Nach oben Nach unten
Katherine



Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 19.04.13

BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   So 6 Okt 2013 - 22:59

@zoey
hier der Link von  Panish

http://abovethelaw.com/tag/brian-panish/
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   So 6 Okt 2013 - 23:04

Das ist doch der Link von diesem Blog?
Wo steht denn da, dass dieses Foto Panish zeigt?
Panishs Homepage ist 100% seriös und zeigt natürlich KEIN derartiges Photo.

In meinen Augen ist das also nicht Panish, sondern irgendein Stock-Photo aus einer Datenbank. DAs Bild sieht auch überhaupt nicht aus wie Panish...
Der Artikel sagt auch nichts über dieses angebliche Photo sondern beschreibt nur, dass Putnam meint, dass Panish ihm mal den Mittelfinger gezeigt hat und Panish sagt das stimmt nichts.
Über dieses Foto wird kein Wort gesagt.
Meiner Meinung nach ist dieses Foto von dem Blogger nur als "Aufhänger" verwendet worden, zeigt aber weder Panish, noch hat es irgendeinen Bezug zum Artikel.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
Tova
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 431
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Hier und Da und Überall

BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   So 6 Okt 2013 - 23:33

Ich hab auch nichts derartiges auf Panish's Seite gefunden. Die einzige Parallele die ich zwischen den Fotos erkennen kann, ist die (und deswegen wird der Blogger sie wohl auch verwendet haben), dass sie einen Typen in Anzug (wie Rechtsanwälte ihn meist tragen) zeigt, der eine Michael Jackson Pose macht (also ist hier die einzige Verbindung jene, dass dieser Typ eine Pose eines Künstlers nachmacht, den Panish verteidigt). Genausogut hätte ich mir einen Anzug anziehen und Posen fotographieren können, hätte der Blogger die von mir verwendet hätten sie genausoviel mit Panish zu tun gehabt wie diese hier verwendeten - zumindest soweit ich das erkennen kann.


_____________________________________________
Consciousness expresses itself through creation. This world we live in is the dance of the creator. Dancers come and go in the twinkling of an eye but the dance lives on. On many an occasion when I am dancing, I have felt touched by something sacred.In those moments, I felt my spirit soar and become one with everything that exists. ~ Michael Jackson
Nach oben Nach unten
Katherine



Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 19.04.13

BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   Mo 7 Okt 2013 - 22:26

Na dann ist es vielleicht nicht Panish.......dann sollte er dagegen vorgehen, dass solche Bilder von ihm online gestellt werden. Ich kann nicht unterscheiden, ob das seine Homepage ist oder ein Blogger..........sorry.
Ich habe gegoogelt Brian Panish und dann kam das raus.
Egal....bin dann halt womöglich auf einen Blogger reingefallen. Kommt vor, bin ja kein I-net Junkie.
Es nimmt Ausmasse an, die ich eh  nicht überschauen kann. Geht mir auch leicht auf die Nerven, es kann doch nicht sein, dass man nichts wahres über Michael oder seine Familie oder deren Prozess erfährt........glaub das ist eh nicht meine Welt
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   Mo 7 Okt 2013 - 23:05

Zitat :
Na dann ist es vielleicht nicht Panish.......dann sollte er dagegen vorgehen, dass solche Bilder von ihm online gestellt werden. Ich kann nicht unterscheiden, ob das seine Homepage ist oder ein Blogger..........sorry.
Ich habe gegoogelt Brian Panish und dann kam das raus.
Egal....bin dann halt womöglich auf einen Blogger reingefallen. Kommt vor, bin ja kein I-net Junkie.
Es nimmt Ausmasse an, die ich eh  nicht überschauen kann. Geht mir auch leicht auf die Nerven, es kann doch nicht sein, dass man nichts wahres über Michael oder seine Familie oder deren Prozess erfährt........glaub das ist eh nicht meine Welt
Ja das ist das Problem im Internet und auch sonst - man muss immer zweimal prüfen, ob die Information auch wahr ist oder aus welcher quelle sie kommt, sonst steht man ganz schnell im Wald.
Ganz leicht ist das nicht, da den Überblick zu behalten, das stimmt.
Nun, Panish kann natürlich nicht dagegen vorgehen, dass ein Artikel über ihn mit irgendeinem Bild untermalt wird. Er könnte dagegen vorgehen, wenn unter dem Bild stehen würde "Das ist Brian Panish" aber das steht da ja nicht (u.a. auch deswegen, weil er es nicht ist.)
Du bist nicht die einzige, die auf irgendwelche Artikel herein fällt, das passiert vielen und es passiert praktisch andauernd weil ja tagtäglich irgendwelche absurden Sachen gepostet werden.
Ds einzige was hilft ist wohl, sich klar zu machen, dass es viel Schwachsinn geschrieben wird und dass es viele Fakes und viele Lügner gibt und viele Leute die nicht die sind, die sie zu sein scheinen.

Man erfährt schon so einiges Wahres über Michael und seine Familie und den Prozess, aber man muss die Wahrheit leider suchen, weil sie meist unter den vielen unwahren und verlogenen Artikeln verborgen bleibt.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1059
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   Mo 7 Okt 2013 - 23:24

Zitat :
Ich kann nicht unterscheiden, ob das seine Homepage ist oder ein Blogger..........sorry.
Die Praxis hat bis jetzt gezeigt, dass die PR-Maschinerie sehr oft für Großkonzerne und gegen  einzelne Leute arbeitet, die sie verklagen.

Das ist die übliche Praxis der PR-Maschinerie, dass Konzerne dafür zahlen,  um von bestimmten Leuten reingewaschen zu werden und global die Stimmung gegen ihre Kläger und alle unbequemen Leute  verbreiten, um auf deren Kosten sich  den besseren Ruf zu erkaufen, den sie ganz schön  beschmutzt haben.

Dabei sind sie sich  solcher dreckigen Praktiken nicht zu schade,  die im SOS-Forum genau beschrieben werden.

Unterscheiden kann man sehr gut, wenn du weißt, gegen wen Katherine Jackson klagt und warum sie plötzlich "das geldgierige Monster" heißt, was nicht  mal das Thema ist oder: Warum Panish jetzt auch  noch plötzlich  in "Ungnade gefallen" ist?

Das kann man mittlerweile an 2 Fingern abzählen, dass jetzt alles, was Michael Jackson halbwegs zu verteidigen versucht, sich "voreingenommen" nennt, sogar Mr. Mesereau. 

Das alles ist global schon lange erkennbar, woher der Wind gegen Panish & Katherine Jacksons Klägerpartei  etc. weht.  Alles gegen sie und alles für den Ruf des Konzerns.
__________________
LOVE u all


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Katherine



Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 19.04.13

BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   Di 8 Okt 2013 - 21:26

@zoey
@remember

ich muss mich da halt immer voll auf mein Bauchgefühl verlassen. Mesereau ist mir sympathisch. Trotzdem bin ich nicht fit um klar zu unterscheiden oder mir immer zu überlegen, wer will was mit dieser Aussage erreichen. Klar weiß ich, dass man viel kaufen kann...........trotzdem nicht meine Welt.
Ich war immer auf Katherine´s Seite, auch wenn viele meiner Michael - Kontakte etwas anderes sagen. 
Da frage ich mich wieder, wie verdorben ist diese Welt. Für mich nicht wirklich nachvollziehbar.

________________
Passt jetzt nicht zum Thema, aber trotzdem schön.
Michael ist noch präsent...
[url=wlmailhtml:{9DE0D838-F9D3-483A-965C-7077198A5B12}mid://00000004/!x-usc:https://www.youtube.com/watch?v=GTca2nrIn4U&feature=player_embedded]]https://www.youtube.com/watch?v=GTca2nrIn4U&feature=player_embedded[/url]


Zuletzt von Zoey am Di 22 Okt 2013 - 22:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Doppelpost zusammengelegt)
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1059
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   Do 24 Okt 2013 - 0:34

Zitat :
Mesereau ist mir sympathisch. Trotzdem bin ich nicht fit um klar zu unterscheiden oder mir immer zu überlegen, wer will was mit dieser Aussage erreichen.
Wenn es schon soweit ist, dass "MJ-Fans" an Mesereau Rufmord begehen, weiß man ganz genau, dass das nur bezahlte Fake-Fans tun, die sich nur für MJ-Fans ausgeben:  Aus diesem Grund melden sie sich in MJ-Foren an, um genau diesen Schaden anzurichten. Natürlich fürs Geld. Wer braucht sich  denn sonst in MJ-Foren Finger wund zu schreiben, um uns zu überzeugen, dass Katherine, Mesereau und alle anderen Anwälte der Jackson-Seite der letzte geldgeile Mist sind, während die AEG nur ein hart arbeitender Konzern ist? - 

Genauso wie all die Jahre der mediale und öffentliche Rufmord an  MJ ganz klar die Absicht war,  ist so eine böse Meinungsmache in Richtung Katherine und MJs Anwälte die gleiche, geldgesteuerte PR-Absicht. 

Und wer genau will unsere Meinung bilden? ->>

Zitat :
Wir wollen uns nicht an Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen von unseren Freunden. MLK  Gerüchte werden von Hassern übertragen!  Von Narren verbreitet! Von Idioten akzeptiert!

♛TeamMichaelJackson♛
@TeamMichael777

We will remember not the words of our enemies, but the silence of our friends.MLK Rumors are carried by HATERS! Spread by FOOLS! accepted by IDIOTS! https://twitter.com/TeamMichael777
Im Twitter:

Zitat :
Jury says Murray was competent of doing the job he was hired to do. So that must mean AEG hired CM to KILL Michael Jackson?
Jury sagt, Murray war kompetent für den Job, für den er eingestellt wurde. Das muss heißen, dass die AEG CM eingestellt hat, um Michael Jackson zu TÖTEN?

https://twitter.com/TeamMichael777
Hmm. Hört sich sehr logisch an. Zu logisch, um  das nur als dumme  Theorie abzutun.
______________________

LOVE u all


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson


Zuletzt von remember am Do 24 Okt 2013 - 22:58 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Katherine



Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 19.04.13

BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   Do 24 Okt 2013 - 22:12

@ remember

http://www.bild.de/unterhaltung/leute/michael-jackson/ist-topverdiener-unter-den-toten-stars-33105794.bild.html

aber er ist trotzdem bei seinen Fans der King....egal was die manipuliert haben. Wir Fans sind ja auch nicht blöd und haben ein Gefühl dazu. Deshalb ist er der Bestverdiener unter den toten Stars..........

Jury says Murray was competent of doing the job he was hired to do. So that must mean AEG hired CM to KILL Michael Jackson?

Ganz trauriges Thema. Das kann ich nicht fassen....so was darf einfach nicht sein. Wobei wenn man an Karma glaube und daran, dass man sein Leben selbst kreiert.............???????

Bin sprachlos....aber nur weil mein Ego Michael Jackson noch gerne hier hätte...aber was hätte er gewollt?











Jury sagt, Murray war kompetent für den Job, für den er eingestellt wurde. Das muss heißen, dass die AEG CM eingestellt hat, um Michael Jackson zu TÖTEN?

https://twitter.com/TeamMichael777
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1059
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   Do 24 Okt 2013 - 22:40

Zitat :
aber er ist trotzdem bei seinen Fans der King....egal was die manipuliert haben.
MJ-Fans können nichts manipulieren. Das tun nur die, die sich für MJ-Fans ausgeben.


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Frosch

avatar

Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 07.11.12

BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   Fr 25 Okt 2013 - 13:01

@Katherine schrieb:
@zoey
@remember

ich muss mich da halt immer voll auf mein Bauchgefühl verlassen. Mesereau ist mir sympathisch. Trotzdem bin ich nicht fit um klar zu unterscheiden oder mir immer zu überlegen, wer will was mit dieser Aussage erreichen. Klar weiß ich, dass man viel kaufen kann...........trotzdem nicht meine Welt.
Ich war immer auf Katherine´s Seite, auch wenn viele meiner Michael - Kontakte etwas anderes sagen. 
Da frage ich mich wieder, wie verdorben ist diese Welt. Für mich nicht wirklich nachvollziehbar.

________________
Das Wichtigste ist doch, DAS man selber überlegt und mitdenkt. Es gibt doch leider genug von denen die das, was sie vorgesetzt bekommen einfach als wahr hinnehmen und sich das Denken mal gleich sparen. Das sind dann auch die Mitläufer, die im Falle einer Diskussion den Fake-Fans noch schön den Rücken stärken um nun ja nicht in Ungnade zu fallen oder (auch schon schlimm genug), die einfach schweigen und tatenlos zusehen obwohl sie eigentlich nicht der Meinung der Fake-Fans sind. Beides ganz schwache Verhaltensweisen. Da kann man dann auch mal drüber nachdenken, inwieweit sich solche Leutchen noch Michael-Fans nennen dürften. Jeder, der einen Fake Fan unterstützt oder aus Bequemlichkeit schweigt ist für mich auch ein Fake Fan.


______________________________________________________________________________________________________________________



When I say I love you, baby you gotta know that`s for all time.
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   Fr 25 Okt 2013 - 13:13

Ich denke wir sollten hier keinem Fan sein Fan-Sein absprechen und auch Fans können unterschiedlicher Meinung sein. Es gibt haufenweise Fans, die z.B. den AEG Prozess für einen Fehler hielten  und auch haufenweise Fans, die absolut nichts mit Katherine und der Familie anzufangen wissen. Sie alle haben gute Gründe für ihre Meinung und sind deswegen natürlich keine Faker!
Grenzwertig wird es für mich persönlich einfach nur dann, wenn Leute die sich Fans nennen, Michael ganz offen in den Rücken fallen.
Zum Beispiel, indem sie offen Position für AEG beziehen in Punkten, in denen deren Schuld eindeutig erwiesen ist. Indem sie Michaels Leid verharmlosen, um die AEG zu rehabilitieren. Oder indem sie eben Fans, die sich dagegen auflehnen, einfach mundtod machen.
Oder wenn Leute die sich Fans nennen, in ihrem gesamten Verhalten und ihrer Argumentation viel eher ihre Unterstützung für die AEG zum Ausdruck bringen, als ihre Unterstützung für Michael Jackson.

Fan-sein bedeutet für mich vor allem eines: Liebe, Mitgefühl, Freundschaft und Loyalität zu dem Menschen, dessen Fan ich bin.
Wenn nun Michael als "Jammerlappen" oder ähnliches bezeichnet wird, weil er begründeterweise Angst vor RP und Gongaware hatte, oder wenn gesagt wird, eine "harte Behandlung" von Seiten der AEG hätte ihm gut getan, das "wäre ja schließlich das Business" - dann fehlt mir jedes Verständnis.

All das kann man in vielen Fan-Foren so lesen. Geschrieben von "Fans".
Natürlich sind das Fans. Die Frage ist halt nur: Fans von wem?


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
Frosch

avatar

Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 07.11.12

BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   Fr 25 Okt 2013 - 15:01

@Zoey schrieb:
Ich denke wir sollten hier keinem Fan sein Fan-Sein absprechen und auch Fans können unterschiedlicher Meinung sein. Es gibt haufenweise Fans, die z.B. den AEG Prozess für einen Fehler hielten  und auch haufenweise Fans, die absolut nichts mit Katherine und der Familie anzufangen wissen. Sie alle haben gute Gründe für ihre Meinung und sind deswegen natürlich keine Faker!
@ Zoey, hast Du meinen post dahingehend verstanden?


______________________________________________________________________________________________________________________



When I say I love you, baby you gotta know that`s for all time.
Nach oben Nach unten
Zoey
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1867
Anmeldedatum : 28.10.12
Ort : MJ Air

BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   Fr 25 Okt 2013 - 15:16

Zitat :
@ Zoey, hast Du meinen post dahingehend verstanden?
Nein gar nicht! Ich wollte das nur grundsätzlich klar machen.
Deinem Post stimme ich absolut zu.


_____________________________________________________________
"The meaning of life is contained in every single expression of life. It is present in the infinity of forms and phenomena that exist in all of creation." Michael Jackson
Nach oben Nach unten
http://www.recognize-history.forumieren.de
Frosch

avatar

Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 07.11.12

BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   Fr 25 Okt 2013 - 19:35

@Zoey schrieb:
Zitat :
@ Zoey, hast Du meinen post dahingehend verstanden?
Nein gar nicht! Ich wollte das nur grundsätzlich klar machen.
Deinem Post stimme ich absolut zu.
Dann ist ja alles gut. Dachte schon ich hätte mich missverständlich ausgedrückt.

Ich stimme Dir aber auch uneingeschränkt zu, das jede (auch andere) Meinung okay ist, so lange eine bestimmte Grenze nicht überschritten wird. Denn dann sollte man sich wirklich mal überlegen, wessen Fan man eigentlich ist bzw. nicht mehr ist.einverstanden


______________________________________________________________________________________________________________________



When I say I love you, baby you gotta know that`s for all time.
Nach oben Nach unten
Katherine



Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 19.04.13

BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   Fr 25 Okt 2013 - 21:19

@zoey
"Fan-sein bedeutet für mich vor allem eines: Liebe, Mitgefühl, Freundschaft und Loyalität zu dem Menschen, dessen Fan ich bin.
Wenn nun Michael als "Jammerlappen" oder ähnliches bezeichnet wird, weil er begründeterweise Angst vor RP und Gongaware hatte, oder wenn gesagt wird, eine "harte Behandlung" von Seiten der AEG hätte ihm gut getan, das "wäre ja schließlich das Business" - dann fehlt mir jedes Verständnis."

Ja Zoey, da fehlt mir auch das Verständnis.....obwohl das bei vielen, mit denen ich schreibe nicht ganz klar ist. Sie unterstellen Katherine, dass sie geldgierig sei. Ich kann nur mit meinem Herzen denken und fühlen und ich glaube, dass Katherine eigentlich nur ihren Sohn verteidigen will, so kommt es für mich rüber. Bin auch Mutter und würde nicht anders handeln.
Hoffen wir, dass das Geld, das er posthum verdient hat in die richtigen Hände kommt. Hoffen wir, dass er immer der grosse Star sein wird, denn wer hätte es mehr verdient als er. Mir fällt keiner ein.
Nach oben Nach unten
Katherine



Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 19.04.13

BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   Mi 30 Okt 2013 - 21:27

@Frosch
Also ich habe schon meine eigene Meinung, aber Du weisst sicherlich auch, dass man im I-net viel liest und viel Zeit braucht, das zu recherchieren. Die Zeit habe ich nicht immer.
Ich hoffe, Deine Aussage betrifft nicht mich.


"Das Wichtigste ist doch, DAS man selber überlegt und mitdenkt. Es gibt doch leider genug von denen die das, was sie vorgesetzt bekommen einfach als wahr hinnehmen und sich das Denken mal gleich sparen. Das sind dann auch die Mitläufer, die im Falle einer Diskussion den Fake-Fans noch schön den Rücken stärken um nun ja nicht in Ungnade zu fallen oder (auch schon schlimm genug), die einfach schweigen und tatenlos zusehen obwohl sie eigentlich nicht der Meinung der Fake-Fans sind. Beides ganz schwache Verhaltensweisen. Da kann man dann auch mal drüber nachdenken, inwieweit sich solche Leutchen noch Michael-Fans nennen dürften. Jeder, der einen Fake Fan unterstützt oder aus Bequemlichkeit schweigt ist für mich auch ein Fake Fan.

Das wäre die ganz falsche Adresse.
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1059
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   Mi 30 Okt 2013 - 22:50

Zitat :
Das sind dann auch die Mitläufer, die im Falle einer Diskussion den Fake-Fans noch schön den Rücken stärken um nun ja nicht in Ungnade zu fallen oder (auch schon schlimm genug), die einfach schweigen und tatenlos zusehen obwohl sie eigentlich nicht der Meinung der Fake-Fans sind. Beides ganz schwache Verhaltensweisen. Da kann man dann auch mal drüber nachdenken, inwieweit sich solche Leutchen noch Michael-Fans nennen dürften. Jeder, der einen Fake Fan unterstützt oder aus Bequemlichkeit schweigt ist für mich auch ein Fake Fan.
Jepp. Das sind keine Fans, sondern ganz genau Ignoranten oder   MJ-Hater:
Und diese sind ja noch schlimmer, weil sie MJ nur aus Hass und Neid in den Rücken fallen und das noch ganz ehrenamtlich.


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
Katherine



Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 19.04.13

BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   Do 31 Okt 2013 - 22:21

@remember.....
Schon klar, aber diese Menschen kann ich einfach mal ignorieren, denn ich weiss wo ich stehe........das ist das Gute daran......Ich bin immer pro Michael und auch der neue Papst....Franziskus, ich sehe da Verbindungen.........die hätten sich bestimmt gut verstanden.
Was machen wir uns einen Kopf darüber, wer Michael denunzieren wird, wir wissen alle, es wird nicht  gelingen, Michael wird immer präsent sein.....warum auch immer.
Nach oben Nach unten
remember
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1059
Anmeldedatum : 30.10.12
Ort : Aus demselben PLANeten, aus dem MJ kommt

BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   Do 31 Okt 2013 - 23:58

Ich gehe davon aus, dass genau das saubere Herzversagen vor dem Comeback geplant war. 

Aber es ist etwas "schief gelaufen" und Murray schrie: "Bad reaction!" Weil Murray alles versucht hat, um Propofol nicht ans Licht bringen zu lassen:

1. Kein Monitoring
2. Keine zweite obligatorische Person für die Überwachung als Anästhesist, den MJ bestimmt hätte, wäre Propofol wirklich seine Idee gewesen -
3. Keine obligatorische Unterschrift des Patienten zur  Behandlung mit Narkose
4. nichts, was unbedingt auf die Vorbereitung auf eine Narkose deuten würde
5. Propofolflaschen hastig versteckt (Zeugenaussage: A. Alvarez)
6. Weder in UCLA noch den Sanitätern von Propofol erzählt.

Die 3 obigen Sachen zeigen, dass MJ nicht wissen sollte, dass er zu der Attrappe mit Kochsalzlösung mit Lorazepam nur deshalb vorbetäubt war, damit er nicht mitbekam, dass nicht die Kochsalzlösung durch seine Venen floss.

Er sollte nicht schlafen, sondern ruhig gestellt werden: Nacht für Nacht bewusstlos gemacht werden, damit seine Gehirnzellen kaputtgingen und er nicht mehr wusste, wer er war und nur ein steuerbares Stück Fleisch wäre, das alles tat und unterschrieb, was man wollte.

Murray war sonst für keine andere Aufgabe da. Ich erkenne keine seiner anderen Aufgaben.

Aber man erkennt, dass Weltmedien sich sehr beeilt haben, MJs Tod aufgrund von Herzversagen public zu machen. An der 1. Stelle war.. die TMZ? Weil die Medien gelenkt werden, war das eine sehr willkommene Nachricht. So musste das sein. So war das geplant.

Es ist das, was mir auffiel. Apropos: die dritte Person:

Jemand hat Murray ja den Befehl erteilen müssen. Das ist doch klar, dass auf Vorrat gekaufte Unmengen von Propofolflaschen niemanden heilen, sondern umbringen werden. Das heißt: Die Tötung war Monate vorher geplant. Die geplante Tötung ist aber MORD.

Dieser jemand, der den Mord geplant hat, war auf jeden Fall in den Propofol-Plan bis aufs letzte Detail informiert. Keine Frage. Diesen "jemand" sehe ich als "den Dritten".
AEG-Diskussionsthread, Seite 2

Randy Phillips, sagte später Prince Michael Jackson aus, befand sich 1 bis 2 Nächte vor Michael Tod im Haus u.  hat den Streit zwischen Murray und Phillips beobachtet.
_________________

Und das alles hat das kalifornische Gericht ZWEI MAL, im Strafprozess gegen Murray und im Zivilprozess gegen die AEG-LIVE einfach IGNORIERT.


Ist es nicht sonderbar, dass es Gott (ihm oder ihr) nichts ausmacht, sich in allen Religionen der Welt zu erkennen zu geben, während die Menschen sich immer noch daran klammern, nur ihr Weg (*Religion) sei der richtige?
____________________________
*Anm. "Dancing the Dream", Michael Joseph Jackson
Nach oben Nach unten
cindi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 31.10.12
Ort : da und dort

BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   Fr 1 Nov 2013 - 20:41

@Remember schrieb:
1. Kein Monitoring
2. Keine zweite obligatorische Person für die Überwachung als Anästhesist, den MJ bestimmt hätte, wäre Propofol wirklich seine Idee gewesen - 
3. Keine obligatorische Unterschrift des Patienten zur  Behandlung mit Narkose
4. nichts, was unbedingt auf die Vorbereitung auf eine Narkose deuten würde
5. Propofolflaschen hastig versteckt (Zeugenaussage: A. Alvarez) 
6. Weder in UCLA noch den Sanitätern von Propofol erzählt.
7. Murrays Aktionen, wie die laienhaft ausgeführte Reanimation, die nur eines bewirken sollte, nämlich so viel Propofol abbauen zu können, wie nur möglich.


Glaube denen, die die Wahrheit suchen, zweifle an jenen, die die Wahrheit gefunden - zu haben scheinen. (abgeändertes Zitat von Gide)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD   

Nach oben Nach unten
 
Der Prozess K.Jackson gegen AEG - DISKUSSIONSTHREAD
Nach oben 
Seite 8 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Schreibstube

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Recognize HIStory :: YOU'VE BEEN HIT BY... :: SMOOTH CRIMINAL :: PROZESS GEGEN AEG-
Gehe zu: